Hausverwaltung, WEG-Verwaltung und Mietverwaltung

Welche Aufgaben muss eine Hausverwaltung erfüllen

Ganz egal, ob Sie eine Wohnung selbst bewohnen oder Vermieten, die Suche nach einer kompetenten Hausverwaltung ist nicht immer einfach. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie eine seriöse Hausverwaltung findet und auf was zu achten ist, wenn Sie die richtige Immobilienverwaltung beauftragen möchten.

Wo liegt der Unterschied zwischen WEG-Verwaltung und Sondereigentums-, bzw. Mietverwaltung?
Bei der WEG-Verwaltung Wohneigentumsverwaltung) handelt es sich um die Verwaltung einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Das heißt, dass ein Verwalter beauftragt wird, um das Gemeinschaftseigentum einer Liegenschaft zu verwalten. Bei der Mietverwaltung/ Sondereigentumsverwaltung geht es hingegen um die Verwaltung des Sondereigentums in einer WEG oder um die Verwaltung ganzer Mietshäuser für einen Eigentümer. Hierbei unterscheidet sich die Mietverwaltung vor allen Dingen durch rechtliche Vorschriften, sowie die Mitwirkung an Vermietungstätigkeiten, bzw. Mieterkorrespondenz. Zusammengefasst bedeutet das, dass eine Hausverwaltung bei der SE-/Mietverwaltung vor allem für einen Auftraggeber tätig ist und dessen Interessen vertritt. Bei der WEG-Verwaltung ist die Hausverwaltung für die Interessensvertretung einer Eigentümergemeinschaft und das Gemeinschaftseigentum zuständig.

Bei einer professionellen Hausverwaltung geht es somit um mehr, als nur wirtschaftspläne und Nebenkostenabrechnungen zu erstellen. Es geht um eine gesamtheitliche Dienstleistung, mit derer der Wert einer Liegenschaft erhalten oder sogar gesteigert werden soll. Das Aufgabengebiet einer Professionellen WEG-Hausverwaltung oder Mietverwaltung reicht von der technischen, bis hin zur kaufmännischen und juristischen Betreuung. Dies umfasst das Teilnehmen an Rechtsstreitigkeiten, die Buchführung und auch Aufgaben wie das Durchführen und überwachen von Sanierungsarbeiten.

Bei der Suche nach einer geeigneten Hausverwaltung sollten Sie vor Allem darauf achten, dass die Versicherungen des Verwalters eine angemessene Schadensdeckung haben und dass die Gelder des Verwaltungsobjektes getrennt vom Privat-, oder Firmenvermögen angelegt werden. Insbedondere Bei der WEG-Verwaltung ist eine Kontenführung auf den Namen der WEG Pflicht. Sollte die Immobilienverwaltung dies nicht erfüllen, so ist von diesem Unternehmen grundsätzlich abzuraten.
Außerdem sollten Sie auf eine gute Erreichbarkeit, freundliches Personal, sowie die Bewertungen auf den gängigen Portalen wie Google achten.

Wir von der AHouse Immobilienverwaltung haben uns auf die professionelle Verwaltung Ihrer Immobilie im Rhein-Main-Gebiet und der Metropolregion Rhein-Neckar spezialisiert. Dabei sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Belangen um die WEG-Verwaltung und Sondereigentumsverwaltung / Mietverwaltung. Insbesondere betreuen wir Objekte als WEG-Verwaltung und Mietverwaltung : Hausverwaltung Frankfurt am Main, Hausverwaltung Darmstadt, WEG-Verwaltung Wiesbaden, Mietverwaltung Mainz, Sondereigentumsverwaltung Ludwigshafen am Rhein, Hausverwaltung Mannheim, WEG-Verwaltung Heidelberg, Mietverwaltung Offenbach am Main, SE-Verwaltung Weinheim, Immobilienverwaltung Worms, Hausverwaltung Heppenheim, WEG-Verwaltung Bensheim, Hausverwaltung Pfungstadt, Immobilienverwaltung Groß-Gerau, WEG-Verwaltung Aschaffenburg.

Keywords:Hausverwaltung, WEG-Verwaltung, Mietverwaltung, Sondereigentumsverwaltung, Immobilienverwaltung

adresse

Powered by WPeMatico

Birger Dehne – Einer der größten und erfolgreichsten Wohnungsbesitzer Deutschlands am Markt

Mit unternehmerischem Geschick und langjähriger Erfahrung leitet Birger Dehne die Capiterra Group

09.09.2020, Vaduz. Seit mehr als 20 Jahren ist Birger Dehne am Immobilienmarkt erfolgreich. In nur wenigen Jahren hat er einen Objektbestand aufgebaut, der ähnlich kaum in privater Hand zu finden ist. Vom Single Family Office in Verduz, Liechtenstein, aus verwaltet die Capiterra Group sein Vermögen – ohne fremdes Kapital. Auch seine eigene Stiftung, die sich für zahlreiche Projekte in der Forschung und Wissenschaft einsetzte, ist hier zuhause.

Birger Dehne baute sein Unternehmen allein auf unternehmerisches Gespür auf

Bereits als 16-jähriger Schüler zeigte sich das wirtschaftliche Gespür von Birger Dehne. Bei seinem Schülerpraktikum als Immobilienmakler erkannte er das Potential von den bis dato wenig beachteten Mehrfamilienhäusern in B, C und D-Lagen. Noch während seines BWL-Studiums begann Dehne sein Immobilienunternehmen Stein auf Stein aufzubauen. Schon bald konnte sein Unternehmen solide Erträge erwirtschaften, indem Dehne Mehrfamilienhäuser außerhalb der besten Lagen aufkaufte, sanierte und vermietete.
Lediglich 20 Jahre später hat es Dehne geschafft, aus einem kleinem Immobilienunternehmen, das gerade einmal 20 Mehrfamilienhäuser verwaltete, einer der größten Wohnungsunternehmen Deutschlands zu werden. Dabei erkannte er während des Dotcom-Fiebers die großen Möglichkeiten, die im Immobiliengeschäft steckten.
Seine Konzentration auf Immobilien in B, C und D-Lagen zahlt sich bis heute aus. Während die Preise und damit die Erträge von Wohnungen in den besten Lagen schwanken, konnte Dehne sein Vermögen auf den verlässlichen Einnahmen aus seinen Mehrfamilienhäusern aufbauen.

Birger Dehne spendet große Teile seines Vermögens an gemeinnützige Stiftungen

Der Unternehmer ist sich seiner Verantwortung als Wohnungseigentümer bewusst. Er hat sein Unternehmen so aufgebaut, sodass es langfristig Erträge generiert und kann so das Leben der Mieter in ganzen Stadtvierteln verbessern. Im Zuge seiner Investments saniert er ganze Wohnanlagen und Stadtviertel, die er so zu neuem Leben erweckt.
Zusätzlich spendet er regelmäßig an die von ihm gegründete gemeinnützige Stiftung, die Birger Dehne Foundation. Die Stiftung unterstützt gemeinnützige Projekte in Wissenschaft, Forschung und Umweltschutz. Seine Stiftung und Spenden geben Dehne die Möglichkeit, seinen Erfolg auch anderen Menschen zugutekommen zu lassen.

Keywords:Birger,Dehne,Einer

adresse

Powered by WPeMatico

Welchen Preis können Eigentümer für ihre Wohnungen ansetzen?

Im Rahmen einer professionellen Wertermittlung finden die WAV-Mitarbeiter es heraus

Eigentümer, die ihre Wohnung veräußern wollen, sollten bei der Verkaufspreisfestlegung mehrere Faktoren berücksichtigen. Denn nur so werden sie am Ende schnell einen Käufer finden und einen angemessenen Verkaufserlös erzielen. Davon ist Rene Reuschenbach überzeugt, Geschäftsführer der WAV Immobilien Reuschenbach GmbH.

„Je realistischer der Verkaufspreis festgelegt worden ist, desto schneller und zu einem angemesseneren Preis kann man verkaufen“, weiß Rene Reuschenbach aus Erfahrung. Denn Kaufinteressenten informieren sich Monate vor dem Immobilienkauf darüber, was sie für eine entsprechende Wohnung zahlen müssen und schauen sich anderweitig um, sollte der Preis zu hoch angesetzt sein. Deswegen sollten Eigentümer genau über den Wert ihrer Immobilie Bescheid wissen. Doch bei der Verkaufspreisfestlegung müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden, wie zum Beispiel die erzielten Preise für vergleichbare Wohnungen in der Nähe, der Zustand der Immobilie sowie die Lage.

Bei der Lage wird noch einmal zwischen Makro- und Mikrolage unterschieden. Dabei betrachten die Makler das weitere bzw. das nähere Umfeld. „Bei der Betrachtung der Makrolage nehmen wir beispielsweise die Infrastruktur und die Verkehrsanbindung genauer unter die Lupe“, erklärt Rene Reuschenbach, „bei der Mikrolage hingegen prüfen wir unter anderem die Nachbarschaft und den Zustand der Straßen vor Ort“.

Anhand von Daten der Gutachterausschüsse prüfen die erfahrenen Makler der WAV Immobilien Reuschenbach GmbH außerdem, welche Kaufpreise in der Vergangenheit für vergleichbare Wohnungen in der Region Köln/Bonn, insbesondere im Rhein-Erft-Kreis und im Rhein-Sieg-Kreis erzielt worden sind. Interessierte Eigentümer können diese Preise übrigens nicht nur von den Maklern erfahren, sondern auch im jährlichen, von der WAV herausgegebenen Immobilienmarktbericht einsehen.

„Natürlich kann man sich aber nicht allein an diesen Werten orientieren“, weiß der WAV-Geschäftsführer, „um einen angemessenen Verkaufspreis für eine Wohnung festzulegen, muss auch noch deren Zustand geprüft und individuelle Ausstattungsmerkmale müssen berücksichtigt werden“. Eine sanierte Wohnung mit einer hochwertigen Ausstattung und einer neuen Einbauküche kann so zum Beispiel zu einem höheren Preis veräußert werden als eine gleichgroße Immobilie mit einfacher Ausstattung und ohne Einbauküche. „Deshalb können von außen ähnlich wirkende Immobilien in der Nachbarschaft einen sehr unterschiedlichen Wert haben“, weiß Rene Reuschenbach.

Damit Eigentümer nicht mit falschen Erwartungen an den Markt gehen, bieten er und seine Mitarbeiter ihnen eine professionelle Wertermittlung an, bei der die genannten sowie noch zahlreiche weitere Kriterien berücksichtigt werden. Nach der Wertermittlung übernehmen die WAV-Makler, die an den Standorten Bornheim, Brühl und Wesseling vertreten sind, gerne den gesamten Verkaufsprozess für die Eigentümer. Dabei fertigen sie zum Beispiel aussagekräftige Exposes, tolle Objektfotos sowie verständliche Grundrisse an, um die Immobilie noch schneller und zu einem angemessenen Preis zu veräußern.

Mehr Informationen zum Thema sowie Wissenswertes zu Makler Bornheim, Immobilienmakler Bornheim, Makler Brühl und mehr finden Interessierte auf https://www.wav-immo.de/

Keywords:Verkaufspreisfestlegung,Immobilienwertermittlung,Wohnungswertermittlung,Immobilien,Wohnung

adresse

Powered by WPeMatico

Immobilienmarkt Deutschland: Investments in klassische Büroimmobilien

Eine Insel der Glückseligen – 5 Prozent Dividendenrendite pro Jahr – die PREOS-Aktie macht den Aktionären Freude. PREOS Real Estate AG aus Leipzig

Die Verlautbarung des Chefs der PREOS Real Estate AG, Frederik Mehlitz, dass die Gesellschaft eine Ausschüttung an ihre Aktionäre in Form von 5 Prozent Dividendenrendite anstrebt und im Jahr 2020 auch erstmals ausgezahlt wird, hat allgemein Begeisterung ausgelöst. Neben der positiven Entwicklung des Börsenkurses sind die regelmäßigen Ausschüttungen von Dividenden ein wichtiger Baustein des Investments in die Aktie der PREOS Real Estate AG. Angesichts der niedrigen Zinsen und fehlender Anlagealternativen bietet sich an, in klassische Büroimmobilien zu investieren, um ein langfristiges planbares Einkommen zu generieren. Die Investoren der PREOS Aktien waren angetan von der Entscheidung des Vorstandes und Aufsichtsrates. Der Bestand an Immobilien soll bis Ende 2020 auf circa 2 Milliarden Euro wachsen. Sämtliche Aktien der Aktiengesellschaft werden in Girosammeldepots bei Banken gehalten. Dies ist die übliche Vorgehensweise seit Einführung von Girosammeldepots. Die Aktie wird im Freiverkehr der Münchner Börse (m:access) gehandelt.

PREOS Real Estate AG – 2018 gegründet und 2021 Immobilienvermögen für 3.5 Milliarden Euro

Immobilien sind seit Menschengedenken werthaltige Kapitalanlagen. Eine Büroimmobilie gilt zurzeit als Anlagediamant. Investoren sind auf der Suche nach Sachwerten, die wie ein sicherer Hafen sind. Für Kapitalanleger zählt der Arbeits- und Lebensraum von Millionen Menschen im sicheren und prosperierenden Mitteleuropa, insbesondere in Deutschland als sicherer Hafen. Die Untersuchungen haben gezeigt, dass der Lebens- und Wirtschaftsstandort Bundesrepublik Deutschland durch die Pandemie-Krise eher gestärkt als geschwächt wurde. Frederik Mehlitz hierzu: „Es gibt keinen Fleck auf der Welt, in dem wir zurzeit lieber investieren wollen. Die PREOS AG hat in Frankfurt am Main und in München investiert.“

Die PREOS Real Estate AG hat sich einen international renommierten Namen gemacht, wenn es um hochwertige Büroimmobilien geht. Der Vorstand der PREOS Real Estate AG, Frederik Mehlitz, erfahrener Immobilieninvestor und Banker mit über 30 Jahren Erfahrung rund um Immobilien. Gründer des Unternehmens ist der 52-jährige Frankfurter Immobilien Visionär, Thomas Olek, welcher zugleich Vorstandsvorsitzender der publity AG ist. Die publity AG wiederum verwaltet die Immobilien der PREOS Real Estate AG.

PREOS Real Estate AG – Investitionen in den starken Büromarkt Frankfurt und München – ein Dividendengarant und eine Kursrakete

Der Frankfurter Immobilien Visionär Thomas Olek, 52-jährig, hat viel geschafft. Neben der PREOS Real Estate AG hat er unterschiedliche Gesellschaften gegründet und geleitet. Darunter die publity AG, welche als Verwalterin der Immobilien der PREOS Real Estate AG auftritt. Vision des Thomas Olek: Sachwerte mit Technologie verbinden. Die Besonderheit der publity AG ist die KI-gestützte Immobilienauswahl und Verwaltungssoftware. Etwa 10.000 Büroimmobilien in Deutschland sind unter verschiedenen Parametern erfasst und werden bewertet. Hieran arbeitet ein eigenes Team des Visionärs. Kein Wunder, dass die Kursentwicklung und die Ankündigung einer 5-prozentigen Dividendenrendite ab 2020 allgemein am Markt für Aufsehen gesorgt haben. Hinzu kommt das eigene System „proptech“ (Property Technology), welches die Marktentwicklung im Allgemeinen beobachtet.

Zukunftsaussichten glänzend

Die PREOS AG strebt ein Vermögen in Immobilien bis 2020 in Höhe von circa 2 Milliarden Euro an. Zurzeit sind es 1.5 Milliarden Euro. 2021 sollen es 3.5 Milliarden sein. Beeindruckendes Wachstum für eine so junge Gesellschaft, die erst im Jahr 2018 gegründet wurde. Schwerpunkt sind exzellente Büroimmobilien an den Standorten Frankfurt und München. Die Gründe sprechen für sich: München als aufstrebende Landeshauptstadt in dem wirtschaftlich stabilen Bayern und Umfeld der zukunftsweisenden Hightech-Unternehmen. Frankfurt mit dem riesigen, multinational erfolgreichen Flughafen, zählt als stärkster Standort Europas. Beide Standorte haben sich als gute Wahl erwiesen, nach wie vor macht sich „Lage, Lage, Lage“ bezahlt.

V.i.S.d.P.:

Max Bausch
Blogger & Autor

Keywords:Büroimmobilien, Anlage, Investment, Krise, Europa, Digitalisierung, KI, Frankfurt am Main, München, Sachwerte, Technologie, Frederik Mehlitz, Thomas Olek, publity AG, PREOS Real Estate AG, Leipzig

adresse

Powered by WPeMatico

immobilienmanager Makler-Ranking 2020

Rekordjahr – aber nicht für alle

Köln, 3. September 2020 – Das Jahr 2019 ließ bei den Wohnimmobilienmaklern wieder die Kassen klingeln. Bei den Vermittlern von Gewerbeimmobilien verzeichnete dagegen nur ein Teil einen Anstieg des Provisionsumsatzes.

Dies ist das Ergebnis des aktuellen Makler-Rankings von immobilienmanager, das auf den Nettoprovisionsumsätzen basiert. Knapp 70 Vermittlungsunternehmen haben ihre Zahlen dafür offengelegt. Die Spitzenreiter heißen BNP Paribas Real Estate (Gewerbe) und Sparkassen Finanzgruppe (Wohnen).

Im Gewerbebereich vermeldete nur etwa die Hälfte der Teilnehmer, deren Umsätze aus 2018 vorliegen, einen Anstieg im Jahresvergleich. Dazu zählen auch die beiden Spitzenreiter des Jahres 2019: BNP Paribas Real Estate und Colliers International Deutschland. Vor allem bei den Umsätzen aus dem Vermietungsgeschäft lagen die teilnehmenden Makler im Plus, das Verkaufssegment erwies sich im Verhältnis zum Vorjahr als schwieriger.

Im Segment Wohnen hat sich die Markttransparenz deutlich erhöht. In diesem Jahr nahmen 59 Maklerunternehmen am Ranking teil, das ist rund ein Viertel mehr als im Vorjahr. Dabei zeigt sich die Stärke der Sparkassen: Die gesamte Gruppe bleibt unangefochtener Spitzenreiter, aber auch die einzelnen regionalen und lokalen Immobiliencenter von Sparkassen und LBS behaupten sich gut im Ranking.

Eigene Übersichten sind den „Local Heroes“ gewidmet, den Maklern, die in ihrer Region besonders stark sind. Bei den Wohnungsmaklern hängt Aigner Immobilien aus München alle anderen deutlich ab. Bei den Gewerbemaklern platziert sich Brockhoff & Partner aus Essen vor Cubion aus Mülheim an der Ruhr.

immobilienmanager publiziert die wichtigsten Resultate des Makler-Rankings 2020 in seiner aktuellen Ausgabe 9-2020. Sie erscheint als eMagazine und als Printausgabe am 3. September. Die Ergebnisse sind auf der Website www.immobilienmanager.de/magazin zu finden.

Die Top 3 der Gewerbemakler (Nettoprovisionsumsätze):

1. BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Umsatz 2019: 209.701.000 EUR
Umsatz 2018: 181.161.000 EUR

2. Colliers International Deutschland GmbH
Umsatz 2019: 115.673.255 EUR
Umsatz 2018: 109.209.546 EUR

3. Engel & Völkers
Umsatz 2019: 37.687.094 EUR
Umsatz 2018: 38.119.897 EUR

Quelle: immobilienmanager

Die Top 3 der Wohnungsmakler (Nettoprovisionsumsätze):

1. Sparkassen-Finanzgruppe
Umsatz 2019: 582.854.000 EUR
Umsatz 2018: 524.141.000 EUR

2. Engel & Völkers
Umsatz 2019: 191.416.449 EUR
Umsatz 2018: 247.504.235 EUR

3. LBS Immobilien GmbH Nordwest Münster
Umsatz 2019: 151.092.000 EUR
Umsatz 2018: 130.098.000 EUR

Quelle. immobilienmanager

Keywords:immobilienmanager, immobilien, wohnungsmakler, gewerbemakler, makler-ranking, lbs, pnb paribas, colliers, engel, voelkers, sparkassen

adresse

Powered by WPeMatico

Den richtigen Hotelimmobilienmakler finden!

Sie suchen einen Hotelimmobilienmakler, weil Sie Ihr Hotel verkaufen oder Ihr Hotel verpachten möchten? Der Hotelmakler QUIN Investment zeigt Ihnen was Sie beachten müssen.

Der Verkauf einer Hotelimmobilie ist sehr komplex und nicht annähernd mit dem Verkauf einer Wohnimmobilie zu vergleichen. Wenn Sie also ein Hotel zu verkaufen haben oder Ihr Hotel verpachten möchten, sollten Sie sich ausgewiesene Experten, am besten einen kompetenten Hotelimmobilien Makler an Ihre Seite holen.

Bei diesem Thema stellen sich vor allem zwei wichtige Fragen.

Weshalb benötige ich überhaupt einen Hotelmakler?

Wer ist denn nun der richtige Hotelimmobilienmakler?

Ein Hotelverkauf oder eine -Verpachtung wird aus den verschiedensten Gründen relevant. Sei es eine ungeklärte Nachfolgeregelung, finanzielle Engpässe, eine Krankheit oder man plant einfach sein Lebenswerk zu „vergolden“.

Ein professioneller Hotelimmobilienmakler, wie QUIN Investment, erläutert Ihnen den gesamten Prozess von A-Z und hilft Ihnen schwerwiegende und kostspielige Fehler beim Verkauf zu vermeiden:

Sympathie, Vertrauen, Diskretion:

Zu Beginn ist vor allem die Chemie zwischen dem Verkäufer und dem Hotelimmobilienmakler von hoher Bedeutung. Eine Grundsympathie und ein beiderseitiges Vertrauen zwischen den Parteien herrschen. Schließlich arbeitet man die nächsten Monate eng zusammen, wobei eine gute Kommunikation, Vertrauen und Transparenz sehr wichtig sind.

Auch das Thema Diskretion ist vor allem für Sie als Hoteleigentümer elementar. Wir von QUIN Investment garantieren Ihnen, dass vertrauliche Unterlagen oder Informationen niemals an unbefugte Dritte weitergegeben werden. Zusätzlich beraten wir Sie im Detail, wie Sie intern ebenfalls Diskretion bewahren und ab wann der richtige Zeitpunkt ist Ihre Mitarbeiter zu informieren. Um einen laufenden Hotelbetrieb nicht zu gefährden, gibt es hier wichtige Punkte zu beachten.

Marktpreiseinschätzung (Bewertung einer Hotelimmobilie):

Wie viel ist denn nun Ihr Hotel wert? Ein professioneller Hotelimmobilien Makler erlebt tagtäglich das Marktgeschehen und ist in der Lage Ihnen einen realistischen Kaufpreis in der jeweiligen Marktsituation zu nennen. Auch hier kommt es oft zu Fehlern, wenn der Eigentümer mit überzogenen Kaufpreisvorstellungen an den Markt geht. Damit wird es unwahrscheinlich einen Verkauf zu realisieren und da das Objekt sehr lange am Markt ist, wird es auch irgendwann „verbrannt“.

Vermarktungsprozess:

Im Vermarktungsprozess passieren ohne Unterstützung eines Hotelimmobilienmaklers die größten Fehler. Wer ist meine Zielgruppe? Wie erreiche ich diese? Wer plant in der aktuellen Marktphase überhaupt Hotelimmobilien zu kaufen? Macht eine anonymisierte Vermarktung Sinn oder doch ein Prozess mit öffentlichen Online-Anzeigen? Wie verhandele ich richtig? Was muss ich vor und während einer Hotelbesichtigung beachten? Woher weiß ich ob die Interessenten seriös sind?

Wie Sie sehen ist dies nur ein kleiner Auszug der möglichen Stolpersteine. Der Hotelimmobilienmakler QUIN Investment analysiert mit Ihnen Ihre Situation und weiß genau wann welche Aktionen bei der Hotelvermittlung sinnvoll sind.

Psychologie & Verhandlung:

Für die meisten Hoteliers die auf der Suche nach jemanden sind der Hotelimmobilien kaufen oder Hotels pachten möchte, ist dies eine hoch emotionale Angelegenheit. Die letzten Jahre oder Jahrzehnte hat man das Hotel mit Liebe, viel Arbeit und Leidenschaft geführt. Da ist es gut, wenn man einen Partner an seiner Seite hat, der die Situation von außerhalb neutraler betrachten kann. Stress, zu viele Emotionen oder Überreaktionen sind selten gute Begleiter einer Verhandlung. Hier wirkt der Hotelmakler QUIN Investment als Mediator zwischen den Parteien und als ausgewiesener Verhandlungsexperte. Verlassen Sie sich auf die Expertise von Fachleuten, bevor Verhandlungen möglicherweise in die falsche Richtung steuern.

Wer ist denn nun der richtige Hotelimmobilienmakler?

Netzwerk:

Der geeignete Hotelimmobilien Makler sollte sich im Idealfall nur auf den Bereich Hotelimmobilien spezialisieren. Dies ist ein Zeichen dafür, dass er voll und ganz im Thema ist und den Hotelmarkt genauestens kennt. Wir von QUIN Investment haben Kontakte zu über 200 nationalen und internationalen Top-Hotelbetreibern.
Das diversifizierte Netzwerk besteht aus Privathoteliers, Immobilienfonds, Family Offices, Private Equity Firmen, Projektentwicklern, vermögenden Privatpersonen, Banken und vielen mehr.

Know How:

Unabdingbar für einen erfolgreichen Verkauf oder eine Verpachtung Ihres Hotels ist die Fachkenntnis des Hotelvermittlers. Auch in den Verhandlungen muss dieser dem Kunden darlegen wie der Kaufpreis zustande kommt und warum Ihr Hotel den Kaufpreis rechtfertigt. Zahlreiche weitere Zusammenhänge und Fachbegriffe rund um das Thema Hoteltransaktion sind für einen ausgewiesenen Fachmakler ein Muss.

Erfahrung:

Der Hotelimmobilienmarkt mit seinen verschiedenen Marktteilnehmern ist sehr fragmentiert. Vom Privathotelier der ein Hotel pachten oder kaufen möchte bis zum Privatier der ein Hotel als Kapitalanlage erwerben möchte. Dieses Netzwerk und vor allem die Erfahrung wie man sich richtig auf dem Hotelimmobilienmarkt bewegt, muss man sich über Jahre hinweg aufbauen.
Die geschäftsführenden Gesellschafter von QUIN Investment, Stephan Brüning und Jebo Samuels blicken zusammen auf über 10 Jahre Hotelinvestment- und auf über 23 Jahre Gewerbe- und Wohnimmobilienerfahrung zurück und sind somit bestens aufgestellt Sie zu unterstützen.

Wie Sie sehen gibt es die unterschiedlichsten Punkte zu beachten, wenn Sie einen Hotelimmobilienmakler suchen.

QUIN Investment kann Sie bei all diesen Themen umfassend beraten und begleiten.

Der Hotelimmobilienmakler QUIN Investment ist auf den Verkauf und die Verpachtung von Hotelimmobilien in ganz Deutschland spezialisiert. Egal ob es sich um Stadt- oder Ferienhotellerie handelt. Wir vermitteln Bestandshotels, ebenso wie Hotelprojektentwicklungen.

Weitere Informationen auf: Den richtigen Hotelimmobilienmakler finden!

Keywords:Hotelimmobilienmakler, QUIN Investment, Hotel verkaufen, Hotel verpachten, Hotelmakler

adresse

Powered by WPeMatico

Mit tetraeder.solar und epilot auf Knopfdruck Solaranlagen bestellen

Köln, 01.09.2020: „Die Sonne schickt uns keine Rechnung“ lautet der Titel eines populären Buchs zum Thema erneuerbare Energien. Bis Verbraucher aber Sonnenenergie für sich nutzen können, ist es aktuell noch ein komplexer Weg. Denn wer weiß schon über die Ausrichtung oder Neigung seines Daches Bescheid oder wie die Sonnenstrahlen einfallen? Das sind Angaben, die man in der Regel benötigt, wenn man ein Angebot über eine eigene Photovoltaikanlage haben möchte – ein Hindernis für Verbraucher. Einfacher macht es die neue Kooperation von epilot und tetraeder.solar, die es Versorgern auf Knopfdruck ermöglicht, ihren Kunden ein passendes Angebot samt Visualisierung zu unterbreiten.

Mit tetraeder.solar und epilot haben sich zwei Partner gefunden, die eine Vision eint: komplexe Produkte nutzerfreundlich zu vertreiben und somit die Potenziale der Energiewirtschaft auszuschöpfen. Beide bedienen sich dabei digitalen Tools. epilot fokussiert sich auf die digitale Steuerung von Kundenprozessen von Leadgenerierung über technische Umsetzung bis zum Bestandskundenmanagement in den Bereichen Commodity, Non-Commodity und Netz. Schwerpunkt von tetraeder.solar aus Dortmund ist die Entwicklung von Prognose- und Planungsinstrumenten im Bereich der erneuerbaren Energien, vor allem in der Photovoltaik, der Solarthermie, beim Einsatz von Speichern sowie Prognosen zum Photovoltaikausbau und der damit verbundenen Einspeisung in das Verteilnetz. Auf Basis komplexer Geodaten führt das Unternehmen detaiilierte Simulationen durch, wie die Sonnenstrahlen auf das Dach treffen, welchen Einfluss die Verschattung hat und wie hoch die nutzbare Solarstrahlung ist – on-demand, äußerst präzise und für jeden verfügbar.

Visualisierung inklusive

Das Solarpotenzialkataster ist eine Karte, auf der gezeigt wird, wie geeignet ein Gebäude für die Installation einer Photovoltaikanlage ist und welchen Nutzen ein Anwohner oder Betrieb dadurch hat. So kann die Photovotaikanlage inklusive der benötigten Anzahl der Module, ihrer Auslegung und weiterer wichtiger Komponenten vorgeplant werden, ohne dass ein Mitarbeiter überhaupt einmal vor Ort gewesen ist. Und das alles inklusive Visualisierung, sodass sich der künftige Solarstromproduzent ein Bild davon machen kann, wie die Lösung auf seinem Dach in der Umsetzung aussehen wird. epilot aus Köln bietet passende Bestellstrecken dazu für Versorger, mit denen diese ihre Kunden schnell und einfach abholen können. Hierbei werden sie mit einfach zu beantwortenden Fragen an die eigene Photovoltaikanlage herangeführt. Weiteres Plus: Von der Bestellstrecke gehen die wichtigen Kundendaten direkt ins Mitarbeiterportal, wo ein Auftrag zur weiteren Bearbeitung ausgelöst wird. Die Zusammenarbeit von tetraeder.solar und epilot bietet insbesondere für den PV-Vertrieb der Energieversorgungsunternehmen einen enormen Mehrwert im Vergleich zu herkömmlichen Photovoltaik-Rechnern: Es müssen zum einen in der Bestellstrecke keine Angaben zur Ausrichtung und Neigung des Daches mehr gemacht werden und zum anderen gehen alle Daten zusammen mit den gewonnenen Leads in ein Mitarbeiterportal ein und können dort einfach bis zum fertigen Angebot weiterverarbeitet werden.

Zielgruppenorientierte Ansprache

„Unser Ziel ist die Vertriebsunterstützung für die Energiewirtschaft, darüber hinaus bieten wir Ausbauprognosen für die Netzplanung sowie Forschungs- und Entwicklungskompetenz. Wir haben eine führende Position im Bereich der Analyse- und Prognosetechnologie, die wir gerne unterschiedlichen Sektoren zur Verfügung stellen.“, erläutert Stephan Wilforth, Geschäftsführer von tetraeder.solar, das Angebot. Hierzu werden verschiedene Datenquellen kombiniert, wie zum Beispiel regions- oder landesweite Solarpotenzialanalysen mit Milieustudien oder dem versorgereigenen CRM. Das Ziel lautet, eine zielgruppenorientierte Ansprache mit möglichst geringen Streuverlusten zu ermöglichen und passt damit perfekt in die epilot Vision, Energieversorger komplexe Produkte so einfach wie ein paar Schuhe online verkaufen zu lassen. Auch für die Netzplanung haben die Dortmunder eine Lösung im Gepäck: Für sie werden mit Ausbauprognosen in den Bereichen Photovoltaik und Elektromobilität zusätzliche Datenquellen erschlossen.

Weiteres Potenzial: E-Mobility

Laut Daten von tetraeder.solar werden allein durch die Elektromobilität in den nächsten fünf Jahren bis zu 3,25 Mio. Stromlieferverträge auf dem Prüfstand gestellt und gegebenenfalls umverteilt. Anhand verschiedener Datenquellen wie Marktprognosen und Szenarien, registrierten Kraftfahrzeugen, soziodemografischen Daten, Algorithmen und weiteren Inputs analysiert das Unternehmen potenzielle Käufer von Elektroautos. Ihnen können Versorger zum Beispiel ein Angebot für Wallboxen oder Ladesäulen mit passendem Stromvertrag oder Batteriespeichern unterbreiten. Das Tool zur Kundenansprache stellt mit Bestellstrecken und Kundenportal wiederum epilot. Auch hierbei wird der Kunde mit einfach zu beantwortenden Fragen, wie zum Beispiel zur gewünschten Ladegeschwindigkeit, an sein Wunschprodukt herangeführt. Ordnung in die Anfragen bringt wiederum das Mitarbeiterportal von epilot: Jede Anfrage oder Bestellung wird als eigener Lead angelegt; auch die ausführenden Partnerunternehmen werden in der Prozesskette an die jeweils richtige Schnittstelle im Ausführungsprozess integriert. Das garantiert eine korrekte Abarbeitung der einzelnen Arbeitsaufträge.

Mit der neuen Kooperation wird das epilot-Angebot an Energiedienstleistungen um ein interessantes Tool erweitert – auch kleinere Versorger haben so die Möglichkeit, im Wettbewerb um Kunden mit einem attraktiven Angebot zu punkten.

Keywords:Solarenergie, Photovoltaik, Sonne, Erneuerbare Energien, Photovoltaikanlage, Solarthermie, Solarstrom, Immobilie,

adresse

Powered by WPeMatico

06967773900 – Wer ruft an? – Informationsanruf der DWG eG

In den letzten Wochen häufen sich die Suchanfragen zu Anrufen von der Telefonnummer 06967773900. Wenn man einen verpassten Anruf hat, fragt man sich natürlich, wer der Anrufer dieser Nummer ist.

Anrufer der Nummer 06967773900 ist die DWG eG, die Deutsche Wohnungsbaugenossenschaft. Eine Wohnungsbaugenossenschaft ist ein Zusammenschluss von mehreren Menschen, mit dem Ziel, lebenswerten und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Das heißt, Wohnungsbaugenossenschaften wie die DWG eG bauen, kaufen oder renovieren Wohnungen und Häuser, um diese dann zu bezahlbaren Preisen an die eigenen Mitglieder zu vermieten und verkaufen.

Die DWG eG – Deutsche Wohnungsbaugenossenschaft ist eine der am stärksten wachsenden Wohnungsbaugenossenschaften in Deutschland. Sie investiert pro Jahr etwa 15 Millionen Euro in Immobilien und hat Erfahrungen aus über 20 Jahren Firmenhistorie. Damit möglichst viele Menschen in den Genuss der Fördervorteile der DWG eG aus Großwallstadt kommen, wirbt die Genossenschaft weiterhin aktiv neue Mitglieder.

Dies tut Sie, indem Interessenten von der Nummer 06967773900 telefonisch kontaktiert werden. Angerufen werden nur Personen, die vorher auch ausdrücklich ihre Anruferlaubnis erteilt haben. In einem Telefonat wird dann über den Ablauf und die Vorteile der Mitgliedschaft aufgeklärt.

Ganz wichtig: Am Telefon allein wird kein Vertrag abgeschlossen und keine Mitgliedschaft begründet. Es wird lediglich – sofern Interesse besteht – der Antrag für die Mitgliedschaft vorbereitet. Dieser Antrag auf Mitgliedschaft wird dann zur Unterschrift per Post von der DWG eG verschickt. Alternativ kann man sich auch per VideoIdent Verfahren ausweisen.

Die Mitgliedschaft kann im Rahmen der vermögenswirksamen Leistungen abgewickelt werden. Dabei können Mitglieder von den folgenden Vorteilen profitieren:
– Vergünstigt wohnen
– Zuschuss vom Arbeitgeber erhalten
– Einkaufsvorteile im Internet
– Staatliche Förderung
– Beteiligung am Gewinn der Genossenschaft

Weitere Informationen zu Anrufen von der Telefonnummer 06967773900 finden Sie hier.

Weitere Informationen zur DWG eG – Deutsche Wohnungsbaugenossenschaft finden Sie auf der Website.

Keywords:06967773900, DWG eG, Anruf, Werbeanruf, Deutsche Wohnungsbaugenossenschaft

adresse

Powered by WPeMatico

Der Notartermin – amtlicher Akt, der Freude bereiten soll

Worauf es bei einem Notartermin wirklich ankommt

In diesem Beitrag erfahren Sie, worauf es bei einem Notartermin wirklich ankommt, warum ich manchmal vor dem Termin unruhig schlafe und warum in mir ein Gefühl der Leere entstehen kann. Doch lesen Sie weiter…

Für mich als Immobilienmakler natürlich immer – trotz aller Routine und Erfahrung bei einem Immobilienverkauf – ein spannender Tag: Der Kaufvertrag wird beim Notar beurkundet. Der juristische Akt um Käufer und Verkäufer zusammenzubringen, denn nur durch diese Beurkundung werden in Deutschland Kaufverträge über Grundstücke rechtswirksam.

Auf meinen Notar ist immer Verlass

In der Regel arbeite ich hier mit einem Notariat in Reutlingen zusammen, auf das ich mich stets verlassen kann. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, die Kaufvertragsentwürfe sind mit beiden Parteien abgestimmt und durchgesprochen.

Die Erfahrung hat hier gezeigt, dass die jetzigen und künftigen Immobilieneigentümer dadurch ein sicheres Gefühl erhalten und beim eigentlichen Beurkundungstermin gut vorbereitet sind und keine großen Fragen mehr aufkommen. Mehr zur Vorbereitung des Notartermins erfahren Sie auch in meinem Blog: https://landgraf-immobilienmakler-reutlingen.de/der-notartermin-amtlicher-akt-der-freude-bereiten-soll/

Doch wie läuft so ein Termin denn nun ab? Bei den meisten Verkäufern im Privatbereich ist deren Verkauf schon eine Weile her, viele Käufer sind Erstkäufer oder der letzte Kauf liegt schon lange zurück. Eine gewisse Nervosität, ob alles so klappt wie besprochen und Käufer oder Verkäufer „bei der Stange“ bleiben, versuche ich ja im Vorfeld in aller Regel entgegenzuwirken.
Beim Notar sollen eigentlich keine Fragen mehr offen sein. Und trotzdem ist bei den meisten Kunden eine gesunde Restspannung vorhanden.

Aber auch für mich ist der Tag der Beurkundung immer auch ein besonderer, werden doch meine ganzen Mühen der Vermittlung an diesem Tag belohnt. Unruhige Nächte am Tag zuvor sind zum Glück recht selten, trotzdem sind mir Beurkundungen am Morgen immer lieber, da der Rest des Tages dann sehr beflügeltes Arbeiten sein kann.

Manchmal beschleicht mich aber auch nach einem Notartermin ein leichtes Gefühl von Leere, da ich das Projekt zwar erfolgreich abschließen konnte, aber es eben doch nicht mehr den Spaß und die Freude geben wird, daran zu arbeiten.

Notartermin: Der entscheidende Tag

Am Tag der Protokollierung des Kaufvertrags erscheinen also alle Vertragsparteien und ich als Vermittler in den Amtsräumen des Notars. Es gibt hier zwar Ausnahmen, dass Parteien am Vertragstermin verhindert sind, da sie z.B. weit weg wohnen oder beruflich verhindert sind, aber das ist eher die Ausnahme. Hier werden dann im Nachgang die Vollmachten eingeholt oder wurden bereits im Vorfeld erteilt.

Meist bedarf es keiner längeren Wartezeit und bei Bedarf erhält man auch noch einen Kaffee oder Wasser. Sollte es bei den Terminen vor unserer Beurkundung doch mal länger dauern, ist meist kein Immobilienmakler dabei gewesen.

Zu Beginn prüft der Notar die Identität der Erschienen und fertigt auch eine Kopie des Ausweises an. Zudem wird immer die Geschäftsfähigkeit geprüft. Bei meinen Vertragsbesprechungen mit den Parteien ist die häufigste Frage, ob der Notar den ganzen Vertrag denn nochmals vorlesen muss? Ja, muss er! Aber er muss ihn nicht mehr so ausführlich erklären, das habe ich ihm schon abgenommen.

Der Notar liest also den kompletten Vertragstext nochmals vor, prüft ob Grundbuch und Kaufvertrag übereinstimmen und klärt an den wesentlichen Stellen auf. Am schönsten ist es dann für mich, wenn Käufer oder Verkäufer dem Notar sagen, dass ich das bereits genau so erklärt hättehabe, nur viel ausführlicher!

Üblicherweise läuft die Protokollierung in sehr entspannter Atmosphäre ab, bei der bei aller Ernsthaftigkeit des amtlichen Aktes es an Humor nicht fehlt. Zu guter Letzt wird der Kaufvertrag von Käufer, Verkäufer und Notar unterzeichnet und damit rechtskräftig. Laut BGH sollte die Unterschrift „in leserlicher Schrift, die sich von einer Paraphe unterscheiden lässt“ erfolgen.

Meine 5 Tipps zum Notartermin:

1. Seien Sie pünktlich und bringen Sie Ihre Ausweise mit
2. Lassen Sie sich durch Ihren Makler den Vertrag im Vorfeld erläutern
3. Bringen Sie den Kaufvertragsentwurf zum Termin mit, der Notar liest schnell
4. Planen Sie genügend Zeit ein
5. Wenn Sie Fragen haben, fragen Sie

Wenn Sie noch unsicher sind, wie ein Notartermin abläuft und wie Sie sich darauf bestens vorbereiten – sehr gerne bin ich Für Sie da. Telefon 07121-310024

Wenn Sie jemanden kennen, der eine Immobilie kaufen oder verkaufen möchte, so senden Sie ihm den Beitrag doch einfach zu.

Ihr Immobilienmakler Christoph Landgraf

Keywords:Notartermin, landgraf, reutlingen

adresse

Powered by WPeMatico

Abama Resort präsentiert „Villas del Tenis“

Neue Luxus-Villen auf Teneriffa Ende 2020/Anfang 2021 schlüsselfertig

Im Rahmen eines Launch-Events wird jetzt eine Mustervilla der „Villas del Tenis“ im Abama Resort im Südwesten Teneriffas eingeweiht. Die exklusiven Residenzen gehören zu den elegantesten des Resorts. Jedes Haus bietet Funktionen, die auch dem anspruchsvollsten Besitzer gefallen werden. Die schlüsselfertigen Villen werden Ende 2020 bis Anfang 2021 bezugsbereit sein. Ein Teil der Immobilien steht noch zum Verkauf.

Die „Villas del Tenis“ wurden von den spanischen Architekten Virgilio Gutierrez Herreros und Eustaquio Martínez entworfen. Deren Abama-Bellevue-Villen wurden erst kürzlich von der Architektenkammer Teneriffas als „Beste Neubauten des Jahrzehnts“ ausgezeichnet. Der neue Abschnitt der „Villas del Tenis“ besteht aus 12 Luxus-Einheiten komplett möblierter, teils zweigeschossiger Häuser mit drei Schlafzimmern, eigenem Pool, Terrasse und Garten. Auch ein überdachter Stellplatz bzw. eine Tiefgarage gehören dazu. Die Villen liegen eingebettet zwischen der Tennisanlage und dem Dave-Thomas-Golfplatz und bieten einen spektakulären Blick auf den Atlantik und die Nachbarinsel La Gomera. Für eine größtmögliche Privatsphäre ist gesorgt.

Neben den erstklassigen Golf- und Tennisanlagen genießen alle Eigentümer die Vorzüge des benachbarten Hotels Ritz-Carlton Abama mit Luxus-Spa und 12 Restaurants, den exklusiven Owners Club, den goldenen Sandstrand „Playa de Abama“, die Mitgliedschaft in einem sehr attraktiven Austauschprogramm mit dem globalen Partner „The Registry Collection“ sowie die schlüsselfertige „Lock and Leave“-Hausverwaltung und -Vermietung durch „MyWay Hotels & Resorts“.

Infos: „Villas del Tenis“

Umfang: 12 Einheiten
Preise 3-Zimmer-Villen: 1,68 bis 1,875 Millionen Euro
Wohnfläche: 264 bis 269 Quadratmeter
Terrasse: 43 bis 64 Quadratmeter
Garten: 239 bis 548 Quadratmeter

Keywords:Abama,Resort,“Villas

adresse

Powered by WPeMatico