Dr. Stefan Immes – 5 Fehler, die die Konversionsrate ihrer Webseite minimieren

5 Fehler, die die Konversionsrate ihrer Webseite minimieren

Von Dr. Stefan Immes

Sie haben ihre Website nach allen Regeln der Kunst geplant, einen guten Programmierer mit an Bord und eigentlich alle wichtigen Komponenten für eine gute Website fertig. Dennoch steigt ihre Konversionsrate nicht, ihre Website „performt“ einfach nicht. Woran kann es liegen?

Es gibt eine Reihe von sehr wichtigen Komponenten des Website-Designs, die wirklich Ihre Konversionsrate senken können, ohne dass Sie es wissen, die aber leider oft nicht beachtet werden.

Zunächst müssen sie sich darüber klar werden, was sie eigentlich wollen. Sie müssen ein klares Ziel definieren und ihre Website daraufhin optimieren. Sie können mit ihrer Website nicht Everybodies Darling sein. Es geht vielmehr darum, sich auf die Erfüllung Ihres Ziels zu konzentrieren und vielleicht nicht darum den ästhetischen Wert ihrer Website zu erhöhen. Wenn Sie darauf aus sind Interessenten zu gewinnen, Influencer einzubeziehen und schließlich ihr Produkt zu verkaufen, ist der vollständige Grund für die Präsenz Ihrer Website also die Umwandlung von Interesse in Kauf. Einige wenige Komponenten können dabei extrem widrigen Einfluss auf Ihre Konversionsrate haben.

Hier können Sie sich die fünf Webdesign-Fehler ansehen, die Ihre Konversionsraten in starkem Maße beeinträchtigen – positiv wie negativ:

1. Schlechte Landing Page mit einer übermäßigen Menge an Unordnung:

Eine Seite die mit einer Fülle an Informationen in einer ungeordneten Art und Weise überfrachtet ist macht die Seite komplex und uninteressant. Wenn Sie also Ihre Kunden mit unerwünschten Inhalten in undurchschaubarem Kontext auf der Landing Page überfordern, werden diese die Website vor der Konvertierung zu verlassen. Es ist besser, die Besucher kurz und bündig über Ihre Produkte zu informieren, als den Betrachter (=Interessenten) mit überschüssigen Inhalten auf der Seite durcheinander zu bringen und es ihm schwer machen, ihr Angebot zu verstehen oder dem Kaufprozess zu folgen.

Mit anderen Worten: gibt es viel Unordnung auf der Seite, wird die Aufmerksamkeit des Besuchers in verschiedene Richtungen gelenkt, was zu einer niedrigen Konversionsrate führt. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Seite einfach und im Design klar halten und nur die notwendigen Informationen eingeben und die unnötigen Elemente von der Seite entfernen.

2. Mangel an eindeutigen CTA-Feldern (Call To Action):

CTA Felder sind der wichtigste Teil Ihrer Website. CTAs sind die Call to Action-Schaltflächen, die letztlich den user dazu bringen sollen im Sinne ihrer Zielerreichung zu handeln. Es ist wichtig, dass Sie über ein ansprechendes und auffälliges CTA-Tastenfeld verfügen, das den Benutzer dahinführt, die gewünschte Aktion auszuführen und somit die Konversionsraten zu erhöhen. Ein unklares und schlecht gestaltetes CTA-Feld wird die Aufmerksamkeit des Benutzers brechen.

Stellen sie sich die folgenden Fragen, um die richtige Call to Action-Strategie zu planen.
a) Text: Ist Ihr Aufruf zum Handeln verständlich? Erzeugt es ein Gefühl der Dringlichkeit? Ist er handlungsorientiert?
b) Platzierung: Ist der CTA-Knopf richtig platziert? Ist er an einem Ort, an dem die Nutzer am ehesten damit rechnen? Ist er auch auf kleinen Bildschirmen und auf mobilen Geräten immer an prominenter Stelle zu finden?
c) Größe: Wie mühelos können Benutzer das CTA Tastenfeld „treffen“? Ist es einfach identifizierbar?
d) Farbe: Ist Ihre CTA-Taste optisch ansprechend? Hebt es sich vom Rest der Seite ab? Aber: es soll nicht unordentlich wirken!

3. Geringe Qualität der Inhalte und Bilder

Die Qualität der Inhalte auf Ihren Zielseiten sollte relevant sein, zusammen mit ansprechenden Bildern, die einen positiven Einfluss auf die Wahrnehmung Ihre Besucher haben. Deshalb müssen die Inhalte mit klarer Sprache geschrieben werden, die für den Kunden leicht verständlich ist und ihm hilft, das zu finden, was er sucht. Insbesondere Beschreibungen auf E-Commerce-Websites sind meist langweilig und haben einen gleich klingenden Text. Stellen Sie sicher, dass die schriftliche Beschreibung eines Produkts ein eindeutiger Inhalt und ein klarer Inhalt sein muss.

Die Inhalte und Bilder auf Ihrer Website spielen eine entscheidende Rolle, um die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher auf sich zu ziehen, wenn sie Ihre Website erreichen. Um eine hohe Konversionsrate zu erreichen, benötigen Sie also auch qualitativ hochwertige und authentische Inhalte mit aussagekräftigen und relevanten Bildern.

4. Keine ansprechende Website-Zusammenstellung

Eine der wichtigsten Maßnahmen beim Aufbau ihrer Website ist die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Eine reaktionsschnelle Website ist dabei das primäre Kriterium bei der Bewertung der Benutzerfreundlichkeit. Ein reaktionsschnelles Website-Design beinhaltet ein anpassungsfähiges, flüssiges Design, das sich an verschiedene Bildschirmgrößen, Ziele und Gadgets anpasst.

Die meisten Menschen benutzen Smartphones, Tablets zum Einkaufen und für verschiedene Aktivitäten. Daher ist es unerlässlich, dass Ihre Website das Layout entsprechend der Bildschirmgröße der Benutzer ändert und der Bildaufbau unabhängig von der benutzten Hardware entsprechend schnell ist. Ein reaktionsschnelles Website-Design ist die Voraussetzung dafür, dass Ihre Online-Präsenz bereit ist für technologischen Veränderungen. Bauen sie kreative, reaktionsschnelle Webseiten!

5. Verwirrende Navigation

Egal, wie gut sie ihre Webseite ansonsten aufgebaut haben: wenn Ihre Benutzer feststellen müssen, dass es eine schwierige Aufgabe ist, sich auf ihrer Webseite zurecht zu finden, dann wird ihre Konversionsrate niedrig bleiben. Das richtige Design der Navigation so kann Dr. Immes aus eigener Erfahrung berichten entscheidet also über Erfolg und Misserfolg.
Das ist der Grund, warum es wichtig ist, dass Sie eine klare Benutzerführung mit einfachem Sound-Design und einfacher Navigation haben. Es sollte nicht verwirrend sein und Ihr Publikum sollte den Weg zu der von ihnen gewünschten Aktion ohne Umwege finden. Denken Sie daran, dass Ihre Benutzer immer wissen müssen, wo sie sich befinden, und denken Sie daran, sie zu orientieren und helfen sie ihnen sich auf Ihrer Website zurechtzufinden.

Fazit von Dr. Stefan Immes

Die Konversionsrate ist ein wichtiger Indikator für die Leistung Ihrer Website, die auf verschiedenen Komponenten basiert. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie bei der Gestaltung Ihrer Website einige Fehler machen oder bereits gemacht haben. Daher ist es notwendig, dass Sie Ihre Website ständig bewerten und die verschiedenen Elemente auf jeder Seite testen. Hinterfragen sie die aufgeführten Aspekte und decken sie die Fehler auf. Sie sind in der Regel schnell zu beseitigen oder lassen sich wenigstens abmildern. Dann wird ihre Konversionsrate steigen.

 

Über Dr. Stefan Immes

Dr. Stefan Immes ist ein ausgewiesener Fachmann für den Vertrieb hochwertiger Güter über das Internet und ein „Serial Entrepreneur“ mit zahlreichen Unternehmensgründungen. Er verantwortete mehrere Börsengänge und M&A Transaktionen.

Siegfried Genz liebt den Starnberger See

…auf dem Boden, zu Wasser und in der Luft. Siegfried Genz genießt den Reiz des Starnberger Sees als Lebensraum, aber auch als Segler und passionierter Segelflieger in der Luft.

 

Könige wie Märchenkönig Ludwig, Kaiserin Sissi und Künstler, bzw. Musiker wie Richard Wagner wussten schon die Reize der Gegend des Starnberger Sees zu schätzen und diese hatten in der Regel einen guten Riecher, wo es besonders schön ist. Auch heute ist der Starnberger See Anziehungspunkt für Prominenz, sei es, um dort zu wohnen oder Urlaub zu machen. Siegfried Genz hat sich auf den ersten Blick in diese Gegend verliebt.

 

Natur & Großstadt

 

Der Starnberger See befindet sich ca. 30 km südwestlich der Metropole München und somit ideal zwischen Großstadt und Alpen. Der Blick auf den Karwendel, die Benediktenwand und die Zugspitze bieten ein atemberaubendes Panorama.

 

Die Werdenfelser Landschaft mit sanften Moränenrücken im Süden ist prädestiniert für beste Ufer-Hang-Lagen, die mit zahlreichen Villen mit Seeblick gesäumt sind. Der Starnberger See ist bekannt für seine vielen alten Villen und Schlösschen, die viel Prominenz und Touristen anziehen und die Region neben außergewöhnlicher Naturlandschaft auch durch eine großbürgerliche Kulturlandschaft auszeichnen.

 

Gerade dieser Mix aus beeindruckender Natur verbunden mit der Nähe zur Metropole München ist für Siegfried Genz einzigartig.

 

Der Starnberger See liegt im Fünf Seen Land, zu dem neben dem Starnberger See, der Ammersee, der Wörthsee, der Pilsensee und der Weßlinger See zählen. Der Starnberger See ist ca. 20 km lang, 4,7 km breit und 127m tief.

 

Siegfried-Genz-Starnberger-See

 

Er ist nicht nur von diesen fünf Seen der größte, sondern auch der zweitgrößte bayerische See. Damit bietet der See umfangreiche Wassersportmöglichkeiten, die Bewohner ebenso anziehen wie viele Urlauber, insbesondere im Sommer.

 

Siegfried Genz faszinieren seit jeher die Naturgewalten, die wir Menschen zwar nicht beherrschen, jedoch mit Sachkenntnis und Geschick ein klein wenig nutzen können. So freut sich Siegfried Genz jedes Jahr auf die neue Segelsaison am Starnberger See.

 

Die Nähe zu den Alpen schafft beste Windverhältnisse und ein ideales Segelrevier, so dass zahlreiche Segelclubs vorzufinden sind. Wind- und Kitesurfer profitieren ebenso von diesen guten Windverhältnissen.

 

Für diejenigen, die es etwas ruhiger angehen möchten, bietet der Starnberger See organisierte Bootsfahrten und diverse Badeplätze. Siegfried Genz schwärmt von den Badeplätzen, die insbesondere bei Föhn eine herrliche Aussicht auf die Berge bieten.

 

Siegfried Genz Starnberger See

 

In den urigen bayerischen Biergärten, die hier natürlich ebenso vorzufinden sind, kann man genussvoll einen schönen Sommertag ausklingen lassen.

 

Wander- und Radtourparadies

 

Wer nur die Sicht, aber nicht das Wasser als Sportmedium nutzen möchte, dem empfiehlt Siegfried Genz eine Wanderung oder Radtour rund um, bzw. am See. Um den See führt ein 46 km langer Seerundweg, auf dem sich im Sommer und Herbst viele Radler tummeln. Als ambitionierter Radfahrer schafft Siegfried Genz die Tour um den See an einem Tag und stärkt sich in einer der vielen verschiedenen Rastmöglichkeiten.

 

Siegfried Genz Starnberger See

 

Wer es ruhiger angehen möchte, dem empfiehlt Siegfried Genz die Radtour mit einer Seefahrt zu kombinieren oder beispielsweise am Ostufer bei Ammerland eine schöne Radtour durchs Grüne über Wiesen und Wälder zurücklegen und zwischenzeitlich seine Beine im See baumeln zu lassen oder auch ein Bad zu nehmen.

 

Der Starnberger See bietet diverse Radtouren für jeden Geschmack, für Sportliche und Kulturinteressierte. Die Kulturinteressierten können die Radtour mit der Besichtigung diverser Schlösser, wie beispielsweise das Sissi Schloss in Possenhofen und/oder dem Besuch diverser Museen verbinden.

 

Für Golfspieler bietet der Starnberger See ebenfalls einige Highlights. In nächster Umgebung des Starnberger Sees finden sich rund 10 Golfclubs, viele davon mit einem wunderbaren Blick über den See.

 

Siegfried Genz – passionierter Segelflieger

 

Neben den zahlreichen Attraktionen am Boden beeindruckt Siegfried Genz der Starnberger See als Segelflieger in besonderem Maße. Das Segelfliegen allein ist eine Faszination, die sich zusammensetzt aus der Perspektive, die Welt von oben zu sehen, die Luft zu hören, wie sie am Cockpit vorbeirauscht, und dem Gefühl der Freiheit zwischen Himmel und Erde.
Wegen seiner besonderen Thermik und des Föhns sowie der vielen landschaftlichen Sehenswürdigkeiten ist der Starnberger See ein besonderes Highlight für ambitionierte Segelflieger wie Siegfried Genz.

 

Flüge über das Voralpenland, dem Tölzer Vorland und insbesondere den Seen, zu den Königsschlössern, zur Zugspitze, einem Gletscher oder anderen Berg sind atemberaubende Eindrücke. Die seltenen Wetterkonstellationen und der starke Föhnwind bilden besondere Luftschwingungen, sogenannte Leewellen, die das Segelfliegen in den Alpen so besonders, aber auch anspruchsvoll machen.

 

Siegfried-Genz-Segelfliegen

 

Insbesondere zwischen den zackigen Gipfeln unter 3000 Metern können heftige Turbulenzen entstehen, die das Segelflugzeug treffen, es schnell absacken lassen, anheben oder zur Seite drücken können. Das Flugzeug ist ständig auszutarieren, so die Erfahrung von Siegfried Genz.

 

Föhntage mit starkem Wind bieten zudem die Möglichkeiten Strecken über große Distanzen zu fliegen, was Siegfried Genz besonders liebt.

 

Als Ausgleich zu einem anspruchsvollen Segelflugtag genießt Siegfried Genz dann gerne eine entspannte Zeit am Starnberger See, um auf den nächsten Föhn zu warten und wieder in die Lüfte zu steigen.

Verena Genz plant und gestaltet aus Liebe zum Wohnen

Innenarchitektur ist für Verena Genz Passion. Die studierte Juristin hat ihre Begeisterung und Talente für Raumgestaltung schon früh entdeckt und mehrfach im Projekt Village Mühlau erfolgreich umgesetzt.

 

Seit ihrer Jugend fasziniert Verena Genz die Thematik, Lebensräume individuell zu gestalten und damit individuelle Räume zu schaffen, die größeres Wohlbefinden und gleichzeitig größere Effektivität bieten. Im In- und Ausland hat sie umfangreiche Erfahrungen und Eindrücke gewinnen können, die ihren Horizont erweiterten und ihre Begeisterung für Innenarchitektur steigerten.

 

Verena Genz steht für Harmonie, Form und Individualität

 

Das Handwerkszeug der Innenarchitektur hat Verena Genz u.a. bei dem renommierten Innenarchitekten Axel Grashoff erlernt, mit dem sie gemeinsam interessante Projekte realisiert hat. Das einmalige Gefühl für Harmonie und Form hat Verena Genz besonders an der Arbeit von Axel Grashoff imponiert, das ihn aus ihrer Sicht als perfekten Innenarchitekten ausgezeichnet hat.

 

Ihr Anliegen ist es, dieses gewonnene Know-How in ihrer Gestaltung von Räumen anzuwenden und umzusetzen, um den Menschen mit seinem Umfeld in Einklang zu bringen, seine Persönlichkeit zu unterstreichen und seine Lebens- bzw. Firmenphilosophie widerzuspiegeln. Um dieses zu erreichen, steht am Anfang jedes Projektes die intensive Auseinandersetzung mit dem Menschen, der die zu planenden Räume nutzen wird.

 

Es geht Verena Genz einerseits darum, herauszukristallisieren, welche Funktionen die Räume im Einzelnen als auch in der Gesamtbetrachtung haben werden und andererseits das Wohlbefinden des zukünftigen Bewohners und Nutzers positiv zu beeinflussen. Für das persönliche Wohlbefinden sind die psychischen Kriterien ebenso zu berücksichtigen wie die sozialen.

 

In die Gestaltung geschäftlich genutzter Räume fließt die Arbeitssituation ebenso ein wie die Firmenphilosophie, in den privaten Wohnungsbau die Lebenssituation ebenso wie die individuellen Wünsche und Vorstellungen. Unabhängig von der Art der Nutzung stehen für Verena Genz wirtschaftliche, ökologische und qualitativ hochwertige Ausführungen in der Planung immer an erster Stelle. Die technischen und konstruktiven Zusammenhänge werden selbstverständlich entsprechend berücksichtigt.

 

Von der Idee zur Bauausführung

 

Verena Genz gezeigt, dass die Flexibilität bei der Raumgestaltung zunehmend wichtiger wird. Sei es, dass im privaten Bereich eine zu gründende Familie oder aber auch der Auszug der Kinder ebenso wie eine altersgerechte Nutzung der Wohnräume einzuplanen ist. Im Bürobereich fordern das Umsetzen verschiedener Arbeitskonzepte sowie ein angestrebtes Wachstum der Firma, das weitere Arbeitsplätze nach sich zieht, eine entsprechende Flexibilität.

 

Um ein einmaliges individuelles Raummilieu zu schaffen, nutzt Verena Genz neben den technischen Mitteln insbesondere künstlerisch-ästhetische Mittel, zu denen in erster Linie der Umgang mit den Gestaltungselementen Material, Farbe und Licht zählt. Das gewonnene Know-How aus der Zusammenarbeit mit dem Innenarchitekten Axel Grashoff kann sie hier ebenso einfließen lassen wie ihre vielfältigen Eindrücke und Erfahrungen aus ihren Auslandsaufenthalten.

 

Dass deutliche Verbesserungen durch gestalterische Veränderungen dabei nicht immer große Bauaufträge erfordern, sondern auch mit kleinen Budgets große Effekte erzielt werden können, kann Verena Genz nur bestätigen. Gestalten „aus Liebe zum Wohnen“ ist ihr Motto und so entsteht der eine oder andere Wohnkomfort aus einer simplen Idee heraus, ohne Auswirkung auf die Baukosten.

 

Village Mühlau

 

Ein Projekt, das Verena Genz besonders am Herzen liegt, ist Village Mühlau. In der Nähe von Innsbruck wurde ein Dorf im Dorf mit ländlichem Charme mitten in der Stadt entwickelt. Ein historischer Stadtteil hat ein neues, modernes Gesicht bekommen, das die Vorteile der ländlichen Idylle durch die optimale verkehrstechnische Anbindung mit den Vorteilen einer Stadt für die Bewohner bestens verknüpft.

 

Dieses Projekt liegt Verena Genz letztendlich auch deshalb so sehr am Herzen, weil sich bereits der Bau der Immobilien im Village Mühlau durch innenarchitektonische Gestaltungselemente, die Harmonie von Farbe und Material, auszeichnet. Der Wohnbau des Village Mühlau ist modern, ohne modisch zu sein, und klassisch, da die Farbgebung mit natürlichen Weiß- und Naturtönen zeitlos elegant ist. Die Materialauswahl ist hochwertig und nachhaltig.

 

Die Besonderheit dieses Projektes ergibt sich schließlich zudem durch künstlerische Highlights wie Lüftemalereien des Tiroler Künstlers Stefan Schmalzel, mit großer Sorgfalt ausgewählte Wegweiser zu den Häusern und gestaltetem Kinderspielplatz sowie einem liebevoll gestalteten Trinkwasserbrunnen von Patricia Karg, der den Dorfcharakter des Village Mühlau unterstützt und für die Bewohner einen liebenswürdigen Treffpunkt und Ort der Entspannung bietet. Das Village Mühlau verkörpert für Verena Genz sowohl in der Außen- als auch in der Innengestaltung die Liebe zum Wohnen.

 

Das Village Mühlau bietet Zwei- bis Vier-Zimmerwohnungen, mit einer schönen Terrasse und Gartenanteil oder Balkonen. Die bodentiefen Fenster schaffen lichtdurchflutete Räume mit einem tollen Blick auf die liebevoll angelegten Frei- und Allgemeinflächen und auf die beeindruckende Bergwelt. Das Plätschern des Baches unterstützt den romantischen urbanen Charakter.

 

Die Raumgestaltung im Village Mühlau

 

In der Musterwohnung des Village zeigt Verena Genz diesen urbanen, liebevollen Stil, indem sie natürliche, hochwertige Materialien wie edle Holzböden, farblich abgestimmte warme Wandgestaltungen, leichte, exquisite Gardinenstores, individuell ausgesuchte Accessoires wie Kronleuchter und Wanddekorationen wie Spiegel, Bilder sowie eine gelungene Kombination aus gemütlichen und eleganten Möbeln gewählt hat, die sowohl dem Wohlfühlcharakter und der Gemütlichkeit sowie der Außergewöhnlich- und Einzigartigkeit Rechnung trägt.

 

Ergänzt wird der Wohlfühlcharakter durch funktionale Aspekte, die ebenfalls unter Designaspekten geplant wurden wie beispielsweise gute gegliederte, individuelle Raumaufteilungen, durchdachte kom­fortable Bäder mit Spots sowie Kosmetik- und Wärme­spiegeln, zeit­los schönen Küchen, Ab­stell­kammern mit An­schluss­möglich­keit für Wasch­ma­schine und Trock­ner, ein durch­dachtes Sicher­heits­kon­zept mit z. B. Video­gegen­sprech­an­lage und vieles mehr.

 

Die Tiefgarage, der Lift und die zuvorkommende Hausverwaltung sorgen für weitere Komfortabilität.

 

Dass die einzelnen Häuser sogar einen besonderen Namen haben, der an die Ge­schichte Mühl­aus mit seinen zahl­reichen Be­trieben angelehnt ist, wie Mühle, Weber­ei, Gießer­ei, Apo­theker­haus und Senner­ei, zeigt mit wieviel Liebe zum Detail das Projekt Mühlau geplant und geschaffen wurde.

 

Das im Herbst 2017 fertiggestellte Schlössl rundet das Wohnensemble gekonnt ab und gibt dem Stadtteil Mühlau ein gepflegtes, fröhliches und liebevolles Erscheinungsbild.

 

Verena Genz freut sich, mit dieser Gestaltung ihren Beitrag dazu geleistet zu haben, so dass die Bewohner einen Ort zum Wohl­fühlen vorfinden. Ein Ort, an den sie gerne nach Hause kommen, jeden Tag.

 

Heinz von Heiden wird von Kunden weiterempfohlen

Focus Money zeichnet Heinz von Heiden erneut mit dem Vertrauenssiegel „Hohe Weiterempfehlung“ aus

Hohe_Massivhausanbieter

Eine hohe Kundenzufriedenheit drückt sich auch in einer hohen Weiterempfehlungsquote aus. Schließlich vertraut man bei lebensentscheidenden Fragen, wie dem Bau eines Eigenheims, auf den guten Rat von Familie und Freunden. Dass Heinz von Heiden gerne weiterempfohlen wird, belegt nun eine aktuelle Studie von Service Value und Focus Money.

 

Im April 2017 wurde eine repräsentative Erhebung durchgeführt – Verbraucher bewerteten 896 Anbieter aus 72 Branchen. Waren die Befragten bei einem der Unternehmen innerhalb der vergangenen 24 Monate Kunden, sollten sie angeben, ob sie es weiterempfohlen haben. Aus allen Antworten wurden dann die Unternehmen mit den höchsten Weiterempfehlungsquoten errechnet. Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser schnitt dabei mit einer Empfehlungsquote von 17,6 und so mit einer „Hohen Weiterempfehlung“ ab. Im Vergleich zum Vorjahr, denn Heinz von Heiden wurde bereits 2016 mit dem Siegel ausgezeichnet, konnte die Empfehlungsquote sogar gesteigert werden.

Hausbau braucht Vertrauen, und das hat man sich bei Heinz von Heiden seit jeher auf die Fahne geschrieben. Als zuverlässiger Partner in allen Fragen rund um den Bau der eigenen vier Wände, ist der Massivhausbauer seit über 85 Jahren erfolgreich. „Wir haben bis dato über 46.000 Häuser gebaut – die Weiterempfehlung durch Kunden ist einer unserer Grundfeiler. Wir möchten, dass alle unsere Bauherren zufrieden sind, sich gut betreut fühlen und ihr Leben im eigenen Haus genießen“, sagt Heinz von Heiden-Geschäftsführer Andreas Klaß. „Wenn wir das erreichen, erzählen die Bauherren es auch gerne weiter.“

Heinz von Heiden ist einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands. Ob klassisches Einfamilienhaus, ebenerdiger Bungalow oder zweigeschossige Stadtvilla, das Unternehmen deckt die individuellen Wünsche der Bauherren ab. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – von der Planung über den Bau und die komplette Ausstattung des Hauses bis hin zur Übergabe.

Bücher_Blumen WebnewsBlog Beitrag Katrin von Mengden Breucker

Katrin von Mengden-Breucker über Bergliteratur

 
Katrin von Mengden-Breucker und Marius Breucker im Austausch mit SBnet
 

Was Bergsteiger und Literaten äußerlich trennt und innerlich verbindet, wie sich in der Wahrnehmung der Berge die menschliche Kulturgeschichte spiegelt, wie man vom Bergsteigen zum „Bergschreiben“ gelangt und wie dies alles auf der Website bergzitat.de zusammen- und zum Ausdruck kommt – darüber tauschten sich Katrin von Mendgen-Breucker und Marius Breucker mit SBnet aus.

 

Buch_Blätter_Bergzitate WebnewsBlog Beitrag Katrin von Mengden-Breucker
 

Literarisch-alpine Schnittmengen

 
Literaten und Bergsteiger – die auf den auf den ersten Blick so unterschiedlichen Typen haben bei näherer Betrachtung doch zahlreiche Gemeinsamkeiten und beachtliche Schnittmengen: Das gilt einmal persönlich: Zahlreiche Schriftsteller gingen in die Berge – und nicht wenige Bergsteiger kehrten als Schriftsteller vom Berg zurück. Das gilt aber auch inhaltlich, wenn beim Schreiben wie beim Steigen ein Prozess der Selbstreflexion ausgelöst und nähere Bekanntschaft mit dem eigenen Ich geschlossen wird.
 

Auf bergzitat.de versammeln die Stuttgarter Katrin von Mengden-Breucker und Marius Breucker steigende Literaten und schreibende Alpinisten in Zitaten, Kurzbiographien und begleitenden Erläuterungen. Der Alpengänger Hermann Hesse kommt ebenso zu Wort wie Max Frisch, der seine Bergerlebnisse feuilletonistisch verarbeitete. Auch wenn Klassiker wie Goethe auf seinen Schweizer Reisen und namentlich auf dem Gotthard und Friedrich Nietzsche im Oberengadin als „Spaziergänger von Sils-Maria“ nicht fehlen, liegt der Charme von bergzitat.de doch nicht zuletzt in unbekannteren Autoren wie dem begnadeten Bergführer Christian Klucker, der seine Erlebnisse aus der Anfangszeit des Alpinismus in den „Erinnerungen eines Bergführers“ festhielt. Und in den kleinen Querverbindungen zwischen Berglandschaften und Literaten, die man üblicherweise mit anderen Sujets und Landschaften konnotiert, wie dem Autor der norddeutschen Küstenlandschaft Theodor Storm oder dem Herausgeber der Satire-Zeitschrift „Kladderadatsch“ Johannes Trojan.
 

Zitate und Hintergründe zu klassischen Bergsteigerberichten wie Jon Krakauers „In eisige Höhen“ über das folgenschwere Drama am Mount Everest 1996 finden sich ebenso wie die reflexiven Gedanken eines Peter Habeler. Auch frühe Protagonisten des Bergsteigens kommen zu Wort wie George Mallory oder der Erstbesteiger des Mount Everest, Sir Edmund Hillary.
 

mount-everest-1502350_1920 WebnewsBlog Beitrag Katrin von Mengden Breucker
 

Wandernder Streifzug auf wenig beachteten Wegen

 

Biographische Bergsteigerberichte sind aber nur eine Seite der Medaille: Berge bilden auch die Kulisse für Lyrik, Erzählungen und Dramen von Autoren, die selbst keine spezifische Bergerfahrung haben. Man denke nur an Georg BüchnersLenz“ („Den 20. ging Lenz durch’s Gebirg“) oder Friedrich Hölderlins allegorische Dichtungen („Die Linien des Lebens sind verschiedene | wie Wege sind, und wie der Berge Grenzen“). Zu Wort kommen auch Literaten, die selbst nie in den Bergen waren und doch darüber schrieben, wie Friedrich Schiller in seinem „Berglied“ oder im klassischen Berg- und Freiheitsdrama „Wilhelm Tell“.
 

Die Seite „bergzitat“ verstehe sich denn auch nicht als enzyklopädische Sammlung, sondern als kleiner, wandernder Streifzug, bei dem auch wenig beachtete Wege erkundet, unscheinbare Abzweigungen genommen und Zufallsfunde aufgegriffen werden, so Katrin von Mengden-Breucker. Der Leser sei eingeladen, seine Augen und Gedanken schweifen zu lassen und dabei das ein oder andere vertraute Wort, aber auch Neues zu entdecken. Die Seite wandle sich ständig, und wie in den Bergen könne man zwar einen Tourenplan fassen, müsse aber jederzeit bereit sein, davon abzuweichen.

 

Bücher_Blumen WebnewsBlog Beitrag Katrin von Mengden Breucker

 

Dass in den Bergen durchaus Inneres zutage gefördert und auch „große Gedanken“ geboren werden – wie dies etwa Friedrich Nietzsche gerne betonte -, brauche nicht zu einer Überhöhung des Bergsteigens zu führen, meint die in Stuttgart lebende Herausgeberin. Nicht jede herausfordernde Bergtour, nicht jede Bergwanderung müsse eine über die schlichte Freude an der Natur und der Bewegung hinausgreifende Bedeutung haben. Berge und Literatur passten zwar gut zusammen, könnten aber auch ganz gut ohne einander existieren.

 

switzerland-563589_1920 WebnewsBlog Beitrag Katrin von Mengden-Breucker
 

„…keinen Kummer, den man nicht hinweggehen kann.”

 
Die Wahrnehmung der Berge wurde und wird bis heute literarisch geprägt. Den als gefährlich und unzugänglich geltenden Bergen näherten sich die Menschen zunächst zaghaft an und stießen nach und nach weiter vor, bis sie schließlich die ersten Gipfel erklommen. Geistig erschlossen wurden die Berge mit den ersten Berichten solcher Besteigungen.

 

Die Schilderungen etwa eines Francesco Petrarca von der Besteigung des Mont Ventoux im Jahr 1336 prägten kulturgeschichtlich die Wahrnehmung der Berge und legten den Grundstein für das Bergsteigen und die alpine Literatur wie wir sie heute kennen – bis hin zum modernen Alpinismus und der boomenden Bergsteigerliteratur mit all ihren Auswüchsen.
 

Wer Freude sowohl an den Bergen als auch an der Sprache hat, wird auf „bergzitat“ sicherlich fündig und wird auch das Interview mit Gewinn lesen. Und wer in der reich bebilderten Lektüre keine Anregung findet, der könne es, so Katrin von Mengden-Breucker auf die Frage nach ihrem Lieblings(berg)zitat, schlicht mit Sören Kierkegaard halten: “Ich habe mir meine besten Gedanken ergangen und kenne keinen Kummer, den man nicht hinweggehen kann.”
 

rhine-falls-85025_1920 WebnewsBlog Beitrag Katrin von Mengden-Breucker
 

Bericht

E. Richter (eri)

(Stuttgart und München)
 

 

Katrin von Mengden-Breucker und Marius Breucker über Berge, Zitate und Bergliteratur

 

Zum SBnet-Austausch mit Katrin von Mengden-Breucker und Marius Breucker:

Katrin von Mengden-Breucker über Bergzitate und das „Bergschreiben“

David Haderk Handwerk

David Haderk schätzt die Berufserfahrungen

 …fern der Heimat

Im idyllischen Freiberg geboren und aufgewachsen, hat es David Haderk im Arbeitsleben in die Ferne gezogen – und es hat sich gelohnt. Nicht nur beruflich haben sich interessante Chancen geboten.

 

Das Arbeiten im Ausland boomt. Immer mehr Unternehmen entsenden ihre Mitarbeiter ins Ausland. Aus Unternehmenssicht gibt es dazu unterschiedliche Gründe: Während zunächst Aspekte der Personalentwicklung und der Übertragung des Know-Hows auf ausländische Tochtergesellschaften im Fokus des Unternehmens stand, gehen die Unternehmen heute einen Schritt weiter und entsenden ihre Mitarbeiter ins Ausland, um neue Märkte zu erschließen und auszubauen.

Im Zuge des zunehmenden und attraktiven Angebotes von ausländischen Arbeitsplätzen entscheiden sich immer mehr Arbeitnehmer, einen Berufsweg im Ausland anzusteuern und arbeiten bei deutschen Firmen weltweit.

Qualifizierte handwerkliche Ausbildung

Diese beruflichen Chancen im Ausland hat auch David Haderk für sich genutzt.

In der idyllischen Kleinstadt Freiberg, im Freistaat Sachsen zwischen Dresden und Chemnitz, ist er wohlbehütet aufgewachsen. Er besuchte dort die Grund- und Realschule. Anschließend sammelte er erste Berufserfahrungen im Metallbau, Fachrichtung Konstruktionstechnik. Da ihm die Arbeit als Metallbauer so gut gefiel, absolvierte er eine Berufsausbildung zum Metallbauer Konstruktionstechnik bei Lange Stahl und Alubau Halsbrücke, wo er bereits als angelernter Metallbauer gearbeitet hat. Als Konstruktionstechniker montierte und fertigte er Treppen, Stahlbauten, Tore und Fenster.

David Haderk Handwerk

Als ausgebildeter Metallbauer hielt es ihn nur kurz in seiner Heimatstadt Freiberg. Bereits ein halbes Jahr nach seiner Ausbildung verließ er seine Heimat und ging nach Baden Württemberg. Die Nachfrage nach qualifizierten Handwerkern ist groß, insbesondere in Süddeutschland. Diese Arbeitsmarktsituation nutzte er und ergriff die Chance, sich weiter in die Thematik und Herstellung von Pressen einzuarbeiten. Schnell war er mit der Materie der Montage von hydraulischen Pressen vertraut und stieg zum Vorarbeiter der spanlosen Fertigung auf. Mit diesen weiteren erworbenen Qualifikationen wechselte er den Arbeitgeber, da ihm eine Stelle als Baustellenleiter Montage von hydraulischen Pressen angeboten wurde.

Diese Position war die Basis für seine weitere erfolgreiche Karriere als Metallbauer im In- und Ausland.

…und Berufserfahrungen im Ausland

Gerade technisch oder handwerklich ausgebildete Arbeitnehmer können durch Montage im In- und insbesondere im Ausland sehr gutes Geld verdienen. Neben technischer und handwerklicher Qualifikation erfordert die Montage jedoch eine hohe Flexibilität und Reisebereitschaft. Die Arbeitseinsätze dauern mehrere Wochen am Stück, jeweils abhängig von der Größe des jeweiligen Projektes, und wie heimatnah der Arbeitsort ist. Außereuropäische Auslandseinsätze sind in der Regel mit einer längeren Abwesenheit verbunden als heimatnahe. Denjenigen, die sich für Auslandseinsätze entscheiden, wird eine gute Beschäftigung mit viel Potential geboten. Finanziell gesehen ist die ausländische Berufslaufbahn kurz- und langfristig attraktiv, da diese Berufserfahrungen sich sehr positiv auf den Lebenslauf und die weitere berufliche Laufbahn auswirken.

Metallbau David Haderk

…bieten David Haderk Herausforderung und persönliche Bereicherung

Durch die erworbenen handwerklichen und personellen Qualifikationen, verbunden mit der Bereitschaft, bundesweit und im Ausland tätig zu sein, ist es David Haderk gelungen, in der Lage zu sein, finanziell interessante Projekte verantwortlich zu übernehmen. So organisierte und leitete er eigenverantwortlich den Aufbau und die Inbetriebnahme von Kernschießmaschinen für deutschlandweit namhafte Automobilunternehmen wie Volkswagen, Hannover, und BMW, Landshut, der Eisengießerei, die Produkte für die weltweite Automobil-, Nutzfahrzeug und Hydraulikindustrie liefert, Fritz Winter, Stadtallendorf, dem europaweit führenden Bremsscheibenhersteller, Buderus Guss, Breidenbach uvm. Lukrative und anspruchsvolle Auslandsprojekte managte David Haderk in der Slowakei und in Ungarn für Audi.

Kernschiesssimulation.jpg
Von Magma GmbHEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22298308

Trotz seiner Heimatverbundenheit würde David Haderk wieder seinen beruflichen Werdegang fern der Heimat, im In- und Ausland, einschlagen. Die Erfahrungen waren und sind für ihn eine Herausforderung und persönliche Bereicherung, die er nicht missen möchte.

FALC Immobilien-Verbrauchertipp

Energieausweis: „Greencard“ reloaded

Bei vielen Immobilien kann der Energieausweis bald ungültig werden. Für neue „Greencards“ gelten schärfere Vorgaben. Das sollten Immobilieneigentümer beachten.

Mitte des Jahres 2008 wurde der Energieausweis schrittweise auch für Bestandsimmobilien eingeführt. Der scheinbar ungezügelte Verbrauch von Strom, Öl und Gas sollte eingedämmt werden – der Umwelt zuliebe. Mit dem damals neuen, bundesweit einheitlichen Energiepass wurden Immobilien in punkto Energieeffizienz vergleichbar. Davon profitieren seitdem Immobilienkäufer und -verkäufer sowie vor allem auch Mieter.

Da der Ausweis nur zehn Jahre gültig ist, brauchen zahlreiche Eigentümer auch in diesem Jahr eine neue „Greencard“. So gilt „die Pflicht, einen aktuellen Energieausweis vorzulegen, für Eigentümer, die ihre Immobilie verkaufen, vermieten oder verpachten wollen. Nur in einigen Ausnahmefällen wie Baudenkmäler oder selbst bewohnte Gebäude sieht der Gesetzgeber keine Ausweispflicht vor“, sagt Andreas Laarmann, Geschäftsführer der FALC Immobilien GmbH & Co. KG mit Sitz in Hennef (Sieg).

Was für viele Eigentümer von Bestandsimmobilien gilt, ist für Erwerber von Neubauten schon lange Fakt: Bereits mit Einführung der Energiesparverordnung (EnEV) im Jahr 2002 erhob der Gesetzgeber das „Niedrigenergiehaus“ für alle Neubauten zum Standard und machte den Energiepass zur Pflicht. Mit Inkrafttreten der damals runderneuerten Energiesparverordnung zum 1. Oktober 2007 (EnEV 2007) wurden die Vorgaben zum Klimaschutz noch einmal verschärft. In dem Sinne, dass auch Bestandsimmobilien einen Energieausweis brauchen – abhängig vom Alter und von der Nutzung.

Bedarfsorientierung und Verbrauchsorientierung

Auch künftig gibt es zwei Verfahren zur Ausstellung von Energieausweisen bei Bestandsimmobilien. Nämlich den bedarfsorientierten und den verbrauchsorientierten Pass. Die meisten Eigentümer dürfen wählen und werden sich im Zweifel für die einfachere Variante – den verbrauchsorientierten Ausweis – entscheiden. Dieser wird auf Grundlage des Energieverbrauchs der vergangenen 36 Monate, bereinigt um Wettereinflüsse, ausgestellt. „Doch weil jeder von uns, ob Mieter oder Eigentümer, je nach Lebensgewohnheit mal mehr und mal weniger Energie verbraucht, gilt diese Ausweisvariante als die weniger aussagekräftige von beiden“, so Andreas Laarmann.

Der Bedarfsausweis wiederum basiert auf einer technischen Analyse der Immobilie und beschreibt die energetische Qualität des Gebäudes. Solche Bedarfsausweise, die übrigens bei Neubauten bereits seit Anfang 2002 gelten, sind seit 1. Oktober 2008 auch für Immobilien mit bis zu vier Wohnungen, für die ein Bauantrag vor dem 1. November 1977 gestellt wurde und die energetisch unsaniert sind, Pflicht. Ausnahme: Beim Bau seinerzeit oder durch eine spätere Modernisierung wurde mindestens das Wärmeschutzniveau der „1. Wärmeschutzverordnung“ von 1977 erreicht. Für alle anderen Bestandsimmobilien besteht ebenfalls Wahlfreiheit zwischen verbrauchs- und bedarfsorientiertem Energiepass.

Energieausweise mit Farbskala

Beide Ausweistypen arbeiten mit einer Farbskala, die von grün bis rot verläuft. Grundregel: Je geringer der Energiebedarf bzw. -verbrauch, desto weiter links im grünen Bereich wird die Immobilie eingestuft. Wer bereits einen alten Energieausweis hat, darf sich bei einer Neuausstellung nicht wundern, dass dieser anders ausfällt. Das hängt wesentlich davon ab, welche Energieeinsparverordnung (EnEV) bei der Ausstellung des Ausweises galt bzw. jetzt gilt. Denn mittlerweile muss ein Gebäude mit viel weniger Energie auskommen als beispielsweise im Jahr 2009.

Eine Gemeinsamkeit beider Ausweistypen ist, dass sie Modernisierungsempfehlungen enthalten. Der Eigentümer bekommt also konkrete Vorschläge, mit welchen Handgriffen er den Energiebedarf seiner Immobilie senken kann. Beim Bedarfsausweis sind diese regelmäßig aussagekräftiger. Allerdings ist der Bedarfsausweis teurer und aufwendiger als ein Verbrauchsausweis.

„Wie teuer der Energieausweis für Immobilien aus zweiter Hand wird, hängt vom Aufwand und vom Anbieter – dem Ausweis-Aussteller – ab“, so FALC Immobilien-Geschäftsführer Andreas Laarmann. Ab rund fünfzig Euro für einen Verbrauchspass und mit zirka 400 Euro (für einen Bedarfspass bei einem durchschnittlich großen Einfamilienhaus) sollten Immobilieneigentümer rechnen. Auch gilt: Nur Fachleute dürfen Energieausweise ausstellen. Immobilieneigentümer, die einen neuen Energieausweis benötigen, sollten in jedem Fall vor Beauftragung Angebote vergleichen. Hauseigentümer und Bauherren finden Aussteller von Energieausweisen beispielsweise in der Effizienzhaus-Expertendatenbank der Deutsche Energie-Agentur (dena) unter https://effizienzhaus.zukunft-haus.info/aussteller/suche-experten/.

Keywords:Immobilien-Verbrauchertipp

adresse

Powered by WPeMatico

City Immobilienmakler GmbH

Immobilienmakler Hannover – In der Vergangenheit beauftragte, nach dem sogenannten Besteller-Prinzip, der potentielle Käufer einen Immobilienmakler. Heutzutage lässt sich vermehrt beobachten, dass die Immobilienverkäufer selbst ihr Immobilienobjekt bewerben und sich dabei von einem Makler Unterstützung holen. In Hannover wird die Maklerprovision deshalb meistens zwischen den Parteien aufgeteilt, damit Konflikte vermieden werden. Weil es keine festgesetzte Regelung dieser Aufteilungen gibt, steht Ihnen City Immobilienmakler Hannover bezogen auf eine zufriedenstellende Einigung gerne zur Seite. Die Immobilienbranche in Hannover wird derzeit schon von technischen Neuerungen wie der Erstellung von digitalen Grundrissen beeinflusst. Aber ebenso in Bezug auf andere Vorgänge finden Automatisierungen statt, so beispielsweise bei den virtuellen Hausbesichtigungen. Diese Möglichkeiten beschleunigen die Veräußerung Ihrer Gebäude durch City Immobilienmakler Hannover noch weiter. Unsere Spezialisten von City Immobilienmakler Hannover sind im Immobilienbereich recht versiert. Gleichwohl bringen diese technischen Lösungen auch für unsere Spezialisten zahlreiche Arbeitserleichterungen mit sich.

Keywords:Immobilien, Immobilienmakler, Makler, Hausverkauf, Immobilienverkauf, hannover, city, immobilienbewertung, immobilie

adresse

Powered by WPeMatico

Rosa-Alscher Gruppe reicht Bauantrag ein

Freiham-Nord ein neuer Münchner Stadtteil

München, 05.08.2020 – Der Bau des zukünftigen Stadtteilzentrums von Freiham-Nord ist auf einem guten Weg. Mit der Einreichung des Bauantrags hat die Münchner Rosa-Alscher Gruppe nun eine weitere Voraussetzung geschaffen, damit die ersten Arbeiten an der gewaltigen Baugrube zügig in Angriff genommen werden können. Die Rosa-Alscher Gruppe baut auf zwei der insgesamt vier Baufelder selbst – zwei weitere hatte das Unternehmen an die partnerschaftlich auftretende ISARIA Wohnbau veräußert. Das um den Mahatma-Gandhi-Platz entstehende Stadtteilzentrum wurde von dem Hamburger Architekturbüro Störmer Murphy and Partners konzipiert und ist Herzstück sowie architektonische Visitenkarte von Münchens jüngstem und Europas derzeit größtem Stadtentwicklungsprojekt.

Genehmigung im Spätherbst erwartet
Die Rosa-Alscher Gruppe hat ihren Bauantrag bei der Münchner Lokalbaukommission eingereicht, wo erfahrungsgemäß eine Genehmigung nach vier bis sechs Monaten erteilt werden dürfte. Bis dahin läuft ein komplexer Prüfprozess ab, der alle technischen Belange untersucht und zahlreiche Auflagen zum Brand-, Natur- oder Umweltschutz berücksichtigt. Dabei werden Fachstellen und Behörden wie die Branddirektion, der Bezirksausschuss oder Büros der Stadtplanung eingeschaltet. Immerhin geht es um die zentrale Bebauung eines Platzes, in dessen Umfeld einmal rund 25.000 Menschen wohnen werden.

Im Oktober erster Spatenstich geplant
Parallel bereitet die Rosa-Alscher Gruppe die Einreichung eines Teilbauantrags vor. Dieser soll noch im Sommer der Lokalbaukommission zugehen und betrifft die Arbeiten an der Baugrube und ihren Verbau. Unternehmenschef Alexander Rosa-Alscher: „Bis zur Genehmigung des Teilantrag wird es nur rund vier Wochen dauern. Wir können also voraussichtlich ab Oktober die Zeit bis zur Genehmigung des allgemeinen Bauantrags auf dem Baufeld voll ausnutzen.“ Dort sieht es derzeit noch ruhig aus. Lediglich ein oberflächlicher Aushub gibt Hinweise, dass hier bereits eine Baufeldfreimachung stattgefunden hat – vorausgehende Bedingung für die zu erteilende Baugenehmigung.

Das zukünftige Entree zum Münchner Westen
Wenn im Herbst mit dem Ausheben der Baugruben für die zweigeschossigen Tiefgaragen begonnen wird, bewegen die Bagger rund 102.000 Kubikmeter Erdreich. Dies wirft ein Schlaglicht auf die gewaltigen Dimensionen dieses Projekts, eine Größenordnung, mit der die Rosa-Alscher Gruppe einschlägige Erfahrungen hat. Die Aufnahme der Arbeiten am Hochbau ab dem zweiten Untergeschoss ist für Mai 2021 geplant. Mit der Fertigstellung des neuen Stadtteilzentrums wird im Sommer 2023 gerechnet. Es wird repräsentative Freiflächen und Gebäude mit insgesamt 90.000 m² Geschossfläche haben – und das neue städtebauliche Aushängeschild im Westen der Landeshauptstadt sein.

Keywords:Immobilien, Rosa-Alscher Gruppe München, Stadtteilzentrum, Bauantrag, Freiham-Nord, Architektur, idee + concept PR, Sophia Schwarzmaier,

adresse

Powered by WPeMatico

Immobilienpreise steigen auf der Insel Rügen – wir konnten es zuerst nicht glauben. Immobilienverkäufer freut es.

Unglaublich aber es stimmt. Die Immobilienpreise auf der Insel Rügen steigen.

Unglaublich !
Zuerst konnten es erst nicht glauben.
Also doch. Die Immobilienpreise steigen auf der Insel Rügen.Am besten gehen Sie direkt zum Schmidt und nicht erst zum Schmidtchen.Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten.Ihr Immobilienmakler für Glowe, Breege, Juliusruh, Wiek, Kap Arkona.Herzlichen Glückwunsch.Maria Kaufmann hat ihre dreijährige Ausbildung bei der Sonneninsel Rügen GmbH in Glowe als Immobilienkauffrau bei der IHK erfolgreich bestanden. Die Sonneninsel Rügen GmbH bietet als Qualitätsmakler seit nunmehr 25 Jahren die perfekte Präsentation für den Verkauf Ihrer Immobilie. Der Schwerpunkt liegt im Verkauf von Baugrundstücken, Ferienhäusern, Reethäusern und Ferienwohnungen in Glowe, Breege, Juliusruh, Wiek, Kap Arkona, Polchow, Sassnitz und auch in Binz. Über 1500 verkaufte Immobilien sprechen für sich. Die Experten der Sonneninsel Rügen GmbH bieten dem Immobilienverkäufer absolute Transparenz und den wichtigen Käufercheck für mehr Sicherheit. Transparenz versprechen viele. Aber wer lässt sich denn tatsächlich in die Karten schauen? Wir: bitte schön. Die Fachleute der Sonneninsel Rügen GmbH verkaufen Ihre Immobilie seriös und zum besten Preis.
Am besten geht man direkt zum Schmidt und nicht erst zum Schmidtchen.
Sonneninsel Rügen GmbH
seit 1995 Ihr Rügenspezialist
Haupstr. 24
18551 Glowe
www.ostseeparadies.de
PS Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Verkauf – Vermietung – Hausmeisterservice – Reinigungsservice

Keywords:Immobilienmakler Insel Rügen;Immobilienmakler Glowe; Immobilienmakler Juliusruh; Immobilienmakler Breege; Immobilienmakler Insel Rügen;Immobilienmakler Kap Arkona,Luxusimmobilienmakler Insel Rügen;

adresse

Powered by WPeMatico

Lärm im Büro reduzieren: Die 11 wichtigsten Fragen und Antworten

Lärm und Stress schaden nicht nur der Gesundheit, sondern auch der Leistung. Hier finden Sie Tipps für die „Erste Hilfe“ – und professionelle Lösungen von Experten, um die Lautstärke im Büro zu reduzieren.

Rauschen und Rattern von Kopierern und Druckern, Telefonklingeln, laute Gespräche von Kollegen: Der Lärmpegel im Büro ist mitunter schwer zu ertragen. Vor allem in Großraumbüros ist das immer häufiger ein Problem. Wer Abhilfe schaffen will, kann mit einigen Maßnahmen für erste Linderung sorgen – doch leider nur teilweise. Besser und nachhaltiger sind professionelle Lösungen im Kampf gegen störende Lärmquellen. Ab wann aber ist Bürolärm ein Problem und was kann man dagegen tun? Dieser Leitfaden gibt einen Überblick.

Lärm im Büro: Warum ist das ein Problem?
Das menschliche Gehirn ist nicht in der Lage, „das gesprochene Wort“ auszublenden, beziehungsweise zu ignorieren. Das gilt für die wortreich telefonierende Kollegin ebenso wie für das Kundengespräch, das (leider) am Besprechungstisch in unmittelbarer Nähe stattfindet. Jeder, der schon einmal eine einzige telefonierende Person in einem ansonsten recht ruhigen ICE-Waggon erlebt hat, kann sich dies gut vorstellen. Was für den einen ein normaler Dialog im Geschäftsalltag ist, ist für den anderen eine unangenehme Lärmbelästigung. Und genau da fängt das Problem an.

Welche Grenzwerte sind für die Lautstärke angemessen?
Ab welchem Pegel werden Geräusche zu einem Problem? Das Lärmempfinden ist bei Menschen unterschiedlich. So kann es durchaus sein, dass Mitarbeiter A am Arbeitsplatz die bestehende Geräuschkulisse als Problem empfindet, während seine Kollegen B und C damit überhaupt kein Problem haben. Experten empfehlen folgende Richtwerte:
– Bis 40 db(A): Wenige, überwiegend leisere Geräusche – dies ist der bereits durch Kopierer, Drucker und die Klimaanlage erreichte Lärmpegel.
– 40-55 db(A): Mittlere bis starke Geräuschkulisse -übliche Büroarbeiten können bis 50 db(A) erledigt werden, solange keine Gespräche von Kollegen die Konzentration beeinträchtigen.
– Über 55 db(A): Dieser Grenzwert darf gemäß Arbeitsstättenrichtlinien in einem Büro nicht überschritten werden.

Warum ist Lärm im Büro ein Problem für die berufliche Leistung?
Insbesondere in Großraumbüros lässt sich eine starke Geräuschkulisse kaum vermeiden. Telefonate, Türenklappern, das Brummen von Elektrogeräten und so weiter: Dort, wo mehrere Menschen zusammenkommen und miteinander arbeiten, führt dies automatisch zu einer entsprechend hohen Grundlautstärke. Und die beeinträchtigt die kognitive Leistung von Mitarbeitern. Das gilt nicht für jeden in gleichem Maße. Das Empfinden für Geräuschbelästigungen ist individuell verschieden. Aber gerade Aufgaben, die eine hohe Konzentration verlangen, können darunter leiden – wie etwa ein Telefonat mit einem schwierigen Kunden oder das Formulieren eines Textes. Die Folge sind typischerweise fehlerhafte Arbeitsergebnisse. Arbeitgeber sollten deshalb darauf achten, dass ein ruhiges Umfeld zur Verfügung steht für Mitarbeiter, die regelmäßig konzentrierte Arbeiten ausführen müssen.

Wie wirkt sich Lärm im Büro auf die Gesundheit aus?
Wird die Lautstärke am Arbeitsplatz nicht reduziert, kann sich das gesundheitsschädlich auswirken: Mediziner diagnostizieren ganz unterschiedliche Krankheiten in Folge von Lärmbelastung. Diese können zu Nervosität, Aggressivität oder sogar zu Angststörungen führen. Bei langanhaltender Lärmbelastung können auch Magen-Darm-Beschwerden die Folge sein, wie die Unfallkasse Nord warnt. Dies führt nicht selten zu Krankschreibungen und somit zu einem ansteigenden Krankenstand im Unternehmen. Und das kostet dann bares Geld.

Lärm im Büro reduzieren: Welche Sofortmaßnahmen lassen sich ergreifen?
Stellen Mitarbeiter fest, dass der Geräuschpegel im Büroalltag zu hoch ist, können sich schnelle „Erste Hilfe“-Maßnahmen anbieten, um für teilweise Linderung zu sorgen. Das beginnt mit der Absprache zwischen Kollegen, in welchen Zeitfenstern auf Telefonate oder Gespräche verzichtet werden sollte. Ebenso möglich sind technische Lösungen wie Kopfhörer oder Ohrstöpsel – allerdings sind diese nach den Arbeitsstättenrichtlinien in einer Bürofläche nicht nur verboten, sondern auch noch kontraproduktiv, da die Träger ihren Höreindruck unterbewusst auf den Raum projizieren und daher selbst lauter sprechen.

Kann mehr Abstand helfen im Kampf gegen die Lautstärke?
Mitunter kann es helfen, die Raumaufteilung im Büro anders zu organisieren und vereinzelt Stellwände als Schallwellenbrecher zu platzieren. Unternehmen mit Großraumbüros lagern Telefonate teilweise auch in „Telefonzellen“ aus; also schallgeschützte, kleine Räume, in denen Mitarbeiter dann telefonieren. Das kann den Geräuschpegel im Großraumbüro senken, macht aber möglicherweise ein gleichzeitiges Erstellen einer Telefonnotiz am Rechner deutlich aufwendiger oder erfordert größeren Zeitaufwand.

Möbel, Teppiche & Co.: Kann man so den Lärm im Büro reduzieren?
Die Art und die Materialien der Büroumgebung haben Auswirkungen auf den Geräuschpegel: problematisch sind schallharte Oberflächen wie Glas, Parkett oder Beton. In diesen Fällen können Teppiche dabei helfen, dass die Lautstärke im Büro gedämpft wird – aber lediglich im hochfrequenten Bereich. Das Aufstellen von Pflanzen wiederum hat zwar wenig Auswirkungen auf die Lärmreduktion, jedoch sorgt etwas Grün im Büro dafür, dass der Stresspegel gesenkt wird, unterstreichen Experten wie Marlon Nieuwenhuis von der School of Psychology der Universität Cardiff.

Glaswand & Co.: Wie sehen professionelle Lösungen aus?
Ist der Geräuschpegel über schnelle, pragmatische Schritte nicht in den Griff zu bekommen, müssen Profis ans Werk. Unternehmen wie die AkustikUnion in Düsseldorf bieten bauliche und architektonische Lösungsansätze, um die Lautstärke im Büro effektiv und schnell zu reduzieren – zum Beispiel mit Glaswänden in Kombination mit Akustikmodulen. „Es ist wichtig zu verstehen, dass man Akustik genauso wenig „von der Stange“ kaufen kann wie ein Auto“, weiß Martin Schmedding, einer der Fachberater der AkustikUnion. „Es muss immer die individuelle Anforderung berücksichtigt werden, um eine perfekte Lösung zu schaffen“.

Wie funktionieren Glaswandsysteme?
Glas-Akustik-Lösungen gelten heute als der technisch beste Standard, um Lärm im Büro zu reduzieren. Sie kombinieren optimal die Nutzung von Tageslicht und die Ausnutzung der Bürofläche mit der Schaffung eines ruhigen Arbeitsplatzes. Die Glaswandsysteme werden durch Schallabsorber ergänzt – so wird sichergestellt, dass der Schalllaufweg optimal verlängert und damit die Schallenergie dementsprechend absorbiert wird. Im Unterschied zu halbhohen Akustiktrennwänden, die lediglich für einen Placebo-Effekt sorgen, entstehen auf diesem Weg tatsächlich ruhige Arbeitsplätze.

Welche baulichen Maßnahmen werden durchgeführt?
Zunächst werden die gewünschte Nutzungsparameter festgelegt. Denn neben der Vermeidung von Bürolärm sollen ja auch alle anderen Rahmenbedingungen für produktives Arbeiten stimmen. Wie viele Arbeitsplätze soll es also im Büro geben, wie viele Gruppenarbeitsplätze und wie viele Besprechungsräume. Und: Welche Arten von Arbeiten sollen an welchen Stellen ausgeführt werden? Stehen diese Eckdaten fest, erstellen die Spezialisten für Büroakustik auf Basis des Grundrisses eine detaillierte Entwurfsplanung. Passt dies vollständig zu den Vorstellungen des Nutzers, nehmen die Akustikfachplaner das Aufmaß und überarbeiten die letzten Details. Die passenden Komponenten werden dann angefertigt und innerhalb von 8 bis 10 Wochen durch ein Montageteam eingebaut.

Arbeiten Mitarbeiter dann komplett voneinander getrennt?
Glaswände in Kombination mit richtig platzierten Akustikmodulen sind ein Schutz vor Lärm und Geräuschen, sie trennen Mitarbeiter aber nicht komplett voneinander – anders als bei Gipskartonwänden. Die Kolleginnen und Kollegen sehen sich weiterhin gegenseitig. Außerdem kann auf den Einbau von Türen in den meisten Fällen verzichtet werden, da durch eine richtige Anordnung von Absorbern effektive Schallschleusen geschaffen werden. Die durch Glas-Akustiksysteme geschaffenen offenen Bürostrukturen vereinen so die Vorteile des Zellenbüros mit den Vorteilen des Großraumbüros. Dabei gilt: „Optisch und räumlich vernetzt und gleichzeitig akustisch gegliedert“. Und letztendlich bieten die raumhohen Glaswandsysteme einen effektiven Schutz vor Viren und anderen durch Aerosole übertragbare Krankheiten.

Keywords:Bürolärm, reduzieren, Lautstärke

adresse

Powered by WPeMatico

ABG: Quartiersentwicklung „TruLiving“ in München fertiggestellt

München, 3. August 2020 – Die ABG Real Estate Group hat jetzt die 2017 gestartete Quartiersentwicklung „TruLiving“ in München (Stadtteil Trudering) fertiggestellt. Die 151 Wohnungen sind pünktlich, wie vertraglich vereinbart, an die Eigentümer übergeben worden. Alle Wohnungen waren bereits vor Rohbaufertigstellung verkauft. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 82 Mio. EUR.

Die Quartiersentwicklung TruLiving verbindet den alten Dorfkern Truderings mit dem Kulturzentrum von Trudering. Beide Quartierszentren sind nun fußgängerfreundlich erreichbar

Das Ensemble setzt sich aus 105 Eigentumswohnungen, 16 geförderten Eigentumswohnungen und 30 geförderten Mietwohnungen zusammen. Die Wohnungen bilden mit einem bis fünf Zimmern sowie Flächen zwischen 35qm und 200qm ein breites Größenspektrum ab. Rund 50 Wohnungen sind barrierefrei geplant. Alle Wohnungen haben Gartenanteil, Balkon, Loggia oder Dachterrasse. Hinzu kommen vier Gewerbeeinheiten, die u.a. an eine Kindertagestätte vermietet sind. Insgesamt existieren 143 Tiefgaragenstellplätze. Die gesamte Geschossfläche beträgt 15.580qm, die Grundstücksgröße ca. 15.600 m², wovon ca. 3.550qm öffentliche Grünflächen, zu denen auch ein Spielplatz zählt, an die Stadt München übergeben wurden.

Architektonisch sind die Gebäude von Versprüngen geprägt. So entsteht auf den zahlreichen Loggien, Balkonen und Dachterrassen ein Höchstmaß an Privatsphäre. Als übergeordnete Gestaltung verbindet die Häuser zudem das wiederkehrende Thema der horizontalen Gliederung über Putzfugen und liegende Elemente der französischen Balkone. Begrünte Freiflächen und Höfe sorgen für eine hohe Auf-enthaltsqualität.

Zwei Brunnen mit thermischer Grundwassernutzung versorgen die Wohnungen mit nachhaltiger Wärme. Die Wohnungen sind mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung ausgestattet, wodurch ein hohes Energieeinsparpotential entsteht. Begrünte Dächer halten das Regenwasser zurück und verbessern das Mikroklima. Das gesamte anfallende Regenwasser wird auf dem Grundstück versickert, was die Kosten für die Hausgemeinschaft reduziert und Energie für die kom-munale Wasseraufbereitung spart.

Das beauftragte Münchner Architekturbüro ist Maier.Neuberger.Architekten GmbH, der Generalunternehmer Gustav Epple Bauunternehmung GmbH, Stuttgart.

Keywords:ABG Real Estate Group, Immobilien

adresse

Powered by WPeMatico

Reetdachhäuser und Villen direkt vor Sylt

Wohnen mit Ambiente und Flair in begehrter Lage!

So weich so arm und dieser Duft, in der Tat, kein Ziegeldach strahlt so viel Wohlbehagen aus wie ein mit Reet gedecktes Haus. Kein anderes Material hat in den vergangenen Jahren eine vergleichbare Renaissance erlebt. Reetdachhäuser mit Ambiente und Flair direkt vor Sylt und Dänemark. Hier findet man Ruhe und Gemütlichkeit um mal richtig auszuspannen. Man hört die friesische Sprache, man sieht die alten Kapitänshäuser und es duftet überall in den blühenden Bauerngärten.

Eine Summe schöner Details schafft eine hochwertige Immobilie in begehrter Lage. Zeitlose Bausubstanz in bester Bauqualität, Reetdachhäuser die sowohl zur Eigennutzung als auch zur Vermietung bestens geeignet ist. Das berühmte, heilkräftige und milde Klima an der Nordsee, sowie das begrenzte Angebot an hochwertigen Objekten unter Reet, machen diese Häuser in gefragter Lage, zu einer sicheren und begehrten Investition mit viel Wertsteigerungspotenzial in der Zukunft.

Wir stehen Ihnen als Experten für Reetdachhäuser und Immobilien an der Westküste, sowie auf den Inseln Föhr und Sylt, gerne zur Verfügung. Wir wohnen selbst unter Reet und haben bereits einige Reetdachhäuser gebaut und auch saniert. Wenn Sie kaufen oder verkaufen möchten, dann sind Sie bei uns in besten Händen. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung, wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen unter http://www.Reethaeuser.de

Immobilien an der Ostsee mit Meerblick unter http://www.ostsee-olpenitz.de

Keywords:reetdachhaus-vor-sylt, reetdachhaus-nordsee-kaufen, reetdachhaus-ferienhaus-kaufen, reetdachhaus-aventoft, reetdachhaus-sylt, reetdachhaus-vor-dänemark,

adresse

Powered by WPeMatico

Hotelinvestment: REBA IMMOBILIEN AG kauft Stadthotels und Hotelbetreiber in Deutschland

Stadthotels und Hotelbetreiber in Deutschland zum Kauf gesucht

Die REBA IMMOBILIEN AG kauft Hotels und Hotelimmobilien für den Eigenbestand, den angeschlossenen Hotelfonds sowie für ihre Mandanten.

Die REBA IMMOBILIEN AG mit Sitz in der Schweiz ist auch in der Corona-Krise auf der Suche nach Stadthotels im deutschsprachigen Raum. Über die Verkäufer wird dabei Stillschweigen vereinbart.

„Die Hotelexperten der REBA IMMOBILIEN AG setzen auch in diesen herausfordernden Zeiten weiterhin einen Fokus auf Hotelimmobilien und suchen weitere Stadthotels in Deutschland zum Kauf. Dabei kaufen wir ausschließlich Off-Market“, erklärt Holger Ballwanz, Vorstand der REBA IMMOBILIEN AG.

Gesucht werden Stadthotels in A-Städten, ab 100 Zimmer, mit oder ohne Betreiber, Bestandshotels oder Hotelneubau.

„Aktuell sind wir zudem auf der Suche nach einem Hotelbetreiber in Deutschland, der seine Hotelbetriebsgesellschaft verkaufen möchte. Unser Fokus liegt dabei ebenso auf Hotelbetreibern mit Stadthotels und der Übernahme ihrer laufenden Hotelbetriebsgesellschaften.“

Weitere Informationen:

https://www.reba-immobilien.ch

Keywords:Hotelinvestment, Hotelexperten, Reba, Reba Immobilien, Reba Immobilien AG, kauft Hotels, kauft Hotel, kauf, Hotels, Hotel, Hotelimmobilien, Hotelimmobilie, Hotelfonds, Deutschland, Schweiz

adresse

Powered by WPeMatico

HVRS Hausverwaltung Region Stuttgart – Transparenz total!

Stuttgarter Hausverwaltung arbeitet mit modernsten Methoden in der Verwaltung von Wohnobjekten

„Wir lassen uns in die Karten schauen!“ Das sagt Markus Rist, geschäftsführender Gesellschafter der HVRS Hausverwaltung Region Stuttgart GmbH. Der Stuttgarter Hausverwalter hat ein großes Ziel: die Kunden des Unternehmens können alle Unterlagen des Objektes, alle Rechnungen, alle Kontoauszüge und alle Vorgänge rund um die Uhr online einsehen. „Wir nutzen moderne Technik, um die Eigentümer der von uns betreuten Objekte allumfassend informieren zu können“, sagt Markus Rist. Sein Unternehmen steht für totale Transparenz und für eine ehrliche und zuverlässige Objektbetreuung. Für ihn ist es selbstverständlich, dass die Kunden alles sehen dürfen. „Als ehrliche Hausverwaltung gibt es keinen Grund, irgendetwas nicht zu zeigen“, schmunzelt der Immobilienverwalter, der die ersten Jahre seines Lebens unter dem Stuttgarter Fernsehturm verbracht hat. Das Unternehmen verwaltet Wohnungs-Eigentümergemeinschaften nach dem Wohnungseigentums-Gesetz. Die Kunden des Unternehmens erhalten eine schnelle und übersichtliche Jahresabrechnung. Das Protokoll der Eigentümerversammlung steht allen Eigentümern bereits bei der Heimfahrt von der Eigentümerversammlung zur Verfügung. Durch vorbeugende Kontrollen und regelmäßige Objektbesuche sorgt Herr Rist für einen guten Zustand der Immobilie.

Für Miethausbesitzer kümmert sich der Hausverwalter um deren Immobilien. Dabei deckt er alle kaufmännischen und technischen Aufgaben in der Verwaltung eines Mietobjektes ab. Ein besonderes Augenmerk legt er dabei auf eine sorgfältige Auswahl der Mieter. „Eine exakte Prüfung eines Mietinteressenten erspart viel Ärger“, denn immer wieder gibt es Mietinteressenten, die nicht die Wahrheit sagen, egal aus welchen Gründen oder die nicht in eine Hausgemeinschaft passen. Auch für Mietshausbesitzer sorgt HVRS Hausverwaltung Region Stuttgart GmbH für Transparenz: für jede Immobilie erstellt er eine monatliche Abrechnung. Selbstverständlich sind auch hier alle Rechnungen, alle Kontoauszüge und alle Vorgänge online einsehbar.

„Was für viele andere die Zukunft ist, ist für uns Gegenwart: die digitale Hausverwaltung“, äußert Herr Rist aus voller Überzeugung.
Das kleine Team kennt seine Kunden persönlich und pflegt diese Kundenbeziehung. „Mit unserem Ansatz werden wir viele weitere potenzielle Kunden aus der Region Stuttgart ansprechen. Wir sind in der Lage, weitere Objekte mit hoher Qualität zu verwalten. Wer in Stuttgart und Umgebung einen ehrlichen, zuverlässigen und transparenten Hausverwalter sucht, der ist bei uns richtig aufgehoben“ freut sich HVRS Hausverwaltung Region Stuttgart GmbH Gründer Markus Rist bereits jetzt schon auf den nächsten Anrufer und die nächste Anfrage per E-Mail, damit ein weiterer potenzieller Kunde vom nicht alltäglich anzutreffenden Konzept überzeugt werden kann.

Keywords:HVRS GmbH, Hausverwaltung reghion Stuttgart, Hausverwaltung Stuttgart, immobilienverwaltung Stuttgart, Mietverwaltung Stuttgart

adresse

Powered by WPeMatico

Hausverwaltungs-Firma in Oberbayern mit 1.500 Wohnungen zu verkaufen

Chance für erfahrene Fachleute: Machen Sie sich selbstständig als Hausverwalter!

In der Region Ingolstadt/Pfaffenhofen wird ein Hausverwaltungs-Unternehmen mit einem Verwaltungsbestand von ca. 1.500 Wohnungen und 700 Garagen verkauft. Das Unternehmen besteht seit über 30 Jahren und verwaltet ausschließlich Wohnungs-Eigentümergemeinschaften nach dem WEG-Gesetz (WEG-Verwaltung).

Die Inhaberin beabsichtigt den Renteneintritt im kommenden Jahr. Im Unternehmen arbeiten derzeit neben der Inhaberin fünf Mitarbeiter in verschiedenen Arbeitszeitmodellen. Das Büro des Unternehmens liegt im 1. Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses und verfügt über ca. 140 qm Fläche.

Gearbeitet wird mit einer Branchensoftware auf eigenem Inhouse-Server. Die Hausverwaltungs-Firma in der Rechtsform der GmbH betreut 1.500 Wohnungen in 69 Wohnungs-Eigentümergemeinschaften. Der Schnitt betreuter Wohnungen je Gemeinschaft liegt damit bei über 20. Mit diesem Objektbestand, der schon seit vielen Jahren betreut wird, erwirtschaftet das Unternehmen im Jahr 2020 voraussichtlich einen Jahresumsatz in Höhe von 380.000 Euro netto.

Die Inhaberin entnimmt sich jährlich eine Geschäftsführervergütung in Höhe von 72.000 Euro, fährt einen Firmenwagen und es verbleibt ein Gewinn in Höhe von voraussichtlich 60.000 Euro vor Steuern und Zinsen im Unternehmen.

Das Unternehmen ist gut organisiert und verfügt über eine zeitgemäße IT-Ausstattung. An einzelnen Stellen besteht noch Optimierungspotential. Gesucht wird ein(e) kompetente(r) Nachfolger(in) mit mehrjähriger Praxiserfahrung aus dem WEG-Bereich, die/der diesen Betrieb zum Jahreswechsel 2020/2021 übernimmt und fortführt.

Der Verwaltungsbestand ist gepflegt, die Verwalterbestellungen werden üblicherweise problemlos verlängert und die Kundenzufriedenheit ist hoch. Die Inhaberin steht noch für eine gute Einarbeitung zur Verfügung.

Bisher war die Inhaberin vorwiegend alleinverantwortlich für die Durchführung der Eigentümerversammlungen, bearbeitet die komplexen Teile des Tagesgeschäftes und die komplizierten Beschluss-Umsetzungen. Drei Mitarbeiter organisieren das Tagesgeschäft, zwei weitere Mitarbeiter kümmern sich um den Zahlungsverkehr, die Buchhaltung und die Abrechnungserstellung.

Das Unternehmen hat bei seinen Kunden einen guten Ruf. Insbesondere die langjährige persönliche Betreuung werden geschätzt. Die meisten der betreuten Objekte befinden sich im Umkreis von weniger als 10 Kilometern um das Büro. Das Unternehmen erhält regelmäßig Anfragen von potenziellen Neukunden, wandelt diese aber bislang nur selektiv in Neuaufträge um. Wer möchte, kann mit dieser Hausverwaltungs-Firma einen Wachstumskurs einschlagen.

Der Kaufpreis für diese etablierte und schuldenfreie Hausverwaltungs-Firma beträgt 270.000 Euro zuzüglich des Ausgleichs sämtlicher vorhandener Barmittel.

Bei erfolgreichem Kauf des Unternehmens durch Sie berechnen wir Ihnen eine Vermittlungsgebühr in Höhe von 3% zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer,, aktuell also von 3,48%.

Sofern Sie ernsthaftes Interesse an der Übernahme dieses Unternehmens haben, melden Sie sich bitte per E-Mail bei Birgit Schmeh unter b.schmeh@piwi-ka.de

Nennen Sie uns bitte Ihre kompletten Kontaktdaten (Adresse, Telefon, Mobilnummer, E-Mail), wir nehmen dann mit Ihnen Kontakt auf.

Keywords:Kauf Hausverwaltung, Verkauf hausverwaltung, Oberbayern, PIWI Karlsruhe

adresse

Powered by WPeMatico