Dr. Stefan Immes – 5 Fehler, die die Konversionsrate ihrer Webseite minimieren

5 Fehler, die die Konversionsrate ihrer Webseite minimieren

Von Dr. Stefan Immes

Sie haben ihre Website nach allen Regeln der Kunst geplant, einen guten Programmierer mit an Bord und eigentlich alle wichtigen Komponenten für eine gute Website fertig. Dennoch steigt ihre Konversionsrate nicht, ihre Website „performt“ einfach nicht. Woran kann es liegen?

Es gibt eine Reihe von sehr wichtigen Komponenten des Website-Designs, die wirklich Ihre Konversionsrate senken können, ohne dass Sie es wissen, die aber leider oft nicht beachtet werden.

Zunächst müssen sie sich darüber klar werden, was sie eigentlich wollen. Sie müssen ein klares Ziel definieren und ihre Website daraufhin optimieren. Sie können mit ihrer Website nicht Everybodies Darling sein. Es geht vielmehr darum, sich auf die Erfüllung Ihres Ziels zu konzentrieren und vielleicht nicht darum den ästhetischen Wert ihrer Website zu erhöhen. Wenn Sie darauf aus sind Interessenten zu gewinnen, Influencer einzubeziehen und schließlich ihr Produkt zu verkaufen, ist der vollständige Grund für die Präsenz Ihrer Website also die Umwandlung von Interesse in Kauf. Einige wenige Komponenten können dabei extrem widrigen Einfluss auf Ihre Konversionsrate haben.

Hier können Sie sich die fünf Webdesign-Fehler ansehen, die Ihre Konversionsraten in starkem Maße beeinträchtigen – positiv wie negativ:

1. Schlechte Landing Page mit einer übermäßigen Menge an Unordnung:

Eine Seite die mit einer Fülle an Informationen in einer ungeordneten Art und Weise überfrachtet ist macht die Seite komplex und uninteressant. Wenn Sie also Ihre Kunden mit unerwünschten Inhalten in undurchschaubarem Kontext auf der Landing Page überfordern, werden diese die Website vor der Konvertierung zu verlassen. Es ist besser, die Besucher kurz und bündig über Ihre Produkte zu informieren, als den Betrachter (=Interessenten) mit überschüssigen Inhalten auf der Seite durcheinander zu bringen und es ihm schwer machen, ihr Angebot zu verstehen oder dem Kaufprozess zu folgen.

Mit anderen Worten: gibt es viel Unordnung auf der Seite, wird die Aufmerksamkeit des Besuchers in verschiedene Richtungen gelenkt, was zu einer niedrigen Konversionsrate führt. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Seite einfach und im Design klar halten und nur die notwendigen Informationen eingeben und die unnötigen Elemente von der Seite entfernen.

2. Mangel an eindeutigen CTA-Feldern (Call To Action):

CTA Felder sind der wichtigste Teil Ihrer Website. CTAs sind die Call to Action-Schaltflächen, die letztlich den user dazu bringen sollen im Sinne ihrer Zielerreichung zu handeln. Es ist wichtig, dass Sie über ein ansprechendes und auffälliges CTA-Tastenfeld verfügen, das den Benutzer dahinführt, die gewünschte Aktion auszuführen und somit die Konversionsraten zu erhöhen. Ein unklares und schlecht gestaltetes CTA-Feld wird die Aufmerksamkeit des Benutzers brechen.

Stellen sie sich die folgenden Fragen, um die richtige Call to Action-Strategie zu planen.
a) Text: Ist Ihr Aufruf zum Handeln verständlich? Erzeugt es ein Gefühl der Dringlichkeit? Ist er handlungsorientiert?
b) Platzierung: Ist der CTA-Knopf richtig platziert? Ist er an einem Ort, an dem die Nutzer am ehesten damit rechnen? Ist er auch auf kleinen Bildschirmen und auf mobilen Geräten immer an prominenter Stelle zu finden?
c) Größe: Wie mühelos können Benutzer das CTA Tastenfeld „treffen“? Ist es einfach identifizierbar?
d) Farbe: Ist Ihre CTA-Taste optisch ansprechend? Hebt es sich vom Rest der Seite ab? Aber: es soll nicht unordentlich wirken!

3. Geringe Qualität der Inhalte und Bilder

Die Qualität der Inhalte auf Ihren Zielseiten sollte relevant sein, zusammen mit ansprechenden Bildern, die einen positiven Einfluss auf die Wahrnehmung Ihre Besucher haben. Deshalb müssen die Inhalte mit klarer Sprache geschrieben werden, die für den Kunden leicht verständlich ist und ihm hilft, das zu finden, was er sucht. Insbesondere Beschreibungen auf E-Commerce-Websites sind meist langweilig und haben einen gleich klingenden Text. Stellen Sie sicher, dass die schriftliche Beschreibung eines Produkts ein eindeutiger Inhalt und ein klarer Inhalt sein muss.

Die Inhalte und Bilder auf Ihrer Website spielen eine entscheidende Rolle, um die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher auf sich zu ziehen, wenn sie Ihre Website erreichen. Um eine hohe Konversionsrate zu erreichen, benötigen Sie also auch qualitativ hochwertige und authentische Inhalte mit aussagekräftigen und relevanten Bildern.

4. Keine ansprechende Website-Zusammenstellung

Eine der wichtigsten Maßnahmen beim Aufbau ihrer Website ist die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Eine reaktionsschnelle Website ist dabei das primäre Kriterium bei der Bewertung der Benutzerfreundlichkeit. Ein reaktionsschnelles Website-Design beinhaltet ein anpassungsfähiges, flüssiges Design, das sich an verschiedene Bildschirmgrößen, Ziele und Gadgets anpasst.

Die meisten Menschen benutzen Smartphones, Tablets zum Einkaufen und für verschiedene Aktivitäten. Daher ist es unerlässlich, dass Ihre Website das Layout entsprechend der Bildschirmgröße der Benutzer ändert und der Bildaufbau unabhängig von der benutzten Hardware entsprechend schnell ist. Ein reaktionsschnelles Website-Design ist die Voraussetzung dafür, dass Ihre Online-Präsenz bereit ist für technologischen Veränderungen. Bauen sie kreative, reaktionsschnelle Webseiten!

5. Verwirrende Navigation

Egal, wie gut sie ihre Webseite ansonsten aufgebaut haben: wenn Ihre Benutzer feststellen müssen, dass es eine schwierige Aufgabe ist, sich auf ihrer Webseite zurecht zu finden, dann wird ihre Konversionsrate niedrig bleiben. Das richtige Design der Navigation so kann Dr. Immes aus eigener Erfahrung berichten entscheidet also über Erfolg und Misserfolg.
Das ist der Grund, warum es wichtig ist, dass Sie eine klare Benutzerführung mit einfachem Sound-Design und einfacher Navigation haben. Es sollte nicht verwirrend sein und Ihr Publikum sollte den Weg zu der von ihnen gewünschten Aktion ohne Umwege finden. Denken Sie daran, dass Ihre Benutzer immer wissen müssen, wo sie sich befinden, und denken Sie daran, sie zu orientieren und helfen sie ihnen sich auf Ihrer Website zurechtzufinden.

Fazit von Dr. Stefan Immes

Die Konversionsrate ist ein wichtiger Indikator für die Leistung Ihrer Website, die auf verschiedenen Komponenten basiert. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie bei der Gestaltung Ihrer Website einige Fehler machen oder bereits gemacht haben. Daher ist es notwendig, dass Sie Ihre Website ständig bewerten und die verschiedenen Elemente auf jeder Seite testen. Hinterfragen sie die aufgeführten Aspekte und decken sie die Fehler auf. Sie sind in der Regel schnell zu beseitigen oder lassen sich wenigstens abmildern. Dann wird ihre Konversionsrate steigen.

 

Über Dr. Stefan Immes

Dr. Stefan Immes ist ein ausgewiesener Fachmann für den Vertrieb hochwertiger Güter über das Internet und ein „Serial Entrepreneur“ mit zahlreichen Unternehmensgründungen. Er verantwortete mehrere Börsengänge und M&A Transaktionen.

Siegfried Genz liebt den Starnberger See

…auf dem Boden, zu Wasser und in der Luft. Siegfried Genz genießt den Reiz des Starnberger Sees als Lebensraum, aber auch als Segler und passionierter Segelflieger in der Luft.

 

Könige wie Märchenkönig Ludwig, Kaiserin Sissi und Künstler, bzw. Musiker wie Richard Wagner wussten schon die Reize der Gegend des Starnberger Sees zu schätzen und diese hatten in der Regel einen guten Riecher, wo es besonders schön ist. Auch heute ist der Starnberger See Anziehungspunkt für Prominenz, sei es, um dort zu wohnen oder Urlaub zu machen. Siegfried Genz hat sich auf den ersten Blick in diese Gegend verliebt.

 

Natur & Großstadt

 

Der Starnberger See befindet sich ca. 30 km südwestlich der Metropole München und somit ideal zwischen Großstadt und Alpen. Der Blick auf den Karwendel, die Benediktenwand und die Zugspitze bieten ein atemberaubendes Panorama.

 

Die Werdenfelser Landschaft mit sanften Moränenrücken im Süden ist prädestiniert für beste Ufer-Hang-Lagen, die mit zahlreichen Villen mit Seeblick gesäumt sind. Der Starnberger See ist bekannt für seine vielen alten Villen und Schlösschen, die viel Prominenz und Touristen anziehen und die Region neben außergewöhnlicher Naturlandschaft auch durch eine großbürgerliche Kulturlandschaft auszeichnen.

 

Gerade dieser Mix aus beeindruckender Natur verbunden mit der Nähe zur Metropole München ist für Siegfried Genz einzigartig.

 

Der Starnberger See liegt im Fünf Seen Land, zu dem neben dem Starnberger See, der Ammersee, der Wörthsee, der Pilsensee und der Weßlinger See zählen. Der Starnberger See ist ca. 20 km lang, 4,7 km breit und 127m tief.

 

Siegfried-Genz-Starnberger-See

 

Er ist nicht nur von diesen fünf Seen der größte, sondern auch der zweitgrößte bayerische See. Damit bietet der See umfangreiche Wassersportmöglichkeiten, die Bewohner ebenso anziehen wie viele Urlauber, insbesondere im Sommer.

 

Siegfried Genz faszinieren seit jeher die Naturgewalten, die wir Menschen zwar nicht beherrschen, jedoch mit Sachkenntnis und Geschick ein klein wenig nutzen können. So freut sich Siegfried Genz jedes Jahr auf die neue Segelsaison am Starnberger See.

 

Die Nähe zu den Alpen schafft beste Windverhältnisse und ein ideales Segelrevier, so dass zahlreiche Segelclubs vorzufinden sind. Wind- und Kitesurfer profitieren ebenso von diesen guten Windverhältnissen.

 

Für diejenigen, die es etwas ruhiger angehen möchten, bietet der Starnberger See organisierte Bootsfahrten und diverse Badeplätze. Siegfried Genz schwärmt von den Badeplätzen, die insbesondere bei Föhn eine herrliche Aussicht auf die Berge bieten.

 

Siegfried Genz Starnberger See

 

In den urigen bayerischen Biergärten, die hier natürlich ebenso vorzufinden sind, kann man genussvoll einen schönen Sommertag ausklingen lassen.

 

Wander- und Radtourparadies

 

Wer nur die Sicht, aber nicht das Wasser als Sportmedium nutzen möchte, dem empfiehlt Siegfried Genz eine Wanderung oder Radtour rund um, bzw. am See. Um den See führt ein 46 km langer Seerundweg, auf dem sich im Sommer und Herbst viele Radler tummeln. Als ambitionierter Radfahrer schafft Siegfried Genz die Tour um den See an einem Tag und stärkt sich in einer der vielen verschiedenen Rastmöglichkeiten.

 

Siegfried Genz Starnberger See

 

Wer es ruhiger angehen möchte, dem empfiehlt Siegfried Genz die Radtour mit einer Seefahrt zu kombinieren oder beispielsweise am Ostufer bei Ammerland eine schöne Radtour durchs Grüne über Wiesen und Wälder zurücklegen und zwischenzeitlich seine Beine im See baumeln zu lassen oder auch ein Bad zu nehmen.

 

Der Starnberger See bietet diverse Radtouren für jeden Geschmack, für Sportliche und Kulturinteressierte. Die Kulturinteressierten können die Radtour mit der Besichtigung diverser Schlösser, wie beispielsweise das Sissi Schloss in Possenhofen und/oder dem Besuch diverser Museen verbinden.

 

Für Golfspieler bietet der Starnberger See ebenfalls einige Highlights. In nächster Umgebung des Starnberger Sees finden sich rund 10 Golfclubs, viele davon mit einem wunderbaren Blick über den See.

 

Siegfried Genz – passionierter Segelflieger

 

Neben den zahlreichen Attraktionen am Boden beeindruckt Siegfried Genz der Starnberger See als Segelflieger in besonderem Maße. Das Segelfliegen allein ist eine Faszination, die sich zusammensetzt aus der Perspektive, die Welt von oben zu sehen, die Luft zu hören, wie sie am Cockpit vorbeirauscht, und dem Gefühl der Freiheit zwischen Himmel und Erde.
Wegen seiner besonderen Thermik und des Föhns sowie der vielen landschaftlichen Sehenswürdigkeiten ist der Starnberger See ein besonderes Highlight für ambitionierte Segelflieger wie Siegfried Genz.

 

Flüge über das Voralpenland, dem Tölzer Vorland und insbesondere den Seen, zu den Königsschlössern, zur Zugspitze, einem Gletscher oder anderen Berg sind atemberaubende Eindrücke. Die seltenen Wetterkonstellationen und der starke Föhnwind bilden besondere Luftschwingungen, sogenannte Leewellen, die das Segelfliegen in den Alpen so besonders, aber auch anspruchsvoll machen.

 

Siegfried-Genz-Segelfliegen

 

Insbesondere zwischen den zackigen Gipfeln unter 3000 Metern können heftige Turbulenzen entstehen, die das Segelflugzeug treffen, es schnell absacken lassen, anheben oder zur Seite drücken können. Das Flugzeug ist ständig auszutarieren, so die Erfahrung von Siegfried Genz.

 

Föhntage mit starkem Wind bieten zudem die Möglichkeiten Strecken über große Distanzen zu fliegen, was Siegfried Genz besonders liebt.

 

Als Ausgleich zu einem anspruchsvollen Segelflugtag genießt Siegfried Genz dann gerne eine entspannte Zeit am Starnberger See, um auf den nächsten Föhn zu warten und wieder in die Lüfte zu steigen.

Verena Genz plant und gestaltet aus Liebe zum Wohnen

Innenarchitektur ist für Verena Genz Passion. Die studierte Juristin hat ihre Begeisterung und Talente für Raumgestaltung schon früh entdeckt und mehrfach im Projekt Village Mühlau erfolgreich umgesetzt.

 

Seit ihrer Jugend fasziniert Verena Genz die Thematik, Lebensräume individuell zu gestalten und damit individuelle Räume zu schaffen, die größeres Wohlbefinden und gleichzeitig größere Effektivität bieten. Im In- und Ausland hat sie umfangreiche Erfahrungen und Eindrücke gewinnen können, die ihren Horizont erweiterten und ihre Begeisterung für Innenarchitektur steigerten.

 

Verena Genz steht für Harmonie, Form und Individualität

 

Das Handwerkszeug der Innenarchitektur hat Verena Genz u.a. bei dem renommierten Innenarchitekten Axel Grashoff erlernt, mit dem sie gemeinsam interessante Projekte realisiert hat. Das einmalige Gefühl für Harmonie und Form hat Verena Genz besonders an der Arbeit von Axel Grashoff imponiert, das ihn aus ihrer Sicht als perfekten Innenarchitekten ausgezeichnet hat.

 

Ihr Anliegen ist es, dieses gewonnene Know-How in ihrer Gestaltung von Räumen anzuwenden und umzusetzen, um den Menschen mit seinem Umfeld in Einklang zu bringen, seine Persönlichkeit zu unterstreichen und seine Lebens- bzw. Firmenphilosophie widerzuspiegeln. Um dieses zu erreichen, steht am Anfang jedes Projektes die intensive Auseinandersetzung mit dem Menschen, der die zu planenden Räume nutzen wird.

 

Es geht Verena Genz einerseits darum, herauszukristallisieren, welche Funktionen die Räume im Einzelnen als auch in der Gesamtbetrachtung haben werden und andererseits das Wohlbefinden des zukünftigen Bewohners und Nutzers positiv zu beeinflussen. Für das persönliche Wohlbefinden sind die psychischen Kriterien ebenso zu berücksichtigen wie die sozialen.

 

In die Gestaltung geschäftlich genutzter Räume fließt die Arbeitssituation ebenso ein wie die Firmenphilosophie, in den privaten Wohnungsbau die Lebenssituation ebenso wie die individuellen Wünsche und Vorstellungen. Unabhängig von der Art der Nutzung stehen für Verena Genz wirtschaftliche, ökologische und qualitativ hochwertige Ausführungen in der Planung immer an erster Stelle. Die technischen und konstruktiven Zusammenhänge werden selbstverständlich entsprechend berücksichtigt.

 

Von der Idee zur Bauausführung

 

Verena Genz gezeigt, dass die Flexibilität bei der Raumgestaltung zunehmend wichtiger wird. Sei es, dass im privaten Bereich eine zu gründende Familie oder aber auch der Auszug der Kinder ebenso wie eine altersgerechte Nutzung der Wohnräume einzuplanen ist. Im Bürobereich fordern das Umsetzen verschiedener Arbeitskonzepte sowie ein angestrebtes Wachstum der Firma, das weitere Arbeitsplätze nach sich zieht, eine entsprechende Flexibilität.

 

Um ein einmaliges individuelles Raummilieu zu schaffen, nutzt Verena Genz neben den technischen Mitteln insbesondere künstlerisch-ästhetische Mittel, zu denen in erster Linie der Umgang mit den Gestaltungselementen Material, Farbe und Licht zählt. Das gewonnene Know-How aus der Zusammenarbeit mit dem Innenarchitekten Axel Grashoff kann sie hier ebenso einfließen lassen wie ihre vielfältigen Eindrücke und Erfahrungen aus ihren Auslandsaufenthalten.

 

Dass deutliche Verbesserungen durch gestalterische Veränderungen dabei nicht immer große Bauaufträge erfordern, sondern auch mit kleinen Budgets große Effekte erzielt werden können, kann Verena Genz nur bestätigen. Gestalten „aus Liebe zum Wohnen“ ist ihr Motto und so entsteht der eine oder andere Wohnkomfort aus einer simplen Idee heraus, ohne Auswirkung auf die Baukosten.

 

Village Mühlau

 

Ein Projekt, das Verena Genz besonders am Herzen liegt, ist Village Mühlau. In der Nähe von Innsbruck wurde ein Dorf im Dorf mit ländlichem Charme mitten in der Stadt entwickelt. Ein historischer Stadtteil hat ein neues, modernes Gesicht bekommen, das die Vorteile der ländlichen Idylle durch die optimale verkehrstechnische Anbindung mit den Vorteilen einer Stadt für die Bewohner bestens verknüpft.

 

Dieses Projekt liegt Verena Genz letztendlich auch deshalb so sehr am Herzen, weil sich bereits der Bau der Immobilien im Village Mühlau durch innenarchitektonische Gestaltungselemente, die Harmonie von Farbe und Material, auszeichnet. Der Wohnbau des Village Mühlau ist modern, ohne modisch zu sein, und klassisch, da die Farbgebung mit natürlichen Weiß- und Naturtönen zeitlos elegant ist. Die Materialauswahl ist hochwertig und nachhaltig.

 

Die Besonderheit dieses Projektes ergibt sich schließlich zudem durch künstlerische Highlights wie Lüftemalereien des Tiroler Künstlers Stefan Schmalzel, mit großer Sorgfalt ausgewählte Wegweiser zu den Häusern und gestaltetem Kinderspielplatz sowie einem liebevoll gestalteten Trinkwasserbrunnen von Patricia Karg, der den Dorfcharakter des Village Mühlau unterstützt und für die Bewohner einen liebenswürdigen Treffpunkt und Ort der Entspannung bietet. Das Village Mühlau verkörpert für Verena Genz sowohl in der Außen- als auch in der Innengestaltung die Liebe zum Wohnen.

 

Das Village Mühlau bietet Zwei- bis Vier-Zimmerwohnungen, mit einer schönen Terrasse und Gartenanteil oder Balkonen. Die bodentiefen Fenster schaffen lichtdurchflutete Räume mit einem tollen Blick auf die liebevoll angelegten Frei- und Allgemeinflächen und auf die beeindruckende Bergwelt. Das Plätschern des Baches unterstützt den romantischen urbanen Charakter.

 

Die Raumgestaltung im Village Mühlau

 

In der Musterwohnung des Village zeigt Verena Genz diesen urbanen, liebevollen Stil, indem sie natürliche, hochwertige Materialien wie edle Holzböden, farblich abgestimmte warme Wandgestaltungen, leichte, exquisite Gardinenstores, individuell ausgesuchte Accessoires wie Kronleuchter und Wanddekorationen wie Spiegel, Bilder sowie eine gelungene Kombination aus gemütlichen und eleganten Möbeln gewählt hat, die sowohl dem Wohlfühlcharakter und der Gemütlichkeit sowie der Außergewöhnlich- und Einzigartigkeit Rechnung trägt.

 

Ergänzt wird der Wohlfühlcharakter durch funktionale Aspekte, die ebenfalls unter Designaspekten geplant wurden wie beispielsweise gute gegliederte, individuelle Raumaufteilungen, durchdachte kom­fortable Bäder mit Spots sowie Kosmetik- und Wärme­spiegeln, zeit­los schönen Küchen, Ab­stell­kammern mit An­schluss­möglich­keit für Wasch­ma­schine und Trock­ner, ein durch­dachtes Sicher­heits­kon­zept mit z. B. Video­gegen­sprech­an­lage und vieles mehr.

 

Die Tiefgarage, der Lift und die zuvorkommende Hausverwaltung sorgen für weitere Komfortabilität.

 

Dass die einzelnen Häuser sogar einen besonderen Namen haben, der an die Ge­schichte Mühl­aus mit seinen zahl­reichen Be­trieben angelehnt ist, wie Mühle, Weber­ei, Gießer­ei, Apo­theker­haus und Senner­ei, zeigt mit wieviel Liebe zum Detail das Projekt Mühlau geplant und geschaffen wurde.

 

Das im Herbst 2017 fertiggestellte Schlössl rundet das Wohnensemble gekonnt ab und gibt dem Stadtteil Mühlau ein gepflegtes, fröhliches und liebevolles Erscheinungsbild.

 

Verena Genz freut sich, mit dieser Gestaltung ihren Beitrag dazu geleistet zu haben, so dass die Bewohner einen Ort zum Wohl­fühlen vorfinden. Ein Ort, an den sie gerne nach Hause kommen, jeden Tag.

 

Heinz von Heiden wird von Kunden weiterempfohlen

Focus Money zeichnet Heinz von Heiden erneut mit dem Vertrauenssiegel „Hohe Weiterempfehlung“ aus

Hohe_Massivhausanbieter

Eine hohe Kundenzufriedenheit drückt sich auch in einer hohen Weiterempfehlungsquote aus. Schließlich vertraut man bei lebensentscheidenden Fragen, wie dem Bau eines Eigenheims, auf den guten Rat von Familie und Freunden. Dass Heinz von Heiden gerne weiterempfohlen wird, belegt nun eine aktuelle Studie von Service Value und Focus Money.

 

Im April 2017 wurde eine repräsentative Erhebung durchgeführt – Verbraucher bewerteten 896 Anbieter aus 72 Branchen. Waren die Befragten bei einem der Unternehmen innerhalb der vergangenen 24 Monate Kunden, sollten sie angeben, ob sie es weiterempfohlen haben. Aus allen Antworten wurden dann die Unternehmen mit den höchsten Weiterempfehlungsquoten errechnet. Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser schnitt dabei mit einer Empfehlungsquote von 17,6 und so mit einer „Hohen Weiterempfehlung“ ab. Im Vergleich zum Vorjahr, denn Heinz von Heiden wurde bereits 2016 mit dem Siegel ausgezeichnet, konnte die Empfehlungsquote sogar gesteigert werden.

Hausbau braucht Vertrauen, und das hat man sich bei Heinz von Heiden seit jeher auf die Fahne geschrieben. Als zuverlässiger Partner in allen Fragen rund um den Bau der eigenen vier Wände, ist der Massivhausbauer seit über 85 Jahren erfolgreich. „Wir haben bis dato über 46.000 Häuser gebaut – die Weiterempfehlung durch Kunden ist einer unserer Grundfeiler. Wir möchten, dass alle unsere Bauherren zufrieden sind, sich gut betreut fühlen und ihr Leben im eigenen Haus genießen“, sagt Heinz von Heiden-Geschäftsführer Andreas Klaß. „Wenn wir das erreichen, erzählen die Bauherren es auch gerne weiter.“

Heinz von Heiden ist einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands. Ob klassisches Einfamilienhaus, ebenerdiger Bungalow oder zweigeschossige Stadtvilla, das Unternehmen deckt die individuellen Wünsche der Bauherren ab. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – von der Planung über den Bau und die komplette Ausstattung des Hauses bis hin zur Übergabe.

Bücher_Blumen WebnewsBlog Beitrag Katrin von Mengden Breucker

Katrin von Mengden-Breucker über Bergliteratur

 
Katrin von Mengden-Breucker und Marius Breucker im Austausch mit SBnet
 

Was Bergsteiger und Literaten äußerlich trennt und innerlich verbindet, wie sich in der Wahrnehmung der Berge die menschliche Kulturgeschichte spiegelt, wie man vom Bergsteigen zum „Bergschreiben“ gelangt und wie dies alles auf der Website bergzitat.de zusammen- und zum Ausdruck kommt – darüber tauschten sich Katrin von Mendgen-Breucker und Marius Breucker mit SBnet aus.

 

Buch_Blätter_Bergzitate WebnewsBlog Beitrag Katrin von Mengden-Breucker
 

Literarisch-alpine Schnittmengen

 
Literaten und Bergsteiger – die auf den auf den ersten Blick so unterschiedlichen Typen haben bei näherer Betrachtung doch zahlreiche Gemeinsamkeiten und beachtliche Schnittmengen: Das gilt einmal persönlich: Zahlreiche Schriftsteller gingen in die Berge – und nicht wenige Bergsteiger kehrten als Schriftsteller vom Berg zurück. Das gilt aber auch inhaltlich, wenn beim Schreiben wie beim Steigen ein Prozess der Selbstreflexion ausgelöst und nähere Bekanntschaft mit dem eigenen Ich geschlossen wird.
 

Auf bergzitat.de versammeln die Stuttgarter Katrin von Mengden-Breucker und Marius Breucker steigende Literaten und schreibende Alpinisten in Zitaten, Kurzbiographien und begleitenden Erläuterungen. Der Alpengänger Hermann Hesse kommt ebenso zu Wort wie Max Frisch, der seine Bergerlebnisse feuilletonistisch verarbeitete. Auch wenn Klassiker wie Goethe auf seinen Schweizer Reisen und namentlich auf dem Gotthard und Friedrich Nietzsche im Oberengadin als „Spaziergänger von Sils-Maria“ nicht fehlen, liegt der Charme von bergzitat.de doch nicht zuletzt in unbekannteren Autoren wie dem begnadeten Bergführer Christian Klucker, der seine Erlebnisse aus der Anfangszeit des Alpinismus in den „Erinnerungen eines Bergführers“ festhielt. Und in den kleinen Querverbindungen zwischen Berglandschaften und Literaten, die man üblicherweise mit anderen Sujets und Landschaften konnotiert, wie dem Autor der norddeutschen Küstenlandschaft Theodor Storm oder dem Herausgeber der Satire-Zeitschrift „Kladderadatsch“ Johannes Trojan.
 

Zitate und Hintergründe zu klassischen Bergsteigerberichten wie Jon Krakauers „In eisige Höhen“ über das folgenschwere Drama am Mount Everest 1996 finden sich ebenso wie die reflexiven Gedanken eines Peter Habeler. Auch frühe Protagonisten des Bergsteigens kommen zu Wort wie George Mallory oder der Erstbesteiger des Mount Everest, Sir Edmund Hillary.
 

mount-everest-1502350_1920 WebnewsBlog Beitrag Katrin von Mengden Breucker
 

Wandernder Streifzug auf wenig beachteten Wegen

 

Biographische Bergsteigerberichte sind aber nur eine Seite der Medaille: Berge bilden auch die Kulisse für Lyrik, Erzählungen und Dramen von Autoren, die selbst keine spezifische Bergerfahrung haben. Man denke nur an Georg BüchnersLenz“ („Den 20. ging Lenz durch’s Gebirg“) oder Friedrich Hölderlins allegorische Dichtungen („Die Linien des Lebens sind verschiedene | wie Wege sind, und wie der Berge Grenzen“). Zu Wort kommen auch Literaten, die selbst nie in den Bergen waren und doch darüber schrieben, wie Friedrich Schiller in seinem „Berglied“ oder im klassischen Berg- und Freiheitsdrama „Wilhelm Tell“.
 

Die Seite „bergzitat“ verstehe sich denn auch nicht als enzyklopädische Sammlung, sondern als kleiner, wandernder Streifzug, bei dem auch wenig beachtete Wege erkundet, unscheinbare Abzweigungen genommen und Zufallsfunde aufgegriffen werden, so Katrin von Mengden-Breucker. Der Leser sei eingeladen, seine Augen und Gedanken schweifen zu lassen und dabei das ein oder andere vertraute Wort, aber auch Neues zu entdecken. Die Seite wandle sich ständig, und wie in den Bergen könne man zwar einen Tourenplan fassen, müsse aber jederzeit bereit sein, davon abzuweichen.

 

Bücher_Blumen WebnewsBlog Beitrag Katrin von Mengden Breucker

 

Dass in den Bergen durchaus Inneres zutage gefördert und auch „große Gedanken“ geboren werden – wie dies etwa Friedrich Nietzsche gerne betonte -, brauche nicht zu einer Überhöhung des Bergsteigens zu führen, meint die in Stuttgart lebende Herausgeberin. Nicht jede herausfordernde Bergtour, nicht jede Bergwanderung müsse eine über die schlichte Freude an der Natur und der Bewegung hinausgreifende Bedeutung haben. Berge und Literatur passten zwar gut zusammen, könnten aber auch ganz gut ohne einander existieren.

 

switzerland-563589_1920 WebnewsBlog Beitrag Katrin von Mengden-Breucker
 

„…keinen Kummer, den man nicht hinweggehen kann.”

 
Die Wahrnehmung der Berge wurde und wird bis heute literarisch geprägt. Den als gefährlich und unzugänglich geltenden Bergen näherten sich die Menschen zunächst zaghaft an und stießen nach und nach weiter vor, bis sie schließlich die ersten Gipfel erklommen. Geistig erschlossen wurden die Berge mit den ersten Berichten solcher Besteigungen.

 

Die Schilderungen etwa eines Francesco Petrarca von der Besteigung des Mont Ventoux im Jahr 1336 prägten kulturgeschichtlich die Wahrnehmung der Berge und legten den Grundstein für das Bergsteigen und die alpine Literatur wie wir sie heute kennen – bis hin zum modernen Alpinismus und der boomenden Bergsteigerliteratur mit all ihren Auswüchsen.
 

Wer Freude sowohl an den Bergen als auch an der Sprache hat, wird auf „bergzitat“ sicherlich fündig und wird auch das Interview mit Gewinn lesen. Und wer in der reich bebilderten Lektüre keine Anregung findet, der könne es, so Katrin von Mengden-Breucker auf die Frage nach ihrem Lieblings(berg)zitat, schlicht mit Sören Kierkegaard halten: “Ich habe mir meine besten Gedanken ergangen und kenne keinen Kummer, den man nicht hinweggehen kann.”
 

rhine-falls-85025_1920 WebnewsBlog Beitrag Katrin von Mengden-Breucker
 

Bericht

E. Richter (eri)

(Stuttgart und München)
 

 

Katrin von Mengden-Breucker und Marius Breucker über Berge, Zitate und Bergliteratur

 

Zum SBnet-Austausch mit Katrin von Mengden-Breucker und Marius Breucker:

Katrin von Mengden-Breucker über Bergzitate und das „Bergschreiben“

David Haderk Handwerk

David Haderk schätzt die Berufserfahrungen

 …fern der Heimat

Im idyllischen Freiberg geboren und aufgewachsen, hat es David Haderk im Arbeitsleben in die Ferne gezogen – und es hat sich gelohnt. Nicht nur beruflich haben sich interessante Chancen geboten.

 

Das Arbeiten im Ausland boomt. Immer mehr Unternehmen entsenden ihre Mitarbeiter ins Ausland. Aus Unternehmenssicht gibt es dazu unterschiedliche Gründe: Während zunächst Aspekte der Personalentwicklung und der Übertragung des Know-Hows auf ausländische Tochtergesellschaften im Fokus des Unternehmens stand, gehen die Unternehmen heute einen Schritt weiter und entsenden ihre Mitarbeiter ins Ausland, um neue Märkte zu erschließen und auszubauen.

Im Zuge des zunehmenden und attraktiven Angebotes von ausländischen Arbeitsplätzen entscheiden sich immer mehr Arbeitnehmer, einen Berufsweg im Ausland anzusteuern und arbeiten bei deutschen Firmen weltweit.

Qualifizierte handwerkliche Ausbildung

Diese beruflichen Chancen im Ausland hat auch David Haderk für sich genutzt.

In der idyllischen Kleinstadt Freiberg, im Freistaat Sachsen zwischen Dresden und Chemnitz, ist er wohlbehütet aufgewachsen. Er besuchte dort die Grund- und Realschule. Anschließend sammelte er erste Berufserfahrungen im Metallbau, Fachrichtung Konstruktionstechnik. Da ihm die Arbeit als Metallbauer so gut gefiel, absolvierte er eine Berufsausbildung zum Metallbauer Konstruktionstechnik bei Lange Stahl und Alubau Halsbrücke, wo er bereits als angelernter Metallbauer gearbeitet hat. Als Konstruktionstechniker montierte und fertigte er Treppen, Stahlbauten, Tore und Fenster.

David Haderk Handwerk

Als ausgebildeter Metallbauer hielt es ihn nur kurz in seiner Heimatstadt Freiberg. Bereits ein halbes Jahr nach seiner Ausbildung verließ er seine Heimat und ging nach Baden Württemberg. Die Nachfrage nach qualifizierten Handwerkern ist groß, insbesondere in Süddeutschland. Diese Arbeitsmarktsituation nutzte er und ergriff die Chance, sich weiter in die Thematik und Herstellung von Pressen einzuarbeiten. Schnell war er mit der Materie der Montage von hydraulischen Pressen vertraut und stieg zum Vorarbeiter der spanlosen Fertigung auf. Mit diesen weiteren erworbenen Qualifikationen wechselte er den Arbeitgeber, da ihm eine Stelle als Baustellenleiter Montage von hydraulischen Pressen angeboten wurde.

Diese Position war die Basis für seine weitere erfolgreiche Karriere als Metallbauer im In- und Ausland.

…und Berufserfahrungen im Ausland

Gerade technisch oder handwerklich ausgebildete Arbeitnehmer können durch Montage im In- und insbesondere im Ausland sehr gutes Geld verdienen. Neben technischer und handwerklicher Qualifikation erfordert die Montage jedoch eine hohe Flexibilität und Reisebereitschaft. Die Arbeitseinsätze dauern mehrere Wochen am Stück, jeweils abhängig von der Größe des jeweiligen Projektes, und wie heimatnah der Arbeitsort ist. Außereuropäische Auslandseinsätze sind in der Regel mit einer längeren Abwesenheit verbunden als heimatnahe. Denjenigen, die sich für Auslandseinsätze entscheiden, wird eine gute Beschäftigung mit viel Potential geboten. Finanziell gesehen ist die ausländische Berufslaufbahn kurz- und langfristig attraktiv, da diese Berufserfahrungen sich sehr positiv auf den Lebenslauf und die weitere berufliche Laufbahn auswirken.

Metallbau David Haderk

…bieten David Haderk Herausforderung und persönliche Bereicherung

Durch die erworbenen handwerklichen und personellen Qualifikationen, verbunden mit der Bereitschaft, bundesweit und im Ausland tätig zu sein, ist es David Haderk gelungen, in der Lage zu sein, finanziell interessante Projekte verantwortlich zu übernehmen. So organisierte und leitete er eigenverantwortlich den Aufbau und die Inbetriebnahme von Kernschießmaschinen für deutschlandweit namhafte Automobilunternehmen wie Volkswagen, Hannover, und BMW, Landshut, der Eisengießerei, die Produkte für die weltweite Automobil-, Nutzfahrzeug und Hydraulikindustrie liefert, Fritz Winter, Stadtallendorf, dem europaweit führenden Bremsscheibenhersteller, Buderus Guss, Breidenbach uvm. Lukrative und anspruchsvolle Auslandsprojekte managte David Haderk in der Slowakei und in Ungarn für Audi.

Kernschiesssimulation.jpg
Von Magma GmbHEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22298308

Trotz seiner Heimatverbundenheit würde David Haderk wieder seinen beruflichen Werdegang fern der Heimat, im In- und Ausland, einschlagen. Die Erfahrungen waren und sind für ihn eine Herausforderung und persönliche Bereicherung, die er nicht missen möchte.

THE EUROPEAN HERITAGE PROJECT erwirbt bedeutende historische Limonaia am Gardasee

Mit dem Erwerb einer der ältesten Limonaien am Gardasee soll nicht nur deren drohender Verfall verhindert, sondern auch eine historisch einmalige Anbauform mit hohem Identifikationscharakter für die Region wiederbelebt werden.

Nordöstlich von Limone sul Garda, direkt am See gelegen, befindet sich eine der weltweit ältesten Limonaien, S. Sebastiano. Die Anlage geht bis in das 13. Jahrhundert zurück und steht für eine landwirtschaftliche Besonderheit, die in dieser Form nur am Gardasse zu finden ist. Obwohl der nördliche Gardasee schon von den Ausläufern der Alpen erfasst wird, wurden an dieser Stelle dennoch seit Jahrhunderten südländische Zitronen angebaut. Der Grund, aus dem es sie gerade hier gibt, wird den Mönchen aus dem nahegelegenen Franziskaner Kloster in Gargnano zugeschrieben. Sie hatten erstmalig im 13. Jahrhundert die Südfrucht aus Genua zum Gardasee gebracht. Bei Limone, der wärmsten Region des Sees, fanden sie ein besonderes Mikroklima, das über das gesamte Jahr einen wirtschaftlichen Anbau ermöglichte. Die technisch aufwändigen, steinernen Pflanzmauern mit strenger Südausrichtung sammelten die Sonnenenergie des Tages und strahlten sie zur kälteren Tageszeit wieder ab.

+++ Exemplarischer Wiederaufbau der charakteristischen Form der Landwirtschaft +++

Die historische Nutzung als Limonaia war auf S. Sebastiano bereits seit Jahrzehnten aufgegeben worden. Die nun vom EUROPEAN HERITAGE PROJECT erworbene Anlage stand zudem über Jahre leer und drohte zu verfallen, ein Schicksal, dass sie mit zahlreichen anderen Limonaien teilt. Denn zu Beginn des 20. Jahrhunderts machten neue Transportmöglichkeiten den Import von Zitronen günstiger, Zitronenaromen und -essig wurden außerdem häufiger künstlich hergestellt. Diese für die Region spezifische Form der Landwirtschaft verlor zunehmend an Bedeutung, fast alle Limonaien verschwanden.

Ziel des EUROPEAN HERITAGE PROJECTS ist es die gesamte Anlage als landwirtschaftliche Produktionseinheit zu retten. Insbesondere soll hier exemplarisch eine Limonaia, die den Charakter einer ganzen Region wesentlich mitgeprägt hat, in ihrer traditionellen Form wiederaufgebaut werden. Damit wird der Versuch unternommen eine weltweit einmalige Anbauform wieder zu beleben und in die Jetztzeit zu überführen.

In den folgenden Einzelprojekten will das European Heritage Projekt die bestehenden Flächen revitalisieren und den Betrieb des Zitronenanbaus wieder aufnehmen. Um die Anbaufläche und den Ertrag zu erhöhen ist außerdem der Zukauf weiterer landwirtschaftlicher Flächen geplant. Eine nachfolgende Produktion des regionalen Traditionsgetränks Limoncello aus den Früchten der eigenen Limonenproduktion wird konkret geplant.

Zunächst stehen jedoch unaufschiebbare Instandhaltungsmaßnahmen, die das Fortschreiten des Verfalls und den Verlust der historischen Substanz verhindern, im Vordergrund, bevor ein Statusbericht, der auch eine historische Bewertung umfasst, erstellt wird.

Die Limonaia ist das vierte italienische und das vierte landwirtschaftliche Projekt des EUROPEAN HERITAGE PROJECTS.

Weitere Informationen:
https://europeanheritageproject.com/
https://www.pr4you.de

Keywords:Limonaia, Gardasee, The European Heritage Project, Prof. Dr. Dr. Peter Löw, PR-Agentur, PR4YOU, Berlin

adresse

Powered by WPeMatico

Immobilienpreise auf der Insel Rügen steigen oder fallen? Gewagte Prognosen. Ihr Immobilienmakler für Kap Arkona, Wiek, Glowe, Juliusruh, Binz, Rügen

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten gehen Sie am besten zum Schmidt und nicht zum Schmidtchen.

Steigen die Immobilienpreise jetzt auf der Insel Rügen? Wir wagen eine Prognose: In 1 A Lagen ja !
Ihr kompetenter Partner rund um das Thema Immobilien.Sonneninsel Rügen GmbH ist auch Ausbildungsbetrieb! Der Rügenspezialist bietet seinen Kunden einen umfasssenden Service an.Als bodenständiges Unternehmen sind wir rund um die Uhr über die verschiedenen modernen Medien für unsere Kunden zur Stelle ( Telefon Email WhatsApp). Die Erreichbarkeit und Zuverlässigkeit stehen neben einen herzlichen Umgang an oberster Stelle.Über 1000 verkaufte Immobilien sprechen für sich. Vereinbaren Sie doch einfach einen Termin im Büro Hautpstr. 24 in Glowe
Wenn Sie Ihre Immobilie in Kap Arkona, Wiek, Juliusruh, Breege, Glowe, Polchow, Binz auf der Insel Rügen verkaufen möchten sprechen Sie am besten mit den Experten der Sonneinsel Rügen GmbH. Ihr kompetenter Partner in Sachen Immobilien seit 1995. Über 1500 verkaufte Immobilien.

10 Dinge die Sie benötigen wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten: 1. rufen Sie uns an…..die anderen 9 Dinge übernehmen wir für Sie….kompetent und mit sehr viel Sachverstand

Wir freuen uns auf Sie !

Keywords:Immobilienmakler Insel Rügen, Immobilienmakler Kap Arkona, Immobilienmakler Glowe, Immobilienmakler Wiek,Immobilienmakler Breege, Immobilienmakler Juliusruh,Immobilienmakler Binz;Luxusimmobilienmakler

adresse

Powered by WPeMatico

Die Vermietung von Wohnraum über Airbnb

AirbnB Vermietungen in touristisch attraktiven Städten wie z.B. Nürnberg

Die Vermietung von Wohnraum über Airbnb in Nürnberg

Sie möchten – zum Beispiel mit Ihrer nur zeitweise genutzten Wohnimmobilie – zusätzliches Einkommen erzielen und diese tage- oder wochenweise an Urlauber oder Geschäftsreisende vermieten? Airbnb, die weltweit tätige Vermittlungsplattform ist eine heiß diskutierte Möglichkeit dazu. Um dem Wildwuchs an Ferienwohnung gerade in touristisch und wirtschaftlich attraktiven Regionen der Welt etwas Einhalt zu gebieten, gibt es immer häufiger strenge Einschränkungen. Auch die Stadt Nürnberg hat sich für dieses Instrument entschieden. Wir klären auf, was Airbnb ist und worauf Sie bei der Kurzzeitvermietung Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses über diese Plattform achten müssen.

Airbnb – vom kleinen kalifornischen Startup zum weltweiten Marktführer

Airbnb, ursprünglich auch Airbedandbreakfast (Luftmatratze und Frühstück), wurde 2008 gegründet und wollte Wohnungsbesitzern die Möglichkeit geben, ihre Wohnung oder auch einzelne Zimmer unbürokratisch an Reisende zu vermitteln. Heute ist diese Vermittlungsplattform nach eigenen Angaben in rund 190 Ländern und 26.000 Städten auf dem Markt vertreten. Die Buchung ist dabei sowohl über den PC als auch auf dem Tablet oder Smartphone möglich.

Was unterscheidet Airbnb von anderen Anbietern?

Im Gegensatz zu anonymen Ferienwohnungsportalen ist der persönliche Kontakt zwischen Vermieter und Mieter bis heute eines der Unterscheidungsmerkmale von Airbnb. Durch ein Profil, das von beiden Seiten erstellt werden muss und in dem sich sowohl Anbieter als auch Interessent kurz vorstellen, einige Eckdaten zu ihrer Person angeben und den Grund der Reise nennen, entsteht ein persönliches Verhältnis. Für Vermieter hat dies den Vorteil, dass die Einschätzung erleichtert wird, wer der Gast ist. Als weiterer Punkt des Erfolgsrezepts von Airbnb gilt sicher auch die Tatsache, dass gegenseitige Bewertungen Aufschluss über die Zuverlässigkeit der beiden beteiligten Parteien geben. So werden unter anderem die Erreichbarkeit und Antwortgeschwindigkeit des Vermieters oder die Flexibilität der Schlüsselübergabe von jedem Gast bewertet. Als Gastgeber haben Sie die Möglichkeit, den Gast, sein Verhalten und nicht zuletzt auch den Zustand, in dem er die Wohnung bei seiner Abreise hinterlassen hat, zu bewerten. Dadurch erhalten andere Vermieter wiederum die Möglichkeit, bei der nächsten Anfrage wertvolle Hinweise über die Seriosität des jeweiligen Gastes zu erhalten.

Fixpunkt jeder Vermittlung ist allerdings auch die Bewertung der Unterkunft. Neben der Lage sind vor allem die Qualität der Einrichtung, der Umfang der Ausstattung mit den notwendigen Gebrauchsgegenständen und natürlich auch die Sauberkeit wesentliche Faktoren, die in die Gästebewertung mit einfließen. Auch die Vermietung eines Hauses im Ganzen ist möglich.

Datenschützer bemängeln, dass Airbnb ausschließlich als Vermittlungsplattform auftritt, bei Rechtsstreitigkeiten aber keine Hilfestellung leistet. Ebenso kritisch kann die umfassende Sammlung von Daten gesehen werden, da unter anderem ein Profilbild, eine durch Rückruf oder SMS bestätigte Telefonnummer und ein personalisiertes Zahlungsmittel (z. B. Kreditkarte) angegeben werden müssen.

Für Gastgeber fallen Servicegebühren an, die sich im Rahmen von rund 3-5 % bewegen. Mit rund 5-15 % fallen die Servicegebühren für Gäste wesentlich höher aus.

Airbnb und die Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt

In der Kritik stehen Vermittlungsplattformen wie Airbnb vor allem deswegen, weil sie auf den häufig knappen Wohnraum zurückgreifen. Gerade in den Metropolregionen steht einer stetig steigenden Nachfrage nach Wohnraum ein geringes Angebot, sowohl im Bereich der Miet- als auch der Eigentumswohnungen, gegenüber. Ein ähnlicher Mangel zeichnet sich in beliebten Tourismusregionen ab. Für viele Wohnungsbesitzer ist es zudem attraktiver, durch tageweise Aufenthalte wesentlich höhere Erträge zu erzielen, als durch langfristige Vermietung dauerhaft an einen möglicherweise nur schwer kündbaren Mieter gebunden zu sein. Dies erschwert die Vermietung in Nürnberg für den stark nachgefragten Markt der zeitlich unbefristeten Mietverhältnisse. Um auf diese weitere Verknappung der verfügbaren Wohnungen zu reagieren und reine Ferienwohnungen zu verhindern, ergreifen mehr und mehr Städte weltweit strikte Gegenmaßnahmen und regulieren die Möglichkeit der Kurzzeit-Vermietung, so auch die Stadt Nürnberg.

Vermietung über Airbnb in Nürnberg – was ist erlaubt?

Nürnberg ist nach München und Puchheim die dritte Stadt in Bayern, die ein sogenanntes Zweckentfremdungsverbot von Wohnraum eingeführt hat . Doch was bedeutet dieses Verbot konkret?

Wohnungen dürfen nach der Zweckentfremdungssatzung der Stadt Nürnberg seit dem 30.5.2019 nur mehr unter strengen Voraussetzungen baulich verändert oder für touristische Zwecke genutzt werden. Konkret ist es nicht mehr erlaubt:

-Wohnraum mehr als 8 Wochen für Zwecke der Fremdbeherbergung (z.B. als Ferienwohnung) zu überlassen
-Wohnraum zu mehr als 50 % für gewerbliche oder berufliche Zwecke zu nutzen oder zu überlassen
-Wohnraum baulich so zu verändern oder so zu nutzen, dass er für Wohnzwecke nicht mehr geeignet ist
-Wohnraum länger als 3 Monate leer stehen zu lassen oder ihn, zum Beispiel durch Abbruch, zu beseitigen.

Zwar kann beim Stab Wohnen der Stadt Nürnberg eine Zweckentfremdungsgenehmigung beantragt werden, diese wird allerdings nur in Ausnahmefällen oder unter strengen Auflagen (z. B. Ausgleichszahlungen oder Schaffung von Ersatzwohnraum) erteilt. Wenn eine Wohnung schon vor Inkrafttreten des Zweckentfremdungsverbots anders, zum Beispiel als Arztpraxis, ununterbrochen genutzt wurde, so darf diese Nutzung allerdings weiterhin bestehen.

Durch die neue Gesetzgebung soll insbesondere gegen den Trend vorgegangen werden, dass Wohnungen ausschließlich zu touristischen Zwecken genutzt werden und dem knappen Wohnungsmarkt daher nicht mehr zur Verfügung stehen. Eine Kurzzeitvermietung, ganz egal ob es sich um einen Haupt- oder Nebenwohnsitz handelt, ist nur mehr für maximal 8 Wochen pro Kalenderjahr gestattet. Vergehen werden mit einem Bußgeld von bis zu EUR 500.000,- geahndet. Es besteht aber weiterhin die Möglichkeit ein Zimmer oder einen Teil der Wohnung ganzjährig über Plattformen wie Airbnb zu vermieten. Die Voraussetzung dafür: maximal 50 % der Wohnfläche.

Sollten Sie also daran denken, eine Immobilie zur Wertanlage zu erwerben und diese dann als Ferienwohnung an Urlaubsgäste oder Geschäftsreisende zu vermieten, könnte es sich als besser erweisen, von dieser Idee Abstand zu nehmen. Besitzen Sie aber bereits eine Wohnung und möchten diese, zum Beispiel während einer mehrwöchigen beruflichen Abwesenheit oder einer Urlaubsreise an Gäste vermieten, so steht dem bis zu 8 Wochen pro Jahr nichts entgegen.

Keywords:Vermietung, Vermietung Nürnberg

adresse

Powered by WPeMatico

Die Politik hat mittelständige Betriebe vergessen

Corona-Umfrage an 27.000 Unternehmen (BVFI/VGSD)

Die Auswirkungen der weltweiten Corona-Pandemie bekommen vor allem hauptberuflich Selbständige und Solo-Selbständige zu spüren. Gerade in der Immobilienwirtschaft arbeiten viele Makler, Immobilienberater oder Facility-Manager auf eigene Rechnung. Haus- und Wohnungsbesichtigungen und Immobilienverwaltung fahren aber erst nach und nach wieder an, Vermieter kämpfen mit Mieteinbußen, Facility-Manager müssen sich auf strenge zusätzliche Hygienemaßnahmen einstellen. Alle müssen in der Krise Umsatzeinbußen hinnehmen.

Während die Politik milliardenschwere Hilfspakete für die Wirtschaft schnürt, von denen vor allem große Unternehmen profitieren, stellen wir fest, dass Freiberufler, kleine Betriebe und Solo-Selbständige im Regen stehen. Übergangskredite sind erstens ein Tropfen auf den heißen Stein und zweitens für Unternehmen in Notlage überhaupt nicht geeignet. Aus leeren Kassen können Kredite nicht zurückgezahlt werden, Rücklagen sind längst aufgebraucht. Wir als Verband fordern von der Politik, hier endlich tragbare Lösungen anzubieten, damit kleine und mittelständische Unternehmen nach der Krise nicht ausbluten.

Die meisten Schwierigkeiten ergeben sich für die Geschäftsleute hauptsächlich durch den Wegfall der Kinderbetreuung (71,6 Prozent), Erkrankungen geschäftlicher Ansprechpartner (68 Prozent), Lieferprobleme (57 Prozent) oder die Verlagerung der Tätigkeiten ins Homeoffice (50 Prozent).

Das hat eine Umfrage des Bundesverbands für die Immobilienwirtschaft (BVFI) in Kooperation mit dem Verband der Gründer und Selbständigen Deutschland e.V. (VGSD) unter rund 27.300 Teilnehmern ergeben. Knapp die Hälfte der Befragten kann derzeit aufgrund der Beschränkungen gar keine Tätigkeit ausüben. Einige Dienstleistungen haben sich inzwischen in den digitalen Raum verlagert – allerdings viel zu wenige. Rund elf Prozent der Umfrageteilnehmer bieten jetzt kostenpflichtige Online-Dienstleistungen an, knapp sieben Prozent der Befragten führen Beratungen und Verkaufsgespräche online durch. Um die Umsatzrückgänge auch nur ansatzweise zu kompensieren, reicht das aber bei weitem nicht aus und hier zeigt sich sehr deutlich: Wer bereits vor der Krise in Digitalisierung investiert hat, der ist jetzt erheblich weniger von der Krise betroffen. Allerdings sind die staatlich verordneten Hürden der Digitalisierung durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), Wettbewerbsrecht, Geldwäschegesetz und einige mehr, so hoch geworden, dass diese durch kleine Betriebe und Einzelunternehmen heute fast gar nicht mehr zu stemmen sind. Benötigte ein Unternehmer früher lediglich einen Steuerberater, um in die Selbständigkeit zu starten, muss er heute einen Stab an Beratern und Administratoren finanzieren, um allen gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Hier fordert der BVFI seit Jahren eine Entbürokratisierung, das Gegenteil ist aber bis heute der Fall.

Die finanziellen Folgen der Krise sind daher für viele Unternehmen verheerend. Mehr als ein Drittel der Befragten gab an, einen monatlichen Umsatzrückgang von 100 Prozent verkraften zu müssen, Umsatzrückgänge von mehr als zwei Dritteln beklagt rund ein Viertel der Befragten und rund 15 Prozent der Selbständigen beziffert den monatlichen Rückgang mit der Hälfte bis zwei Drittel bezogen auf die Umsätze vor der Krise. Hier ist die Bundesregierung gefragt, dafür zu sorgen, dass die Soforthilfen auch dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Bei finanzieller Unterstützung alleine darf es nicht bleiben, auch Steuererleichterungen, die Vereinfachung bürokratischer Prozesse und klare gesetzliche Rahmenbedingungen – z. B. zur Scheinselbständigkeit -, wären Maßnahmen, die ein Großteil der Unternehmer begrüßen würde.

Diese Maßnahmen halten Selbständige für eher wichtig bis wichtig:

Steuererleichterungen bzw. -vereinfachungen – 88 %
Senkung der (Mindest-) Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung für Selbständige – 68 %
Komplette Aussetzung sämtlicher Statusfeststellungsverfahren – 67 %
Niedrigere Bemessungsgrundlage für Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung (auch oberhalb der Mindestbeiträge) – 64 %
Digitalisierung aller Behördengänge – 63 %
Anpassung der Verzugszinsen von bisher 6 % p.a. auf aktuelles Zinsniveau – 51 %
Einfache, rechtsichere Regelungen zur Scheinselbständigkeit – 46 %
Videotelefonie mit Behördenmitarbeitern zur Klärung von Anliegen statt persönlichem Erscheinen – 57 %
Verzicht auf Einführung einer Altersvorsorgepflicht für bereits Selbständige (Einführung nur für künftige Selbständige) – 43 %

Die Wirklichkeit sieht (noch) anders aus. Ein Sofortkredit von 9.000 Euro trägt einen Betrieb mit zwei Angestellten nicht durch die Krise, besonders, wenn knapp die Hälfte der Befragten deutliche Umsatzeinbußen bereits seit März verzeichnen mussten. Auch für die kommenden Monate rechnet ein Viertel der Befragten mit einer Durststrecke und mit deutlich geringeren Umsätzen für die nächsten sechs Monate. 14,6 Prozent gehen von einer dreimonatigen Durststrecke aus, fast genauso viele Befragte (13,4 Prozent) rechnen mit schwachen Umsätzen für die nächsten zehn bis zwölf Monate. Das diese Situation nicht lange auszuhalten ist, liegt auf der Hand. Fast neun Prozent der Befragten glauben, bereits zahlungsunfähig zu sein, ein Viertel der Befragten hat keine Rücklagen und jeweils rund 14 Prozent rechnen mit einer Zahlungsunfähigkeit in den nächsten zwei bzw. drei Monaten.

Vor diesem Hintergrund kann es nicht verwundern, dass jeweils ein Viertel der Umfrageteilnehmer mit der Hilfe durch die Politik auf keinen Fall oder eher nicht zufrieden sind. Nur 3,6 Prozent der Befragten geben an, dass ihnen die Hilfen wirtschaftliche Sicherheit geben. Im Vergleich zu Angestellten fällt das Ergebnis noch deutlicher aus: 40 Prozent der Befragten fühlen sich viel schlechter behandelt als Angestellte, 36 Prozent eher schlechter. Für ein Land, das einen großen Teil seines wirtschaftlichen Erfolges aus einem gesunden Mittelstand generiert, ist das ein Armutszeugnis.

Über den VGSD: Der Verband der Gründer und Selbstständigen e.V. (VGSD) vertritt die Interessen von Solo- und Kleinstunternehmern, Gründern sowie Teilzeit-Selbstständigen. Der 2012 gegründete Verband zählt aktuell mehr als 5.000 Vereins- und 17.000 Communitymitglieder. Die Mitglieder kommen aus allen Branchen. Besonders hoch ist der Anteil von Wissensarbeitern und „neuen Berufen“. So ist der VGSD unter anderem der größte Verband von IT-Selbstständigen und Beratern in Deutschland. Weitere Informationen und Pressekontakt: www.vsgd.de

Über den BVFI: Der Bundesverband für die Immobilienwirtschaft e.V. (BVFI) hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der größten Verbände für die Immobilienbranche entwickelt und wurde 2010 in Frankfurt am Main gegründet. Er vertritt die Interessen von Immobilien-Unternehmern, -Investoren, -maklern sowie Immobilienbesitzern. Für seine Mitglieder bereitet der Verband eine Vielzahl von gesetzlichen Änderungen und die Ergebnisse einer lebhaften Rechtsprechung praxisnah auf. Daneben bietet der BVFI eine Vielzahl von Informations- und Vernetzungsmöglichkeiten, Events, Weiterbildung und Vertriebsunterstützung. Pressekontakt: BVFI – Service Servicegesellschaft mbH, The Squaire 12, 60549 Frankfurt, www.bvfi.de

Keywords:KMU, Mittelstand, Corona-Krise, staatliche Förderung, Unternehmenspleite

adresse

Powered by WPeMatico

Wohnungsbaugenossenschaft saniert Wohnraum nahe Frankfurt

Wohnraum in urbanen Gebieten ist in Deutschland stark nachgefragt und definitiv nicht ausreichend vorhanden. Nicht nur, dass zu wenige Wohnungen vorhanden sind, es werden nach wie vor zu wenige Wohnungen gebaut um den Nachfrageüberschuss zu decken. Verstärkt wird diese Situation durch die fehlende Bereitschaft der Eigentümer, die eigenen Wohnungen ordnungsgemäß in Stand zu halten. Diesem Umstand stellen sich unter anderem Wohnungsbaugenossenschaften entgegen.

Seit mittlerweile einem Jahr hat die DWG eG, die Deutsche Wohnungsbaugenossenschaft ein Objekt in Nauheim im Bestand. Das Wohn- und Geschäftshaus liegt direkt im Zentrum der Stadt, welche etwa 25 Kilometer von Frankfurt entfernt ist. Die unteren Etagen werden teilweise gewerblich genutzt. Durch die zentrale Lage finden sich in dem Gebäuden Ärzte und Apotheken, aber auch Kleinstbetriebe, wie Bäckerläden und Bistros, wodurch das Objekt zum Kern von Nauheim gehört. In den vier Obergeschossen finden sich zahlreiche Wohnungen.

Die Immobilie in Nauheim wurde in den 1970er Jahren gebaut. Logisch, dass ein Gebäude nun Stück für Stück an die modernen Bedürfnisse an Wohnraum angepasst wird. Erschwerend kam hinzu, dass ein Tag vor dem Kauf im Jahr 2018, ein schwerer Sturm große Teile des Gebäudes beschädigte. Die DWG eG stand also vor der großen Herausforderung, den Mittelpunkt Nauheims nicht nur schnellstmöglich zu reparieren, sondern ihn noch schöner und moderner zu gestalten, als er zuvor war.

Nach eineinhalb Jahren lässt sich feststellen: der Kauf des Objektes in Nauheim durch die Deutsche Wohnungsbaugenossenschaft eG war nicht nur für ihre Mitglieder, sondern auch für die Stadt Nauheim eine Bereicherung. Das Gebäude erstrahlt dank der durchgeführten Fassadenarbeiten in neuem Glanz. Darüber hinaus wurden einige Wohnungen bereits renoviert. Die Penthousewohnung war hier mit Abstand der größte Arbeitsaufwand für die DWG eG. Doch dafür haben sich die Arbeiten hier definitiv gelohnt. Mit Blick über ganz Nauheim findet sich hier nun eine wunderschöne, moderne und lichtdurchflutete Wohnung, mit über 100 Quadratmetern Dachterrassenfläche.

Mitglieder der DWG eG genießen eine Vielzahl an Förderungen durch die Genossenschaft. So werden die genossenschaftseigenen Wohnungen unter den marktüblichen Preisen vermietet. Darüber hinaus müssen Bestandsmitglieder der Deutschen Wohnungsbaugenossenschaft eG keine Kaution bezahlen, erhalten eine Gewinnbeteiligung, staatliche Förderung (WOP, Arbeitnehmersparzulage), sowie Einkaufsvorteile im Internet. Hierfür wirbt die Genossenschaft übrigens aktiv Mitglieder, mit der Rufnummer 061314901011 (vgl. hierzu vollständiger Bericht).

Alle Infos zur Deutschen Wohnungsbaugenossenschaft finden Sie auf der Unternehmenswebsite der DWG eG.

Die Berichterstattung bezüglich des Vorhabens von der Deutsche Wohnungsbaugenossenschaft eG finden Sie hier.

Keywords:DWG eg, Deutsche Wohnungsbaugenossenschaft, 061314901011, Wohnraumknappheit, Wohnungsbaugenossenschaften

adresse

Powered by WPeMatico

Hausverwalter profitieren aktuell von elektronischer Akte

Die aktuelle Corona-Krise stellt Immobilienverwalter vor große Herausforderungen.

Klar im Vorteil ist, wer in diesen Zeiten eine elektronische Akte im Einsatz hat, die Mitarbeitern, Handwerkern und Kunden über das Internet Zugriff auf alle wichtigen Dokumente und Informationen ermöglicht. Noch besser ist es, wenn die eingesetzte Lösung zusätzlich eine Aufgabenverwaltung bietet, mit der Aufgaben zugewiesen und deren Erledigung nachverfolgt wird. Sind die Mitarbeiter im Homeoffice und externe Dienstleister nur über Telefon oder E-Mail erreichbar, geht ansonsten schnell der Überblick verloren, wenn informelle Besprechungen und Kommunikation „in der Kaffeeecke“ ausfallen.

Für Hausverwaltungen, die in der Digitalisierung noch nicht weit vorangeschritten sind, bietet eine maßgeschneiderte Lösung, wie die cloudbasierte Software https://my-etw.de/ der Vigelius & Piekert GbR, eine ideale Gelegenheit zum Einstieg. Sie ermöglicht Verwaltern jeder Größe mit wenigen Klicks das Anlegen eines individuellen Kundenportals mit elektronischer Akte.

Nach der Registrierung werden die Stammdaten der Verwaltungsobjekte wie Einheiten, Eigentümer und Mieter über eine leicht bedienbare Oberfläche eingegeben oder bequem aus Excel importiert. Eine vorgegebene, praxisgerechte Ordnerstruktur erleichtert Upload und Einsortieren der relevanten Dokumente. Die Ordnerstruktur lässt sich bei Bedarf jederzeit anpassen oder erweitern.

Ein flexibles, rollenbasiertes Berechtigungssystem erlaubt einfachen Datenfluss ohne Kompromisse bei Sicherheit und Datenschutz. Für jeden Bereich lässt sich individuell festlegen, wem erlaubt ist welche Daten anzusehen, hochzuladen und zu ändern.

Ergänzend zu Aufgabenverwaltung und elektronischer Akte bietet my-ETW ein integriertes Mailsystem, mit dem der Verwalter auf Knopfdruck Mitarbeiter, Eigentümer und Dienstleister anschreibt. Besonders praktisch: Mails und Dokumente werden auf Wunsch direkt in der Akte abgelegt oder in eine Aufgabe umgewandelt. So landen zum Beispiel Angebote oder Schadenmeldungen gleich an der richtigen Stelle um später problemlos aufgerufen zu werden.

Zur Kommunikation von Beiräten und Eigentümern untereinander und mit dem Verwalter stehen für jedes Objekt eigene Foren zur Verfügung, die einen ungestörten und zwangloser Austausch erlauben – ein unschätzbarer Vorteil gerade in Zeiten, in denen persönliche Treffen schwer oder überhaupt nicht realisierbar sind.

Als zeitgemäße Cloud-Anwendung wird my-ETW über Internetbrowser (Chrome, Firefox, Safari oder Microsoft Edge) bedient und ist ebenfalls mobil über Smartphone und Tablet verfügbar. So stehen alle Daten überall – beispielsweise im Homeoffice- zur Verfügung, die zeitraubende und lästige Installation lokaler Software entfällt genauso wie das regelmäßige Einspielen von Updates, dies wird alles zentral vom Anbieter erledigt.

Um die Entscheidung für den Einstieg in die digitalisierte Hausverwaltung zu erleichtern, steht eine Basisversion mit einem Objekt und bis zu drei Einheiten dauerhaft kostenlos zur Verfügung. So kann die Lösung unverbindlich getestet und bei Bedarf jederzeit erweitert werden. Die kostenpflichtigen Tarife beginnen ab 4,99 € im Monat (zzgl. MwSt.), Einrichtungsgebühren oder sonstige Kosten fallen nicht an. Alles in allem eine runde Lösung, die sich durch wenige eingesparte Briefe amortisieren lässt.

Sofort einsteigen und unter https://my-etw.de/de/register/ ein eigenes Kundenportal anlegen.

Keywords:hausverwaltung, immobilienverwalter, aufgabenverwaltung, elektronische Akte, kundenportal, cloud, my-etw

adresse

Powered by WPeMatico

Lassen Sie uns schwierige Zeiten gemeinsam meistern.

Wir hoffen, Sie sind gesund. Wir als Makler und Hausverwalter sind normalerweise tagtäglich in unserer schönen Region unterwegs, treffen die verschiedensten Menschen und lernen jeden Tag, was die Menschen antreibt und welche Sorgen sie haben.

In der heutigen Zeit, bei der sich die Ereignisse stündlich überschlagen, sehen wir eine sehr große Unsicherheit auch bei den Menschen in Schleswig-Holstein. Sie kennen uns als Makler. Wir sind aber auch Menschen, Familienväter/Mütter und Mitbürger. Wir möchten wir Schleswig-Holstein bestmöglich mit unserem Netzwerk und unserem Wissen unterstützen. Sie benötigen den Kontakt zu Rechtsbeiständen, Notaren oder Anlaufstellen für Immobilien-Angelegenheiten? Kommen Sie einfach auf uns zu (Telefon, E-Mail, Videokonferenz) und lassen Sie sich von uns unterstützen und beraten.

Bei diesen Themen können wir helfen:

Beratung zu Immobilienfragen in Zeiten des Corona-Virus
Beratung über finanzielle Überbrückungs-Möglichkeiten bei Immobilienkrediten
Vermittlung zu Notaren oder Anwälten
Vermittlung zu Handwerksbetrieben
Und nochmal ganz klar: Unsere Hilfe ist absolut kostenfrei!

Wir alle sind verunsichert. Arbeitsplätze, soziale Kontakte und ganze Existenzen hängen in dieser Krise in der Luft. Doch genau jetzt ist die Zeit zusammenzustehen, Seite an Seite und füreinander, statt gegeneinander. Egoismus oder Profitdenken haben keinen Platz mehr.

Unser Schleswig-Holstein ist nicht Egoismus. Unser Schleswig-Holstein hat Kraft. Unser Schleswig-Holstein steht zusammen.

Wir sind stolz, Teil von Schleswig-Holstein zu sein. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu können.

Bleiben Sie gesund.

Herzlichst,
Immobilien-Fuxx

Keywords:Makler Fehmarn, Makler Heilgenhafen, Makler Marne, Immobilien-Fuxx

adresse

Powered by WPeMatico

Checkliste: Das sollten Sie beim Hauskauf beachten!

Eine Immobilie zu erwerben kostet viel Zeit und Geld. Damit dabei nichts schiefgeht, sollten Sie sich im Klaren darüber sein, welche Probleme auftreten und wie Sie diese lösen können.

Das zeigen wir Ihnen in dieser Hauskauf-Checkliste.

Wohngegend suchen

Sie sollten bereits im Vorfeld bestimmen, in welcher Wohngegend Sie leben möchten. In den Großstädten sind oft schlechte Mietpreisbremsen beziehungsweise steigende Mieten. Eine Immobilie auf dem Dorf wird wahrscheinlich weitaus günstiger sein, allerdings ist die Infrastruktur nicht so gut ausgeprägt.
Falls Sie Kinder haben, sollten Sie darauf achten, dass Sie in der Nähe von Schulen, Spielplätzen, Kindergärten und Einkaufsläden wohnen. Falls Sie nur mit Ihrem Pratner zusammenleben oder auch allein, könnte für Sie auch die Dorfregion das Richtige sein. Erstellen Sie eine Liste über die für Sie wichtigen Dinge und entscheiden anhand dessen über Ihre bevorzugte Wohngegend.

Finanzierung planen

Bevor Sie jetzt nach einem Haus suchen, sollten Sie erstmal die Finanzierung planen. Um einen Einblick zu bekommen, wie hoch Ihr Budget ist, sollten Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen. So lässt sich gut erkennen, was für ein Budget für die monatlichen Raten bei der Immobilienfinanzierung zur Verfügung steht.
Bei einem Hauskauf dürfen Sie nicht nur die Immobilienpreise beachten. Ihnen muss bewusst sein, dass auch Nebenkosten anfallen und diese mitberechnet werden müssen. Typische Nebenkosten wären die Grunderwerbssteuer, die Notarkosten und die Maklerprovision. Sie können mit Kosten in Höhe von 10 – 15 Prozent des Kaufpreises rechnen, allerdings gibt es dort keinen bestimmten Richtwert. Dinge wie die Maklerprovision sind vom Bundesland abhängig.
Vergessen Sie nicht, dass auch Kosten für den Umzug anfallen. Diese sollten Sie nicht ignoriert und unbedingt mit eingerechnet werden. Ihnen sollte auch bewusst sein, dass möglicherweise Renovierungs- oder Modernisierungskosten auf Sie zu kommen.

Passende Immobilie suchen

Jetzt können Sie sich Ihrer Immobilie widmen. Halten Sie Ausschau nach Immobilien in verschiedenen Zeitungsanzeigen oder im Internet.
Ein lokaler Immobilienmakler kann ihnen bei der Suche behilflich sein.

Besichtigung

Die Immobilien-Besichtigung ist für Sie ein besonders wichtiger Punkt. Zu empfehlen ist es, mehrere Besichtigungen für eine Immobilie durchzuführen. Am besten haben Sie im Freundeskreis einen Bauingenieur, einen Gutachter oder einen Architekten, der Ihnen dabei hilft. Dieser kann Ihnen bei in speziellen Bereichen, von denen Sie vielleicht weniger wissen, einen fachmännischen Rat geben. Solche Dinge könnten zum Beispiel sein:

-Probleme mit dem Baumaterial
-Schimmel
-Schädlingsbefall
-Modernisierungsmaßnahmen

Wenn das nicht der Fall ist und Sie sich sicher sein wollen, können Sie auch ein Wertgutachten beantragen. Dabei haben Sie die Wahl, ob ein Kurzgutachten für Sie ausreicht oder ob Sie ein ausführliches Verkehrswertgutachten möchten. Diese unterscheiden sich preislich sehr stark voneinander, allerdings kann bereits ein Kurzgutachten vor einem Hauskauf sehr hilfreich sein.

Bei der Besichtigung sollten Sie Hilfsmittel wie Kamera, Zollstock und einen Block mitnehmen. Damit können Sie Probleme ermitteln und festhalten.
Vor allem bei gebrauchten und alten Immobilien sollten Sie auf mögliche Schäden achten. Sehen Sie sich die Haustechnik an und kontrollieren Sie, ob von Ihnen in den nächsten Jahren Erneuerungen durchführen müssen.

Das sollten Sie bei der Besichtigung beachten

Um bei Ihrem Hauskauf keine Fehler zu machen, sollten Sie die Immobilie genaustens überprüfen. Dafür haben wir eine Liste zusammengestellt, damit Sie wissen, welche Dinge Sie sich anschauen sollten.

Versorgungsanlagen:

-In welchem Zustand ist die Heizungsanlage?
-In welchem Zustand ist die Wasserversorgung
-In welchem Zustand ist die Stromversorgung?

Haus:

-Sind Mängel an der Fassade zu erkennen?
-Wie alt ist das Dach und in welchen Zustand ist es?
-Wie dicht sind die Fenster und welche Verglasung ist vorhanden?
-Gibt es besondere Merkmale beim Fußboden?

Räume:

-Ist es im Keller feucht und herrscht dort ausreichend Abstellfläche?
-Ist der Dachboden einfach erreichbar?
-Ist die Raumaufteilung sinnvoll?
-Sind Renovierungsarbeiten nötig?
-Lassen sich der Keller und das Bad gut lüften?

Sonstige Dokumente

Zur Besichtigung eines Hauses gehört nicht nur die Hausbesichtigung, sondern auch die Überprüfung der Unterlagen. Das ist wichtig, um Informationen über die Immobilie einzuholen.
Diese Informationen lassen sich im Grundbuch einsehen. In dieses darf eine Person Einsicht erhalten, wenn ein berechtigtes Interesse besteht. Dieses Interesse muss die jeweilige Person nachweisen. In dem Grundbuch stehen zum Beispiel mögliche Lasten für die Immobilie.
Um das Bauvorhaben für das geplante Wohnviertel zu erkunden, müssen Sie in den Bebauungsplan schauen. Dort stehen alle Bauvorhaben, allerdings ist dieser für Laien schwierig zu lesen.
Besonders wichtig ist auch der Energieausweis des Hauses. Durch den können Sie erfahren, was ungefähr an Energiekosten anfallen wird, wenn Sie sich das Haus kaufen.

Finanzierung beantragen

Sobald Sie sich für ein Haus entschieden haben, können Sie sich nun um die Finanzierung kümmern. Dies können Sie bei Ihrer Hausbank machen. Sie sollten sich aber auch bei Kreditvermittlern erkundigen, welche Banken einen passenden Kredit vergeben. Wenn Sie viel vergleichen, können Sie auch einiges an Geld sparen.

Eventuell ist eine KfW-Förderung auch eine Möglichkeit für Sie?
Sprechen Sie nun mit der ausgewählten Bank über die Finanzierungsmöglichkeiten. Dabei sollten Sie Ihre Unterlagen von der Besichtigung mitnehmen, damit eine Grundlage für die Finanzierung vorhanden ist. Achten Sie außerdem auf die Laufzeit und Höhe der Zinsen.

Termin beim Notar

Die Finanzierungszusage und der Termin beim Notar sollten nicht länger als 14 Tage auseinanderliegen. Das ist wichtig, damit Sie nicht auf dem Kredit sitzen bleiben, falls der Termin hinfällig wird. In diesen 14 Tagen haben Sie noch ein Widerrufsrecht und können vom Darlehensvertrag zurücktreten.
Solche Kaufverträge sind sehr umfangreich und kompliziert. Das bedeutet, dass Sie sich Zeit lassen und nicht sofort unterschreiben sollten. Falls Sie Fragen oder Anmerkung haben, können Sie diese jetzt dem Notar stellen.
Überprüfen Sie außerdem, ob alle Unterlagen vollständig und ob Ihre persönlichen Daten korrekt sind. Wenn nun Verkäufer und Käufer einig sind, können Sie den Vertrag unterschreiben. Sie sind dann der neue Hausbesitzer.

Keywords:Immobilienmakler Walldorf, Makler Walldorf, Immobilie verkaufen Walldorf, Haus verkaufen Walldorf, Makler Immobilie Walldorf, Gewerbemakler Walldorf, Wohnung verkaufen Walldorf

adresse

Powered by WPeMatico

Immobilie erben – Was gibt es zu beachten?

Soll ich das Erbe annehmen? Ja oder Nein?

Wenn Sie Immobilien erben, würden Sie sich wahrscheinlich sehr freuen. Allerdings sollten Sie das Erbe nicht direkt annehmen. Viele wissen nicht, dass die Schulden mitvererbt werden. Das bedeutet, dass Sie nicht nur ein Haus erben, sondern vielleicht auch 100.000 Euro Steuerschulden. Um so etwas zu umgehen, sollten Sie sich schnellstmöglich nach den Schulden des Verstorbenen erkunden.
Ein weiterer Punkt, bei dem Sie aufpassen sollten, ist der Zustand der vererbten Immobilie. Falls Sie hohe Kosten haben, um das Haus zu renovieren bzw. wieder in Schuss zu bringen, lohnt es sich oft nicht. Wiegen Sie ab, ob Sie sich das leisten wollen oder ob die Renovierungskosten sich für Sie vielleicht doch nicht rechnen werden und mit Verlusten verbunden sind.
Haben Sie bereits ein Haus geerbt? Innerhalb von sechs Wochen nach dem Erfahren der Immobilienerbschaft, müssen Sie beim Nachlassgericht angeben, ob Sie dieses Erbe ausschlagen oder annehmen. Wenn Sie das Erbe nicht innerhalb der Frist ausschlagen, gilt es automatisch als angenommen. Diese Frist kann verlängert werden, wenn Sie oder der Verstorbene während des Todes im Ausland war.

Erbschaftssteuer

Nachdem Sie sich versichert haben, dass keine Schulden auf dem Erbe liegen und Sie es angenommen haben, müssen Sie innerhalb von 3 Monaten zum Finanzamt. In Deutschland ist jedes Erbe steuerpflichtig. Allerdings haben Verwandte einen bestimmten Freibetrag, auf denen Sie keine Steuern zahlen müssen.

Freibetrag Erbschaft

Steuerklasse Verwandtschaftsgrad Freibetrag in Euro
Steuerklasse I Ehepartner 500.000 Euro
Steuerklasse I Kinder, Stiefkinder und Kinder dessen Eltern gestorben sind (Enkel) 400.000 Euro
Steuerklasse I Enkel 200.000 Euro
Steuerklasse I Urenkel, Eltern und Großeltern 100.000 Euro
Steuerklasse II Geschwister, Neffen, Stiefeltern, Schwiegerkinder und -eltern 20.000 Euro
Steuerklasse III Sonstige 20.000 Euro

Wer bei einer Erbschaft aber die Freibeträge überzieht, der muss einen bestimmten prozentualen Anteil an das Finanzamt zahlen. Der prozentuale Anteil wird anhand der Steuerklasse und dem Wert der Immobilie (nur der Wert, der den Freibetrag übertrifft) ermittelt.

Wert der Immobilie bis einschließlich Steuersatz in der Steuerklasse

Steuerklasse: 1 2 3
75.000 Euro 7% 15% 30%
300.000 Euro 11% 20% 30%
600.000 Euro 15% 25% 30%
6.000.000 Euro 19% 30% 30%
13.000.000 Euro 23% 35% 50%
26.000.000 Euro 27% 40% 50%
Über 26.000.000 Euro 30% 43% 50%

Wenn Sie sich nicht innerhalb von 3 Monaten das Finanzamt über die Erbschaft informieren, könnte dies als Steuerhinterziehung ausgelegt werden. Die Finanzbehörde kann die hinterzogene Erbschaftssteuer noch Jahre später einfordern. Falls Sie viel Pech haben, kann sogar ein Strafverfahren gegen Sie eingeleitet werden.

Wichtig: Wie berechne ich den Verkehrswert der Immobilie für die Erbschaftssteuer?

Alle wichtigen Informationen haben wir für Sie in einem separaten Text zusammengefasst.
Es gibt auch Ausnahmen, in denen Sie keine Erbschaftssteuer zahlen müssen. Falls Ihr Ehepartner (Ehegatten und eingetragene Lebenspartner) Ihnen ein Haus vererbt, müssen Sie die Steuer nicht zahlen, wenn Sie noch weitere 10 Jahre in dem Haus leben. Dies gilt nur, wenn innerhalb dieser Frist die Immobilie weder verkauft noch vermietet wird.

Beispiel:
Sie erben ein 200 Quadratmeter Haus von Ihren Eltern im Wert von 500.000EUR. Da Sie das Kind sind, steht Ihnen ein Freibetrag von 400.000EUR zu.
Das bedeutet Sie müssen noch 100.000EUR versteuern. Das wäre in dem Fall ein Steuersatz von 11% bei der Steuerklasse 1.

Allein- oder Miterbe

Sobald Sie eine Immobilie als Miterbe erben, können Sie nicht allein über den Nachlassgegenstand verfügen. Die anderen Erben und Sie bilden ab da eine Erbengemeinschaft. Von da an kann die Immobilie nur mit einem einstimmigen Beschluss verkauft werden. Wegen diesen Gründen muss eine Erbengemeinschaft sehr stark zusammenhalten.
Um Streit zu vermeiden, sollten Sie die Immobilie aus der Erbengemeinschaft verkaufen. Dies ist der einzige Weg, bei dem jeder Beteiligte einen gleich großen Teil bekommt. Das kann Streit in der Familie verhindern.

Grundbucheintrag

Wenn Sie eine Immobilie erben, sind Sie auch zum Eigentümer geworden. Da der Verstorbene noch im Grundbuch eingetragen ist, haben Sie die Pflicht sich umzumelden. Dafür wird kein Notar benötigt. Allerdings müssen Sie per Erbschein nachweisen, dass Sie diese Immobilie geerbt haben. Sie haben auch die Berichtigung andere Dokumente abzugeben, wenn diese die Erbfolge zweifelsfrei nachweisen können.
Wenn der Grundbucheintrag innerhalb von 2 Jahren nach dem Tod des Erblassers passiert, ist dieser für die Erben kostenlos. Wenn der Eintrag nach den 2 Jahren stattfindet, müssen Gebühren an das Grundbuchamt gezahlt werden.
Sie müssen die Änderung beim Grundbuchamt anfragen. Die Änderung muss schriftlich erfolgen. Dies können Sie beim Amtsgericht angesiedeltem Grundbuchamt machen.

Was tun mit dem geerbten Haus?

Die Entscheidung über den Verbleib der geerbten Immobilie, ist als Alleinerbe relativ leicht. Es bleibt nur die Immobilie zu verkaufen oder zu vermieten es, wenn man sie nicht selbst bewohnen möchte. Wenn Sie in einer Erbgemeinschaft sind, kann dies schon deutlich schwieriger sein. Die Erben sind sich nicht immer einig darüber, was mit der Immobilie zu machen ist. In solchen Fällen ist es einfacher, die Immobilie zu verkaufen und den Gewinn unter den Erben aufzuteilen. Das kann Streit innerhalb der Familie verhindern.

Immobilie verkaufen

Sind Sie sich schon sicher, dass Sie das geerbte Haus verkaufen wollen? Dann sollten Sie einen Immobilienmakler in Ihrer Region aufsuchen und diesen um Rat bitten. Der Makler kann Ihnen helfen, einen passenden Käufer für die Immobilie zu finden.

Pflichtteilsrecht

Direkte Verwandte, die von dem Testament (notariellen Testament nicht zwingend notwendig) ausgeschlossen wurden, haben das Recht auf einen Pflichtteil. Wenn eine Immobilie beispielsweise an Ihren Bruder vererbt wurde, aber Sie bekommen nichts, haben Sie trotzdem Anspruch auf den Pflichtteil. Personen, die ein Recht auf den Pflichtteil haben, dürfen die Hälfte des gesetzlichen Erbrechts einfordern. Dies ist mit Geld auszuzahlen.
Es kann allerdings in extremen Fällen eine Pflichtteilsentziehung folgen. Diese Entziehung kann in sehr wenigen Fällen rechtsgültig gemacht werden. Ein Beispiel für eine Pflichtteilsentziehung wäre ein strafrechtliches Vergehen an den Erblasser beziehungsweise einer nahestehenden Person.
Eine andere Methode, den Pflichtteil nicht zu bezahlen, wäre ein Pflichtteilsverzichtsvertrag. Mit diesem wird vertraglich festgehalten, das auf den Pflichtteil verzichtet wird. Dieser kann entgeltlich oder unentgeltlich erfolgen.

Fazit

Im Fazit lässt sich zusammenfassen, dass Sie einige Dinge beachten müssen, wenn Sie eine Immobilie erben. Im Falle des Erbes sollten Sie sich über die Erbschaftssteuer informieren. Darüber hinaus ist es wichtig zu klären, ob Sie die Immobilie allein erben oder in einer Erbgemeinschaft. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie keine Schulden miterben. Das kann für viele Menschen die Pleite bedeuten.
Bedenken Sie, dass keine Erbschaftssteuer gezahlt werden muss, wenn Sie als Ehepartner noch weitere 10 Jahre dort leben. Ebenfalls müssen Sie auch keine Grundbuchgebühr zahlen, wenn Sie den Eintrag innerhalb von 2 Jahren ändern lassen.

Keywords:Immobilienmakler Freiburg, Makler Freiburg, Gewerbemakler Freiburg, Immobilien Freiburg, Haus verkaufen Freiburg, Wohnung verkaufen Freiburg, Immobilie verkaufen Freiburg, Immobilie richtig verkaufen

adresse

Powered by WPeMatico

Verifort Capital verlängert Mietvertrag mit STADA AG bis 2031

Verifort Capital, einer der großen Immobilienfondsmanager in Deutschland, konnte seinen laufenden Mietvertrag der Büroimmobilie in der Theodor-Heuss-Straße 52-54 in Bad Vilbel mit dem Pharmaunternehmen STADA Arzneimittel AG langfristig bis zum 30.11.2031 verlängern. Ursprünglich war der Mietvertrag bis zum 30.11.2021 datiert. STADA ist Alleinmieter der Immobilie mit einer Gesamtmietfläche von etwa 11.000 m².

„STADA ist und bleibt in Bad Vilbel fest verwurzelt. Wir sind mit unseren weltweit 12.000 Mitarbeitern auf einem erfolgreichen Wachstumskurs und blicken optimistisch in die Zukunft. Als verlässlicher Arbeitgeber in der Rhein-Main-Region setzen wir auf Kontinuität und haben daher den Mietvertrag für das weltweite STADA Headquarter und die Deutschlandzentrale in der Theodor-Heuss-Straße in Bad Vilbel um weitere zehn Jahre bis 2031 verlängert“, sagt Peter Goldschmidt, Vorstandsvorsitzender der STADA Arzneimittel AG. „Von unserer Zentrale in Bad Vilbel lenken wir nicht nur unser Unternehmen global, sondern leben unseren Auftrag – STADA: Wir kümmern uns als verlässlicher Partner um die Gesundheit der Menschen.“

„Die STADA Arzneimittel AG steht als Unternehmen für langfristiges Wachstum und verfügt über eine sehr gute Bonität – entsprechend freuen wir uns, dass sie auch in Zukunft Mieter unserer Immobilie bleibt und wir den laufenden Mietvertrag um weitere zehn Jahre verlängern konnten“, sagt Thomas Heidelberger, COO von Verifort Capital. Sonja Vogel, objektverantwortliche Asset Managerin bei Verifort Capital, ergänzt: „In dem fünfstöckigen Bürogebäude, das STADA bereits vor 18 Jahren als Alleinmieter bezogen hat, befinden sich die STADA-Mitarbeiter ganz in der Nähe des Firmenstammsitzes und sind dank der guten Autobahnanbindung sowie der Nähe zum Frankfurter Flughafen verkehrstechnisch sehr gut angebunden.“

Die Verlängerung des Mietvertrags wurde von der blackolive advisors GmbH beratend begleitet, die hierzu exklusiv von STADA beauftragt wurde.

Keywords:verifort capital, stada, bad vilbel

adresse

Powered by WPeMatico